Posts Tagged ‘Religion’

Mein fast islamisches Smartphone

9. 4. 2018

Da flog, zack!, mein Smartphone auf den Supermarktparkplatz. Leider mit der Displayseite nach unten.  Und sofort bildeten die Sprünge ein Muster wie ein Spinnennetz.

Das kann nicht lange gutgehen, dachte ich, und bestellte ein neues. Als ich es auspackte, verwunderte ich mich schon, über den Stecker: So ein dreieckiges Ding wie in anglophonen Ländern. Mit einem Kupplungsstecker, damit ich es hier benutzen kann. Dafür war es eben ein paar zig Euro  billiger als bei anderen Anbietern. Und es funktioniert ja wunderbar.

Nur, o Wunder, es enthält eine App mit „Gebetsmodus“, Prayer Mode. Eigentlich wie der Flugmodus. Na gut.

Aber größtes Erstaunen beim vorinstallierten Kalender. Er hat sofort alles von meinen Online-Kalendern synchronisiert. Soweit bestens. Aber sehen, dass im Monat Juni der Ramadan beginnt –  habe ich das bestellt? Es erscheint nur in der Monatsübersicht – und lässt sich nicht abbestellen. Nun denn. Nutze ich halt ein islamisches Smartphone und denke an Technikinterreligiösität. Es ist der Preis für eine kleine Ersparnis in einer globalisierten Welt…

 

Advertisements

Schüler-Geschichten: Reli macht Spaß

17. 11. 2012

Aus uralten Zeiten. Ich hole es aus der Versenkung und lasse die alten Kommentare. (Damals wollte ich es noch nicht verschachtelt.)

Wenn es sich Curlysa nicht gewünscht hätte…,

… wäre es auch so irgendwann gekommen:

In derselben Gruppe wie bei der ersten Geschichte bekam ich dann von einem weiblichen Fan aus der 2. Klasse ein Bild geschenkt.

Hier der wichtigste Ausschnitt , der mit dem Text:

bildjunger-003

Diese Mädchen war von Anfang an von mir angetan. In der 1. Klasse hat sie mich immer angelacht, wenn sie mich sah. Als wenn das nicht schon süß genug wäre: Sie hat das auch gemacht, als sie die beiden oberen Schneidezähne gemeinsam weg hatte 🙂

Jetzt gehört sie schon zu den „Großen“ in der Gruppe. Die Erstklässler sind wild und unaufmerksam. Ich bin (zwei Wochen nach dem Dialog) drei Mal ein bisschen lauter geworden, weil die Bande absolut rappelig-zappelig war.

Und auch die beiden anderen „Damen“ aus der Zweiten pflegen mich huldvoll anzulächeln – und dann die Frage folgen zu lassen: „Malen wir heute?“

Dabei ist die zweite Stunde nur 20 Minuten kurz – wegen folgender Frühstückspause.

Aber ansonsten: Was auf dem Bild steht, stimmt. Und gemalt wurde nicht. Das kommt demnächst.

Schlechte Selbstvergesssenheit

28. 9. 2012

Tatort: ein evangelischer Kindergarten. Das Team feierte jährlich das Zuckerfest in den Gruppen, wegen der türkischen Kinder und Multikulti und so. Zwei mal hintereinander lagen Besprechungen abends auf einem Buß- und Bettag, weil der Tag ja nicht mehr im Kalender steht.

Wie mir glaubwürdig versichert wurde, hat sich das mittlerweile geändert. Also das mit dem Buß- und Bettag.

Auf der Grenze zum Sinn

15. 9. 2010

Svens Blog „Alles und nichts“ verdanke ich den Link zum Nudellied von Erwin Grosche.

Grosche hat einen eigenen Kanal auf youtube, und seine Filme sind sehenswert. Eine Karikatur von Innerlichkeit und Weltverbesserung. Spiritueller Nonsense. Heute die Meditation übers Knäckebrot:

Lass mich deine Stütze sein!

27. 11. 2009

Einmal in der Woche unterrichte ich Religion an einer Grundschule. In der ersten Stunde mit einer Gruppe aus der 3. und 4. Klasse, in der zweiten Stunde  aus der 1. und 2. Die zweite Stunde ist wegen der folgenden Frühstückspause offiziell nur 25 Minuten lang.

Dieses Jahr ist es ein großer, wilder Haufen, den ich begrüßen darf. Irgendwie dauernde Unruhe. Ich habe es dann mal so versucht, dass ich die Dauerredner aufstehen ließ. Vielleicht von vorsintflutliche Pädagogik abgeleitet, aber es half. Als einer der Rabauken so vor mir stand, habe ich mich auf seinen Kopf gelehnt und gesagt: „Du bist jetzt meine Stütze.“

In der nächsten Stunde begrüßte er mich mit den Worten: „Darf ich wieder deine Stütze sein?“ Und fortan jedes Mal. „Lass mich bitte deine Stütze sein!“ Hin und wieder habe ich das dann auch noch mal gemacht. Obwohl er jetzt nicht mehr ganz so rabaukig auf mich wirkt.

Aber es hat sich herumgesprochen. Bei meiner letzten Stunde wollten dann alle Kinder, dass ich sie zur Stütze nehme. Habe ich also alle aufstehen lassen und mich zumeist auf zwei Köpfe, eine Hand links, die andere rechts, gestützt. Bei zwanzig Kindern. Sie fanden es irgendwie toll.

Ich gebe zu, das hat mich gerührt.
Und im Kopf bohrt sich die Frage fest: Warum lässt das Bedürfnis, anderen eine Stütze zu sein, so bald nach? Weil die kleinen Köpfe und Herzen begreifen, es geht nicht nur um eine kurzweilige Spaß-Übung?

Und wenn ich ehrlich bin: Für jeden möchte ich ja auch nicht Stütze sein. Für manche schon. Und war ich’s immer, wenn es nötig war?

„Lass mich deine Stütze sein!“ Das wäre auch ein ungewöhnliches Gebet: Dass Gott sein Gewicht auf mich legt. Doch: im Hebräischen ist genau das Gottes Herrlichkeit: Er macht sich schwer!

Lass mich deine Stütze sein! Gib mir deine Herrlichkeit, lass sie mich tragen. Sie hat Gewicht und wird mich nicht abheben lassen. Und gib mir nicht zu viel davon, denn den aufrechten Gang will ich nicht verlernen.

Mariekes Welt und Andrés Weisheit – 1

10. 3. 2009

Die erste „Sentenz“ ist die längste. Erfahrene Internet-Surfer werden sie kennen, es gibt zig Variationen, aber diese Einleitung steht nicht immer dabei!

Der Prüfstein einer guten Religion ist, ob man darüber Witze machen kann:

Catholicism: If shit happens, you deserve it.
Calvinism: Shit happens because you don’t work.
Buddhism: If shit happens, it isn’t really shit.
Hinduism: This shit has happened before.
Islam: If shit happens, it is the will of Allah.
Jehovah’s: There is only a limited amount of good shit.
Judaism: Why does this shit always happen to us?
Lutheranism: If shit happens, have faith and it will stop happening.
Mormon: This shit happened before and will happen again.
Rastafarianism: Let’s roll this shit and smoke it.
Taoism: If you can shit, it isn’t shit.
Voodoo: Shit doesn’t happen, somebody dumped it on you.
Zen: Shit is, and is not.


schreiben üben

Lass mal üben! 88 Sekunden! Täglich!

Neuanfang 3.0

*Paulalinchen*

Sapadi - Mein Blog

Bücher, Musik und vieles mehr

100TageEchtzeitTest

In diesem Echtzeit-Test wird - so weit möglich - gelebt, als würde das Leben nur noch 100 Tage dauern

ConfidentCatholic

Aus dem Leben einer katholischen Mit/Querdenkerin

jasaxndi

Ja saxndi! Do legsdi nieda...

Wesenzielles

Buntes aus dem Zettelkasten

Westfälische Momentaufnahmen

.... wenn es eine Hanseatin ins Münsterland verschlägt

Gedanken sind mein

Frei wie ein Vogel hoch über dem Alltag und du bist der Wind, der mich trägt. (Liedvers)

sugarfree temptation

by janastrawberry

Liebes Gedanken Tagebuch

Mein Kopf, meine Gedanken und Ich

Zur Freiheit berufen

Ein Krankenhauspfarrer über Theologie, Seelsorge, Ethik und mehr

tageweise unsortiert

momente - gedanken - wegbeschreibungen

Heimathafen Elbinsel

Bilder und Geschichten zwischen Elbinsel, Festland & anderswo

Die Chaosbude

Alles Chaos, oder was?

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Art blog Germany-France-Italy - Nadia Baumgart

Foto -Watercolour-Pittura-Arte-Kunst- Aquarelle

sonjas perspektive 3

meine Art zu sehen

Der Grüne Apfel

Alles andere ist Banane

Dieter's Welt

Mit allen Licht - und Schattenseiten

stories from the city

stories from the town

Mein Leben auf dem Lande.

Kochen. Kräuter. Kreative Ideen.

Was das Leben schöner macht - mit und ohne Babybauch :)

Stress beiseite, jetzt ist genießen angesagt!

pastoracara

Willkommen in meiner Welt

Made in Thailand

A smarter way to buy online!

stonii`s Blogg

check das aus!

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

Annie Adler (Das Leben zum Buch)

Hallo. Ich bin Annie. Das ist das Leben zum Buch. Es ist ein Experiment.

Verzbilovska

-Unfälle passieren-

Martina Schilling

Photographie

Deutsch Lernen

Mein Blog ist für Deutsch lernen weil ich in Deutschland Universität studieren will und dafür lerne ich Deutsch und ich werde einige Sätze oder einige Texte hier bloggen

Veränderung.Prozesse.Entwicklung

youth theology institute

%d Bloggern gefällt das: