Archive for the ‘Kopf und Herz’ Category

#nachtgedanken 29.05. umgeben

29. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0529.html alles von dir umgeben und durchwoben. da wird die nacht gut, weil ich dich um mich weiß.

#nachtgedanken 28.05. beschenkt

28. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0528.html beschenkt bin ich, du bist mir nah, und gibst dein bestes. beschenkt bin ich, was immer geschieht.

#nachtgedanke 27.05. barmherzigkeit

27. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0527.html barmherzigkeit, barmherzigkeit. so bist du, GOTT, so sind wir im besten fall. barmherzig sei die nacht und schenke kraft zur güte.

#nachtgedanken 26.05. dir gehören

26. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0526.html dir gehören, GOTT, mit allem, was mit mir ist. mach ich es dir schwer? du kannst helfen.

#nachtgedanken 25.05. nachsinnen

25. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0525.html was sehe ich von dir? lass mich nachsinnen in der nacht.

#nachtgedanken 24.05. harren

24. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0524.html deiner harren, getrost und unverzagt bleiben: geht nach gutem schlaf besser, GOTT. danke im voraus!

Pfingsten 2015

24. 5. 2015

Ich wünsche meinen Leserinnen und Lesern ein frohes Pfingstfest!

Der Geist Gottes Menschen und lässt sie überfließen vor Begeisterung. Das erzählt die Pfingstgeschichte.

Durch die Predigt des Petrus werden viele überzeugt und lassen sich taufen. Die erste Gemeinde entsteht. Deshalb wird Pfingsten oft auch “Geburtstag der Kirche” genannt. Nur: Gott ist schon länger da, als die Kirche existiert.

Bild: Von der Aktion “Kirche aufmachen” (www.kirche-aufmachen.de).

#nachtgedanken 23.05. keiner wird zuschanden

23. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0523.html keiner wird zuschanden, der auf dich harret: wie lang ich wach und harre, weiß ich nicht. nur, dass du zu mir hältst.

#nachtgedanken 22.05. freude

22. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0522.html freude, fröhlich sein, durch dich, guter Gott. so bitte auch die nacht hindurch.

Veröffentlicht mit WordPress für Android

#nachtgedanken 20.05. zuversicht

20. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0520.html Zuversicht aller auf erden – ist das einer deiner namen? lass mich darauf vertrauen.

Der gute Hirte und die anderen Schafe

20. 5. 2015

Jesus Christus spricht:
“Ich habe noch andere Schafe, die sind nicht aus diesem Stall; auch sie muss ich herführen, und sie werden meine Stimme hören, und es wird eine Herde und ein Hirte werden.”
(Johannes 10, 16)

Über die Jahrhunderte haben die Ausleger gerätselt, wer damit gemeint ist, mit den anderen Schafen. Sind es die verlorenen zehn Stämme Israels, die von den Assyrern 700 Jahre vor Christus verschleppt worden sind und von denn wir keine Spuren mehr haben? Sind es Sektengruppen der damaligen Zeit, Gnostiker, die so ähnliche Worte benutzten wie das Johannesevangelium (logos, Tröster und so weiter), aber anders glaubten, ganz eigenartige Vorstellungen mit diesem Christus verbunden haben? Es bleibt rätselhaft.

Und ich meine, das Evangelium redet bewusst so: Die anderen, das sind – die anderen. Das sind zum Beispiel die, die nur selten in einen Gottesdienst kommen. Über die manche sich dann gerne ärgern, wenn sie bei Taufen oder Heiligabend auftauchen und man ihnen deutlich anmerkt, sie sind fremd, und stolpern durch einen Gottesdienst und fallen auf, weil sie sich so gar nicht auskennen.

Für manche sind die Kirchgänger die anderen, die, die immer in die Kirche laufen – und was weiß man nicht alles über die: Die wollen sich bei Gott was verdienen oder ihre neue Kleidung vorzeigen oder beweisen, wie fromm sie sind.

Die anderen, das sind die anderen. Die Laxen, Laschen, die mit einem halben Bein aus der Kirche raus sind. Oder vielleicht sogar schon völlig. Die meinen, man könne ohne eine Gemeinschaft an einen Gott glauben. Auch die liebt der Gute Hirte.

Oder Verblendete, die meinen, mit Gewalt, Bomben und Morden könne man Gott dienen. Sie verraten den Glauben, auch wenn es der islamische ist. Auch sie sind die anderen, auch sie liebt der Gute Hirte. Er gibt sie nicht auf.

Oder die Politiker.
Oder welche Menschengruppen sehen wir schief an?
Oder welche Menschen mögen wir nicht, wer macht uns das Leben schwer?
Das sind die anderen.

Und die Liebe des Guten Hirten ist so groß, dass auch er sie liebt wie uns, und ohne sie gibt es keine Einheit, keine, wie er sie will.

Es ist eine anstrengende Liebe, die uns der Gute Hirte zumutet: Eine Liebe, die Grenzen überwinden will.

Und gerade deswegen, gerade deswegen mag ich den Guten Hirten.

(Aus einer Predigt über Johannes 10, 11-16; 19.04.15, Sonntag vom Guten Hirten)

#nachtgedanken 19.05. gott spricht

19. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0519.html Gott, spricht zu mir durch propheten, durch den sohn. und in der nacht jetzt nicht? ich schlaf mal drüber.

#nachtgedanken 18.05. was ängstet

18. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0518.html was ängstet? was hat mein herz zerschlagen? im dunklen bist du bei mir. lass mich ganz dein sein.

Haarige Geschichten

18. 5. 2015

Manchmal sind die Zeiten verwirrend und verstörend. Auch das kann sich in Songs und den dazugehörigen Videoclips ausdrücken.

Hier eine Version der Geschichte von Samson (Simson) und Delila. (Richter 16, 4-21):

V V Brown, Samson

Es geht auf Pfingsten zu: Das Verwirrende und Verstörende wird sich richten, der Kopf wird klar und  was verwirrt und verstört, braut sich zusammen zur Freude.

Behaltet euren Mut in dieser Arbeitswoche!

 

#nachtgedaken 17.05. gnahde

17. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0517.html HIRTE, rufst mich mit namen, zeigst mir den weg. gnahde (!). ich gehe behütet in die nacht.

#nachtgedanken 16.05. große dinge

16. 5. 2015

 “wie große dinge ER an euch getan hat”. was war es heute für mich? war ich DIR treu? was hat befreit? denken, danken.

#nachtgedanken 15.05. köstlich

15. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0515.html “köstlich…, dass das herz fest werde.” köstlich, dass ich es DIR anvertraue, in der nacht, zum, neuen tag hin.

Über die Gutehirtenarbeit

15. 5. 2015

Jesus Christus spricht
“Ich bin der gute Hirte. Der gute Hirte lässt sein Leben für die Schafe. Der Mietling aber, der nicht Hirte ist, dem die Schafe nicht gehören, sieht den Wolf kommen und verlässt die Schafe und flieht – und der Wolf stürzt sich auf die Schafe und zerstreut sie –, denn er ist ein Mietling und kümmert sich nicht um die Schafe.”

Jesus grenzt sich hier vom Mietling ab. Einer Bezahlkraft. Die kennt ihre Grenzen. Und deshalb ist der Mietling auch eine Figur unserer Gegenwart. Wir leben davon, dass Aufgaben begrenzt sind, dass wir die Fülle der Aufgaben auf viele verteilen und jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten arbeiten soll und darf. Denn wenn man die Grenzen nicht erkennt, dann drohen Gefahren, für die eigene Gesundheit und möglicherweise auch für die anderer.

Ohne Grenzen geht das Engagement verloren. Wir sind nicht mehr mit Herzblut bei der Sache. Wir ziehen die Grenze, wir gehen davon, weil unsere Arbeitszeit herum ist. Wir dürfen bei Gefahr davon.

Doch ein Hirte muss sich mit seiner Arbeit identifizieren. Sonst übersieht er Gefahren. Dann kommt der Wolf. Das Böse, die Zerrissenheit, der Zank, die Zerstreuung, Vereinzelung und und…

Es ist die Frage, ob die Hirtenarbeit und vor allem die „Gutehirtenarbeit“ mit unseren Arbeitsverträgen zu vergleichen ist. Man kann darüber nachdenken. Es geht, meine ich, noch um eine andere Ebene, um den Glauben, um unser Herz. Und da können wir keine Grenze ziehen, da gibt es kein „Hammer fallen lassen, die Zeit ist um“. Der Glaube mag halbherzig sein, aber es geht ihm um den ganzen Menschen.

Und da sorgt sich kein anderer so gut um uns wie der GUTE HIRTE höchstselbst.

(Aus einer Predigt über Johannes 10, 11-16; 19.04.15, Sonntag vom Guten Hirten)

#nachtgedanken 14.05. pflugschare

14. 5. 2015

http://www.losungen.de/fileadmin/media-losungen/heute/2015/0514.html schwerter zu pflugscharen. liebe, erbarmen, frieden.  hoffnung durch die nacht hindurch.

Himmelfahrt, wozu eigentlich?

14. 5. 2015

Christi Himmelfahrt ist ganz freundlich, dieser Feiertag beschert ein “langes Wochenende”.  Auch unsereinem, denn am Freitag ist meist wenig los und am Samstag auch. Am Donnerstag selbst feiern die Gemeinden Gottesdienst. Und hier fängt es an: Dem Evangelisten Lukas verdanken wir den Anlass, und er hat auch die Bilder geprägt:  Jesus “fuhr auf gen Himmel”, heißt es im Evangelium (Lk 24, 51), er entschwindet auf einer Wolke, sagt die Apostelgeschichte (1, 9). Alle anderen Autoren kommen ohne diese Geschichte aus. Der Auferstandene ist Menschen erschienen, das liegt ein Weilchen zurück. Nun erscheint er nicht mehr oder selten. Na und? Irgendwann wird er ja wiederkommen und dann wird alles gut.

Die ersten dreihundert Jahre brauchte das Christentum diesen Feiertag nicht. Doch dann hatte es sich ausgewartet, die Lage war stabil geworden. ER war nicht wiedergekommen, also werkelte die Erinnerung an einem Festtag. Und da war er, Christi Himmelfahrt, 10 Tage vor Pfingsten.

Und jetzt können die wenigsten etwas damit anfangen. Brauche ich selbst diesen Feiertag für meinen Glauben? Ich mag ihn, nur ist er für mich nebensächlich.

So lass ich diesen Feiertag still grasen im Kalenderland. Andere mögen durch die Gegend ziehen und Vatertag feiern, mir schenkt dieser Tag ein wenig Ruhe im Getöse.

Ich wünsche euch einen schönen Feiertag!

 

 

 


DER LEHMOFEN

Backt Un´ Sinn.

thestoryofaunicorn

A victim of circumstance. A walking paradox. A beautiful mistake. Very much human. Sadness has and will always be my muse, though I would've preferred otherwise.

QUERBEET [ alles was mir auffällt ]

hier gehts um meine Gedanken

loumfit

fitness blog switzerland - get your ass up!

marcuskluge

Familienportrait - 100 Jahre Geschichte einer Berliner Familie & Berlinische Leben und Räume - Autobiografische Texte

Mein "Superstar"-Lifestyle

Besser geht's immer, wenn ich weiss WIE,WAS und WARUM!

Mein Weg in die Multiple Sklerose

Auf dem Weg zur Heilung

Jindas kreativer Blog! ☮

2013/ 2014/ 2015- Freudevoll reisen und kreativ das Unbekannte entdecken.

mein WORThaus

"In einem Augenblick gewährt die Liebe, was Mühen kaum in langer Zeit erreicht." Johann Wolfgang von Goethe

MY-SPORTBLOG-BERLIN

Sports Mag - powered by iSpodBerlin

Püttmann's Blog

Aviation // Photography // Wanderlust

bilere's Blog

Es lebe die Fotografie!

IMPREINTofficial

The official page of the artist created to host the project 'CUT OFF'.

StadtLandfrau

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt. Aber vielen bleibt es erspart. (Goethe)

blossombee68

Love is all around

Free your mind.

Keep your Head up - and your Heart strong.

MiMe's Fotoblog

Unterwegs in Gottes schöner Schöpfung

Sugar

Schreiben ist die Möglichkeit das zu denken was du nicht sagen kannst und das zu lesen was du schreiben willst !

matswelt

matswelt.com

Teil 2 Einfach(es) Leben

...mit allem was ich mag...

Gedankenbuch

Auch Gedanken fallen manchmal unreif vom Baum.

Quizzy zeigt euch München

Meine Heimatstadt in Bildern und Geschichten

sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.

Terence Horn

Ich veröffentliche hier Literatur, im Speziellen meine eigene...

Lyrics unter der Lupe - Looking@Lyrics

Songtexte aus der Nähe betrachtet

prettyvenditti - art, style and experiments

colours, phots, experiments, schön und kurios

Gedanken eines alten Kindes

nicht immer ganz ernst - manchmal aber schon

Hingesehen...- ein Bilder-Tagebuch

- Gesammelte Augenblicke von Julie May -

FRANKS PFLANZENLEXIKON

die Ergänzung zum Gartennetzwerk

MICE-Markt

Tagungen, Kongresse, Veranstaltungen und andere MICE-Events

DAVIDUNDDERVERSUCHEINESBLOGS

Aus dem Leben eines arbeitslosen Teenagers (ab jetzt auch in HD)

Sweetkoffie's Blog

Mein Koppkino und andere Baustellen

Rumgekritzelt

kunterbunte Gedanken & kunterbunte Bilder

Hohes und Tiefes

Gedanken über Schönes und Schweres - Schmetterlinge auf Pfingstrosen und Elefanten die Treppe hochschleppen - Was das Leben so bringt...

Ternukso

"I will not leave you as orphans; I will come to you. Before long, the world will not see me anymore, but you will see me. Because I live, you also will live." John 14:18-19

bittemito

Käthe Knobloch. Bitte mit O. Erst ein Ä und dann zwei O.

fuerhilde

Hast du schon mal versucht deine Sommersprossen zu zählen?

Benn Wederwill

Worte für jeden

Atemhaus Blog

... damit die Seele atmen kann

MODEPRALINE

von süss bis ungeniessbar

Sec's Club

von letzten und vorletzten Dingen

WELTANSCHAUUNG

(gesellschafts-) politische Blogs und Kommentare über Themen der Welt!

Klanggebet Blog

Spiritualität, die ins Leben führt.

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 324 Followern an