Archive for the ‘Kopf’ Category

Vorübergehende Regeln

22. 5. 2018

DSGVO und kein Ende?

Ich fand einen guten Artikel und habe einiges davon umgesetzt. Vorläufig keine Teilen-Buttons mehr. :-( Ich hoffe, wordpress hat bald datenquarkkonforme Lösungen…

Advertisements

Mein fast islamisches Smartphone

9. 4. 2018

Da flog, zack!, mein Smartphone auf den Supermarktparkplatz. Leider mit der Displayseite nach unten.  Und sofort bildeten die Sprünge ein Muster wie ein Spinnennetz.

Das kann nicht lange gutgehen, dachte ich, und bestellte ein neues. Als ich es auspackte, verwunderte ich mich schon, über den Stecker: So ein dreieckiges Ding wie in anglophonen Ländern. Mit einem Kupplungsstecker, damit ich es hier benutzen kann. Dafür war es eben ein paar zig Euro  billiger als bei anderen Anbietern. Und es funktioniert ja wunderbar.

Nur, o Wunder, es enthält eine App mit „Gebetsmodus“, Prayer Mode. Eigentlich wie der Flugmodus. Na gut.

Aber größtes Erstaunen beim vorinstallierten Kalender. Er hat sofort alles von meinen Online-Kalendern synchronisiert. Soweit bestens. Aber sehen, dass im Monat Juni der Ramadan beginnt –  habe ich das bestellt? Es erscheint nur in der Monatsübersicht – und lässt sich nicht abbestellen. Nun denn. Nutze ich halt ein islamisches Smartphone und denke an Technikinterreligiösität. Es ist der Preis für eine kleine Ersparnis in einer globalisierten Welt…

 

Und jetzt zu den wichtigen Fragen…

31. 10. 2017

Der Historiker Achim Landwehr schaut mit spitzer Feder und brennendem Herzen im Rückblick auf das Jubiläum
Lutherland ist abgebrannt. Ein langer, teils schwerer Text – er ist der Mühe wert. Gerade heute zum Reformationstag.

Im übrigen steh ich dazwischen: 2009 mit dem Calvinjahr – ich hab den Genfer Reformator in diesem Jahr erst richtig kennen und schätzen gelernt. Aber sieben Jahre später, da schrieb ich zum Jahresanfang zu #2017inthreewords“ Luther ist tot“.

Nun ja, der ganze Zauber ist herum. Jetzt bitte zu den wichtigen Fragen.

 

Wenn ich jetzt nicht . . . 

6. 7. 2017

Wenn ich jetzt nicht drei Punkte setze, hört der Satz ja nie auf…

30. Mai – man kann ja nie wissen

30. 5. 2017

Der flache Hügelpark

10. 3. 2017

Der Hügelpark in Wien (13. Bezirk)  ist platt wie eine Flunder. Wie kommt das? 

Der Park ist nach Carl von Hügel benannt, und er war so berühmt (zumindest in Wien), dass er 30 Jahre nach seinem Tod eine Büste von ihm in den Park gestellt bekam. 

Aha. 

Nah dran – so viel zum 20.02.

21. 2. 2017

Überm Beitragschreiben eingeschlafen. So könnte es gewesen sein. 

Sterne vom Himmel holen

9. 11. 2016

Sterne vom Himmel holen: besser zwei oder drei auf einmal, damit der Versand kostenlos ist.

Die meisten Sterne kommen aus den großen Sternbildern. Einzelsterne werden immer weniger, weil sie gegen die Sternbilder nicht ankommen. Da ist es auch klar, warum es früher mehr einzelne Sterne gab.

Wenn Einzelsterne untergehen, stürzen sie  als Sternschnuppen von Himmel. Da wundert einen gar nichts mehr.

Und überlegt euch gut, wo ihr die Sterne vom Himmel holt. Schließlich entscheidet der Sternenfänger, also der Verbraucher.

Ja, das waren noch Zeiten. . . 

4. 11. 2016

Ja, das waren noch Zeiten, als die Menschen begannen darüber nachzudenken , was für Zeiten das waren.

Deutsche sind zu innerlich 

2. 11. 2016

… sie sollten lieber ein bisschen nach außen wirken. 

Und dass Bankquittungen Lebenshilfe geben, ist neu . 

Schnelle PCs

28. 10. 2016

22:19 Uhr: Kurz mal was nachschauen.

22:20 Uhr: Rechner an.

22:22 Uhr: Bildschirm sagt: „Updates werden verarbeitet. 0%. Schalten Sie Ihren PC nicht aus. Dies dauert einen Moment.“

23:00 Uhr: Derselbe Text, Status bei 24%.

Gerechnet: Um eins ist er fertig. Kaffee oder Wein ?

Kulinarische Offenbarung 

12. 10. 2016

Teewurst enthält ja gar keinen Tee!

Das  macht mich schwach, ich brauche dringend einen Teller Kaffeebohneneintopf.

Lebenserfahrung

30. 9. 2016

Die Lebenserfahrung flüsterte mir zu, nach einem Theaterbesuch oder einer Nachtwanderung oder einer Weinprobe könne kein guter Blogbeitrag entstehen. 

Ich habe nicht auf sie hören wollen, aber jetzt muss ich sagen, sie hatte recht. 

Enthüllung: Ein Toter kann gar nicht mehr schreiben

8. 9. 2016

Es geht um das Buch „Hier ist alles Banane: Erich Honeckers geheime Tagebücher 1994 – 2015“. Ist Honecker gar nicht tot, sondern lebt diskret zurückgezogen weiter und schriebt heimlich Tagebücher? Na, das ist fein ausgedacht.

Aber die Autoren haben nicht mit der grassierenden Ironiefreiheit und Humorabstinenz gerechnet. Dazu mehr hier:

http://www.operation-harakiri.de/index.php/2016/09/05/eine-geschichte-voller-missverstandnisse/

Zehn Wörtchen auf dem Weg zum Weltfrieden 

6. 9. 2016

Zu 10-Wort-Briefe – http://wp.me/p3BpaX-BF

Sehr geehrter Herr Schnabel, 

leider melde ich mich erst jetzt. Letzte Woche hat eine Zikade das Tau durchgebissen, an dem mein Esel angebunden war. Das war für mich emotional eine Sonnenfinsternis. 

Und eine (für mich) wichtige Frage: Wie viele Eyeliner kriege ich für meinen alten Fahrradlenker? Ich war noch nie  gut in Mathe, daher… 

Freundliche Grüße

Ihr

Paul Umsatz

Künstlergeheimnisse: Edvard Munch

31. 8. 2016

Endlich ist es gelungen, eine Fotografie von Edvard Munchs Frühstückstisch aufzufinden.

2016-08-12 10.25.50

Forderung nach mehr Konsequenz 

7. 7. 2016

„Wenn schon falsch, dann aber auch richtig!“

Unverschränkt zuhören

30. 6. 2016

Der Referent zum Thema Gottesdienst sagte: „Wer sitzt mit verschränkten Armen da? Die Gemeinde hört Ihnen zu. Wer mit verschränkten Armen dasitzt, sind Kollegen, Journalisten, Geisteswissenschaftler und so weiter.“

Gesteigertes Unheil

22. 6. 2016

Heute vor 75 Jahren begann der Angriff des Deutschen Reichs auf die Sowjetunion. Gut anderthalb Jahre zuvor hatten sich die beiden Diktaturgiganten verbündet und Polen aufgeteilt. Und dann kam der Angriff, ohne Vorwarnung, ohne Kriegserklärung.

Ein Angriffskrieg, auch im weiteren unmoralisch, im Umgang mit Zivilisten und  Kriegsgefangenen. Da es gegen den Bolschewismusging, waren aber alle in der Wehrmacht einverstanden.

Und am Schluss, 1945, war millionenfach Leid und Unrecht geschehen.

Es wäre noch viel mehr zu sagen. Es haben andere getan oder tun es in diesen Tagen.

An meinen Niemals-Onkel habe ich vor vier Jahren erinnert.

Mir bleibt dieser Tag als Zeichen großen Unglücks in Politik und Geschichte.

Auf Jobsuche

2. 6. 2016

„Waldmeister
möchte ich werden!“ Weiß jemand, wie man Waldmeister werden kann? Ein interessierter Mensch fragt. Wo geht er dazu in die Lehre? Wo kann er nach der Waldgesellenprüfung den Meister machen?


justizverhalten

Justiz, Anwälte, Staatsanwaltschaft, Ärzte, Polizei

Heimathafen Elbinsel

Bilder und Geschichten zwischen Elbinsel, Festland & anderswo

schreiben üben

Lass mal üben! 88 Sekunden! Täglich!

Neuanfang 3.0

*Paulalinchen*

ilseluise

Clownerie & Theologie

ConfidentCatholic

Aus dem Leben einer katholischen Mit/Querdenkerin

Herzeugs

Der Anti-Depri Blog

jasaxndi

Ja saxndi! Do legsdi nieda...

Wesenzielles

Buntes aus dem Zettelkasten

Westfälische Momentaufnahmen

.... wenn es eine Hanseatin ins Münsterland verschlägt

Gedanken sind mein

Frei wie ein Vogel hoch über dem Alltag und du bist der Wind, der mich trägt. (Liedvers)

Liebes Gedanken Tagebuch

Mein Kopf, meine Gedanken und Ich

Zur Freiheit berufen

Ein Krankenhauspfarrer über Theologie, Seelsorge, Ethik und mehr

tageweise unsortiert

momente - gedanken - wegbeschreibungen

- Heimathafen Elbinsel -

Bilder und Geschichten zwischen Elbinsel, Festland & anderswo

Die Chaosbude

Alles Chaos, oder was?

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

jowebat.wordpress.com/

Fotografie ist meine zweite Sprache.

Art blog - Nadia Baumgart

Photo - Watercolour- Aquarelle - Birdwatching

sonjas perspektive 3

meine Art zu sehen

Der Grüne Apfel

Alles andere ist Banane

Dieter's Welt

Mit allen Licht - und Schattenseiten

stories from the city

stories from the town

Mein Leben auf dem Lande.

Kochen. Kräuter. Kreative Ideen.

Made in Thailand

A smarter way to buy online!

stonii`s Blogg

check das aus!

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

Annie Adler (Das Leben zum Buch)

Hallo. Ich bin Annie. Das ist das Leben zum Buch. Es ist ein Experiment.

Kalender Film

Dramaturg und Autor

Verzbilovska

-Unfälle passieren-

%d Bloggern gefällt das: