Der geniale Laden und Shoppen im Dorf – so viel zum 20.01.

20. 1. 2017

Der Ort hat einen kleinen Laden mit Lebensmitteln und notwendigem Kleinkram. Als vor ein paar Jahren der Händler aufgab, hat die Ortsgemeinde eine Kooperative gegründet und das Geschäft fortgeführt. Das Dorf wäre ärmer, wenn es den Laden nicht gäbe. Und Discounter sind weit weg, etwa zehn Kilometer.

Diesem kleinen Laden galt heute ein Ausflug: Einfach nur den Hang hinunter und über die Straße. Zurück geht es dann steil hinauf. Klingt banal,  weil es vorher ja bergab ging, ist aber anstrengend. Auch, weil man ja vielleicht volle Einkaufstaschen nach Hause bringt. Es war ein gemeinsamer Ausflug, also irgendwie Shoppen im Dorf… 

Hier mobil und wenig, dort brutalstmöglich – so viel zum 19.01 

19. 1. 2017

Ich habe seit heute eine dienstliche Handynummer. Die Post brachte die entsprechende SIM-Karte. 

Sonst war es ein Tag mit wenigen Ereignissen. Nicht dass es schadet. Noch nicht einmal dem Blog.

Heute sprang mir http://yolocaust.de/ ins Auge. Brutalstmögliche Satire. 

Nichtwarmer Ort, Wasser, Süß und fröhlich – so viel zum 18.01.

18. 1. 2017
  • Auf Friedhöfen ist es jetzt auch nicht wärmer als sonstwo, nur weil der Pfarrer warme Worte spricht.  
  • Wer Sprudel will, bestellt Mineral(wasser). 
  • Und Krapfen heißen woanders Berliner.  
  • Der Kämmerer zog seine Straße fröhlich. Welchen Grund haben wir, uns zu freuen? http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2017/0118.html

Andersgleich, Alltagsmatrix und Dank – so viel zum 17.01.

17. 1. 2017

Was andere können, kann ich auch: Vom Wesentlichen eines Tages schreiben. Zumindest wieder versuchsweise. Systematisch geordnete Beiträge passen zur Zeit nicht. In einem anderen Land, mit andersgleicher Sprache, mit andersgleichen Gewohnheiten, ist die Alltagsmatrix vorläufig nicht zu Ende gestrickt.

Außerdem ist der Winter kälter als gewohnt.

Was auch noch fehlt, sind die Antworten auf die vielen Kommentare der letzten Wochen. Vielen, herzlichen Dank!

Danke, Wibke Ladwig, für die Anregung!

 

Zum Sonntag, 15. Januar

14. 1. 2017

Gut, hier sagt und schreibt man Jänner. „Was Deutschland und Österreich trennt, ist die gemeinsame Sprache. “ Das hat wohl Karl Farkas in die Welt gesetzt, obwohl es anderen zugeschrieben wird.

Hier ist mal gerade der Winter eingebrochen, auf einen Happs fünf bis zehn Zentimeter Schnee. Das war am Freitag Abend.

Nun ist der Sonntag da. Genießt ihn, sofern ihr könnt, und macht es sehr gut!

Notiz vom sehr langsamen Fortschritt 

7. 1. 2017

Alle Pläne und Ideen zur Gestaltung des Blogs – sowie einige  andere nebensächlichen Dinge 😉  – sind ab dem vorletzten Tag des letzten Jahres einem grippalen Infekt zum Opfer gefallen. 

Nun zähle ich wieder als gesund. Schön.

Nachträglich ein gutes, gesegnetes neues Jahr!

Silvester 2016: In den besten Händen

31. 12. 2016

Der du die Zeit in Händen hast,
Herr, nimm auch dieses Jahres Last
und wandle sie in Segen.
Nun von dir selbst in Jesus Christ
die Mitte fest gewiesen ist,
führ uns dem Ziel entgegen.

Jochen Klepper

 

Ich bedanke mich für euer Mitlesen und Kommentieren!
Ich wünsche euch, meinen Leserinnen und Lesern,
einen guten Jahreswechsel!

Weihnachten im Glückskeks

24. 12. 2016

Vor kurzem im Asiatischen Restaurant:

2016-12-20-12-54-56

Noch einmal deutlicher:

glueck

Genau das, genau das läuft seit gut zweitausend Jahren durch die Welt.
Kein Wunder, dass es auch im Glückskeks zu finden ist. 😉
Mit Heiland ist es nur deutlicher, meine ich, und wünsche allen Leserinnen und Lesern

Frohe Weihnachten!

noch ist mir

23. 12. 2016

noch ist mir unstet und flüchtig in geist und sinn. 

almählich wächst etwas wie ein zuhause und wir kommen an

keine zeit hab ich mir fürs bloggen genommen. auch in zukunft sieht  es nicht danach aus. 

gedanken gibt es genug. wir werden sehen. 

herzliche grüße! 

Sonntag, 4. Advent

17. 12. 2016

Sonntags macht Theomix Pause.
Wie beim Sabbat.  Schöpferisches Tun ist göttlich. Und Gott ruhte am siebten Tag. Deshalb ruht meine Kreativität auch. (Und diesen Beitrag habe ich schon samstags eingestellt.)

Dieser Sonntag ist der Vierte Advent.

Der Wochenspruch aus dem Philipperbrief:

„Freuet euch in dem Herrn allewege! Und abermals sage ich: Freuet euch! Der Herr ist nahe!“

Das ist so eine Sache mit befohlener (oder empfohlener) Freude.  Vielleicht gelingt es ja, einen  stillen Moment zu finden und sich zu freuen. Muss ja keine mitreißende Stimmung sein.

Landleben (Lebenszeichen 4)

16. 12. 2016

Du fängst an, müde zu werden. Na ja, denkst du, ist schon spät, neun, Viertel nach neun. Du schaust auf die Uhr: Es ist zwanzig vor acht. 

Sonntag, 3. Advent

11. 12. 2016

Sonntags macht Theomix Pause.
Wie beim Sabbat. Schöpferisches Tun ist göttlich. Und Gott ruhte am siebten Tag. Deshalb ruht meine Kreativität auch.

Dieser Sonntag ist der Dritte Advent.

Der Wochenspruch aus dem Propheten Jesaja, Kapitel 40:
„Bereitet dem HERRN den Weg, denn siehe, der HERR kommt gewaltig.“

Mit drei brennenden Kerzen beginnt die innere Vorbereitung.
Mit einem brennenden Herzen setzt sie sich fort.
Und dann? Sich äußerlich vorbereiten? Früher war der Advent eine Fastenzeit. Heutzutage: Geschenke kaufen? Spenden geben? Wie sich äußerlich vorbereiten?

Einen schönen Sonntag wünsche ich!

Lebenszeichen 3

9. 12. 2016

Mittlerweile gibt es wackliges Internet im Haus. Die ersten Arbeitstage liegen hinter mir, es gibt einiges zu tun und ich freue mich, hierzusein. 

Wir wohnen auf dem Land. So richtig. Wenn man mit Menschen zusammen ist und sich abends um acht verabschiedet, kriegt man eine „Gute Nacht!“ gewünscht. Das Erstaunliche: Es ist um diese Zeit wirklich Nacht. Finstere Nacht. Auch wenn die beiden Kirchen rechts und links angestrahlt werden, ist der Himmel schwarz. Bis du aufblickst und die vielen Sterne bemerkst. 

Im Sommer wird es anders sein, das ist zu ahnen. Wenn bei den beiden (übrigens sehr guten) Gasthäusern die Gäste draußen sitzen, schallt der Lärm obenhin zum Pfarrhaus. Bis dahin haben wir frühe Nächte. 

Noch zu vermelden ist, wie erstaunlich widerspenstig Umzugskisten sein können: Die letzten, die herumstehen, krallen sich in den Boden fest und wollen nicht weichen. Auch das wird herumgehen, ich bin mir sicher. 

Alles Gute, bis bald! 

Lebenszeichen 2

2. 12. 2016

Vielen Dank für die guten Wünsche! 

Es ist fast alles wie letzte Woche. Und noch etwas Gutes gibt es:

Seit gestern bin ich im Dienst der Evangelischen Kirche A. B.  in Österreich.

Sonntag, 1. Advent

26. 11. 2016

Lebenszeichen 

25. 11. 2016

Kein WLAN, zu oft schwaches Netz. Und Umzugskisten sind manchmal zäh… 

Sonst nur Gutes. 

Bleibt wohlauf! 

Zur Zeit die Alternative 

15. 11. 2016

Danke, Gregor, Sibylle, Sophie und Sarah! 

Auf Tauchstation

11. 11. 2016

Der Blog geht vorerst auf Tauchstation. Lebenszeichen nicht ausgeschlossen.

Leider kann ich zur Zeit auch nicht die #nachtgedanken fortführen. Da hilft nur selber nachschauen:

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/heute.php

oder

http://www.combib.de/losung/heute.html

und kurz innehalten und…

Bis demnächst!

#nachtgedanken 10.11. sinne ich

10. 11. 2016

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2016/1110.html  Gott, wenn ich mich zu Bette lege, so denke ich an dich. Gerne. 

#nachtgedanken 09.11. himmel weit geöffnet

9. 11. 2016

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2016/1109.html Treuer, Wahrhaftiger, Gerechturteiler, Gerechtkämpfer: hältst mir den himmel offen.


Was das Leben schöner macht - mit und ohne Babybauch :)

Stress beiseite, jetzt ist genießen angesagt!

pastoracara

Willkommen in meiner Welt

luis saithong

Philosophie im 21. Jahrhundert

stonii`s Blogg

check das aus!

Willkommen im Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Vitamin-Erfolg

Erlerne neue Fähigkeiten

Annie Adler (Das Leben zum Buch)

Hallo. Ich bin Annie. Das ist das Leben zum Buch. Es ist ein Experiment.

Kalender Film

Filme, Serien, Podcast

Verzbilovska

-Unfälle passieren-

GOLD-WRITING.COM

Mit dem Schreiben Geld verdienen – als Autor, Texter und Blogger

Martina Schilling

Photographie

Irgendwas ist immer

In der Theorie sind Theorie und Praxis gleich. In der Praxis nicht.

Deutsch Lernen

Mein Blog ist für Deutsch lernen weil ich in Deutschland Universität studieren will und dafür lerne ich Deutsch und ich werde einige Sätze oder einige Texte hier bloggen

Veränderung.Prozesse.Entwicklung

youth theology institute

Mein Blog Andreas Hämer

This WordPress.com site is the bee's knees

Gottes Geschenk

Aber ich mag die Müllhalde gern. Ich liebe das Leben im Müll. (Zu Zin Moe)

JOSEFINE ENGEL

WRITER | TRAVELER

voninnennachaussenblog

Wenn die Seele spricht

catveldmaus

Ölmalerei, Acrylmalerei und Fotografie.

Freidenkerins Weblog

Gedanken, Geschichten, Anekdoten, Bilder und mehr...

Inchs Blog Nr. 2

Im Osten immer noch nichts Neues

Es geht aufwärts... Haos Blog

Bitte (nicht) stolpern!

Nicht nur Vollwert

Dies und das, was mich bewegt

Zeitfragen

auf der Jagd nach dem Wahren, Guten und Schönen

Wortwelten

Buchstaben bauen Welten

Was Tante Gertrud wohl bloggen würde

seit 55 Jahren katholisch

druckstelle

Blog für kleine und große Texte

Der rote Sonnenschirm

Mein Guck auf's Ammerland und den Rest der Welt

achKOMMA

life is life

appkate16.wordpress.com/

My Whole Life is Thunder

New Woman in the Blog

Herz und Seele, Liebe und Leid

DPNews

Nerdy news for nerdy fans.

Berliner Intermezzo

Frau Momos Gastspiel in der Hauptstadt

wunschmaterial

written by Meike Stephan

PR Coach

Einsichten und Ansichten. Das Blog von coachelle und mediakitty

KARINA'S ARTWALL

- fall in love with your life -

%d Bloggern gefällt das: