Posts Tagged ‘Nonsens’

Forderung nach mehr Konsequenz 

7. 7. 2016

„Wenn schon falsch, dann aber auch richtig!“

Werbeanzeigen

Wenn der Mäher endlich schweigt…

1. 7. 2016

Ich schaue auf die Wiese und sehe
Tabula Rasen.

Stimmt eigentlich vorne und hinten nicht. Aber so funktioniert Nonsens.
Und der Rasenmäher ist eigentlich auch eine Non-Sense
:mrgreen:

Starkes Tier mit Hunger

30. 4. 2016

Christian Morgenstern:

Der Steinochs

Der Steinochs schüttelt stumm sein Haupt,
dass jeder seine Kraft ihm glaubt.
Er spießt dich plötzlich auf sein Horn
und bohrt von hinten dich bis vorn.
Weh!

Der Steinochs lebt von Berg zu Berg,
vor ihm wird, was da wandelt, Zwerg.
Er nährt sich meist – und das ist neu –
von menschlicher Gehirne Heu.
Weh!

Der Steinochs ist kein Tier, das stirbt,
dieweil sein Fleisch niemals verdirbt.
Denn wir sind Staub, doch er ist Stein!
Du möchtest wohl auch Steinochs sein?
He?

Pferd im Milchprodukt

28. 4. 2016

Wieder ein neuer Lebensmittelskandal? Ach, lest selbst… (more…)

Wo da wann

20. 4. 2016

Ich bewerbe ja meistens nicht so das, wo der Pfeil, wenn er vom Bogen in die weite Welt, die sich bis zum Horizont erstreckt, obwohl er nicht genau zu definieren ist, was dann – und das meine ich ernst, zumindest nahezu, außer Tiernahrung – ist man plötzlich woanders.

Inspieritiert durch diesen, wenn auch nicht, aber gut.

der krümel

16. 4. 2016

ein krümel lief den tisch entlang
bis ich ihn mit dem finger fang.

was sage ich? es heißt doch „fing“
ich fing das krümelige ding.

wie seltsam, dass es laufte
und nicht noch koma saufte.

moment, es heißt doch lief,
nicht laufte, was ist schief?
und soff statt saufte, unbedingt.
so ist’s, wenn man die hufe schwingt…

Im Schatten der drei Könige

7. 1. 2016

Korrekte Aussprache mit Beispielsatz. Heute Myrrhe.

Innenraummeditation

21. 11. 2015

Christian Morgenstern:
Tapetenblume

Tapetenblume bin ich fein,
kehr wieder ohne Ende,
doch, statt im Mai’n und Mondenschein,
auf jeder der vier Wände.

Du siehst mich nimmerdar genung,
so weit du blickst im Stübchen,
Und folgst du mir im Rösselsprung –
wirst du verrückt mein Liebchen.

Was ist strahlend laut?

18. 8. 2015

Der Brülliant.

Rätselhaft: Wer war dieser Mann?

11. 8. 2015

Er hat ein besonderes Fett erfunden, eine Wurstsorte und eine Kartoffelzubereitung. Doch niemand kann mir sagen, wie er mit Vornamen hieß und wann er lebte. Wer kann mir endlich Näheres über Herrn Brat mitteilen?

Abwege des Bloggens 2

19. 3. 2015

Nilpferd? Welches Nilpferd?

Sachdienliche Hinweise bitte in  den Kommentaren!

Abwege des Bloggens

18. 3. 2015

Was hat die Zuckerdose im Badezimmer zu suchen?

Sachdienliche Hinweise bitte in den Kommentaren!

 

 

der bund der egoisten

25. 6. 2014

ich sei, gewährt mir die bitte,
in eurem bunde die mitte.

der bund der blogger

18. 6. 2014

ich sei, gewährt mir die bitte,
in eurem bunde der
fünfundachtzigtausendsechshundertsiebenunddreißigste

frei nach schillers blogbeitrag ‚die bürgschaft‘

Egal wie, Hauptsache anders

17. 6. 2014

Christian Morgenstern:

Der Ästhet

Wenn ich sitze, will ich nicht
sitzen, wie mein Sitz-Fleisch möchte,
sondern wie mein Sitz-Geist sich,
säße er, den Stuhl sich flöchte.

Der jedoch bedarf nicht viel,
schätzt am Stuhl allein den Stil,
überlässt den Zweck des Möbels
ohne Grimm der Gier des Pöbels.

Presseschau

27. 3. 2014

Im Spiegel steht auch nichts.
Ist nur mein Gesicht drin zu erkennen.

Gott zum Gruß, KW 6/7

14. 2. 2014
  • Am Freitag das neue Auto vom Händler abgeholt. Wir fühlen uns entlastet!
  • Selbsternannte moralische Instanzen kriegen üble Medienberichte, wenn eine große Inkonsequenz deutlich wird. In dieser Woche Alice Schwarzer.
  • Als Institution bekommt es weiterhin der ADAC ab. Wenn ich mich richtig erinnere, waren die schon vor 30 Jahren ein Großkonzern im Vereinsgewand. Der ADAC ist, wie der Name sagt, zu sehr aufs Auto fixiert. Und wieso solch ein ‚Verein‘ Autorennen finanzieren muss, habe ich auch nie verstanden. Ich bin 1988 aus guten Gründen in den VCD eingetreten. Wie der Name sagt andeutet, will er für alle da sein, die am Straßen-Verkehr teilnehmen.
  • Stichwort Institution: Den Blog „Tausendnull“ gibt es wieder. Jetzt heißt er „Warum nicht?“ Ja, richtig, warum nicht? Wem Nonsens nicht genügt, der findet dort Nonsens im Quadrat.

Wortsprich

16. 7. 2012

Reden ist Schweigen, Silber ist Gold.

Artikel

14. 7. 2012

Steht jetzt hier.
Und für sich.

Der tut nichts, der will nur spielen.

Ich? Ich habe nichts gesagt. Nur geschrieben.

Zwischen Wahn- und Unsinn

17. 5. 2011

Das ist origineller als das Original.


%d Bloggern gefällt das: