Posts Tagged ‘Musik’

Welche darf es sein?

23. 5. 2016

Auf welche Stimme hören wir? Auf die des Gewissens? Oder die der Laune? Welche meint EFF (mit der Stimme von Mark Forster)?

Kommt gut durch die Woche, mit der richtigen Stimme im Kopf…😉

Freiheit, so oder anders

16. 5. 2016

Freiheit – der Geist gibt sie. Oder ein anderer Mensch. Die Grenzen werden fließend.

Ist das schon Gospel oder noch Lovesong? Wie auch immer, eine Woche mit vielen Freiheitsmomenten wünsche ich euch!

 

So sein und anders sein

9. 5. 2016

Manches wäre besser, wenn ich ein anderer sein könnte. Frauen haben dieses Problem vielleicht grundsätzlich? Jedenfalls ist das der Lösungsansatz von Caro Emerald:

Caro Emerald, Coming Back As a Man

Wie immer es euch geht, bleibt schön ihr selbst. Und hört dabei gute Musik – wie die von Caro Emerald.:)

Eine gute Woche (fern von Identitätsproblemen) wünsche ich euch!

Wege sind oft so

2. 5. 2016

Wege sind oft mit Hindernissen. Auch wenn du sie läufst. So besungen hier:

Fahrenhaidt (feat. Cassandra Steen & Vincent Malin), Ich lauf

Kommt gut durch eure Arbeitswoche, ob gelaufen oder geschritten.

Frühling: nicht nur er schießt

25. 4. 2016

Ein bisschen Gewalt ist vielleicht wie ein bisschen schwanger? Heute wie letzte Woche ein origineller Beitrag der Popkultur.

Ali As feat. Namika, Lass sie tanzen (Square Dance)

Es bleibt die Frage, ob das erst zur Gewalt anregt oder es Gewalt vermindert von ihr zu singen und zu einer rhythmischen Musik zu tanzen. ich befürworte das zweite, sonst könnte iche s auch nicht gut hier verlinken.

Haltet euch cool und unverzagt in dieser Woche!

Frühling: Nicht nur die Bäume schlagen aus.

18. 4. 2016

Weder schlagen nur die Bäume aus noch lässt das Grün allein die Herzen höher schlagen.

Chefboss, Mosaik

Das Duo „Chefboss“ mit einigen Tanztruppen im Gefolge droht mit explosionsartigem Ausschlagen und gibt dem Herzschlag schnelle Rhythmen vor. Ich weiß nicht, ob ich das „schön“ nennen soll, originell ist es.

Auch jeder Frühling ist originell und meist noch schön dazu…

Für diese Arbeitswoche wünsche ich euch Gelegenheiten zum Aufblühen!

Zwei Mal hingucken

11. 4. 2016

Ist eine Einladung immer gut?


Jain, Come

Da ruft die Sängerin „Komm!“ und dann verschwindet sie in einer Lücke im Rasen oder in der Waldkulisse, wedelt mit den Armen wie es Kali könnte oder begegnet sich selbst in M.-C.-Escher-gleichen Dimensionen. Ich finde das Video hübsch anzusehen, die Musik flott und den Inhalt gut erträglich.

Einen tieferen Sinn mag ich nicht hineinzaubern. Manchmal sollte man das Leben spielerisch nehmen oder sich einfach an ihm freuen, am Leben. Manchmal lohnt es sich, zwei Mal hinzugucken.

Eine schöne Woche voller Aufmerksamkeit wünsche ich euch, und hin und wieder auch voller Aufmerksamkeiten…:)

Wer weiß schon

4. 4. 2016

Manchmal machen diese öffentlichen Tode nachdenklich. Wie bei Roger Cicero. Und dann gibt es dieses Lied von ihm:

Roger Cicero, Wenn es morgen schon zu Ende wär‘

„Möge es ihm so ergangen sein“, denke ich mir. Und das alte „Mitten wir im Leben sind/ von dem Tod umfangen“. Leben und TOd liegen dicht beieinander. Und eigentlich besingt es Ostern andersherum: Mitten im Tod sind wir vom Leben umgeben.

Manchmal ist nachdenkliche Zeit. Mitten im Frühfrühling. Habt eine gute Woche und gebt auf euch Acht!

 

Oben Jubel und was liegt darunter?

21. 3. 2016

Palmsonntag: Nach obenhin ist Jubel und Spaß. Darunter lauert schon das, was sich Karfreitag nennt.

Ob die Stimmung hier auf dem Video vergleichbar ist?

John Newman, Tiring Game (feat. Charlie Wilson)

Die prima Stimmung des Gospelchors, die Party, und gesungen wird über die ermüdende Liebe, die sich nicht ändern soll und das harte Leben stabilisieren möge. Was am Schluss bleibt, sind hilflose Blicke in eine ausgelassene Partygesellschaft.

Ich wünsche euch glückliche Tage für diese Arbeitswoche!

 

Den Kopf oben halten

14. 3. 2016

„Behalt den Kopf oben!“, wünsche ich manchmal Menschen, denen es nicht gut geht, weil ihnen alles über den Kopf zu wachsen droht. Viel besser ist es, wenn einem der Kopf gehalten wird…

Birdy, Keeping Your Head Up

… das kann einen ins Leben zurückbringen, hören wir.

Jedem sind solche Erfahrungen zu gönnen. Ohne sie könnten wir nicht ahnen, wie Gott uns wieder ins Leben führt.

Na dann, behaltet den Kopf oben! Und wem es vergönnt ist, lasse ihn sich halten…

Hin wie Zurück

7. 3. 2016

Liebe: Religiös oder nicht, hin wie zurück: sie bewegt und trägt. In Liedern besungen und gepriesen. So auch im heutigen Beispiel:  Luxuslärm bastelt nun ein Hoheslied der Liebe.

Luxuslärm – Solange Liebe in mir wohnt

Hoheslied der Liebe – das ist klassischerweise die Bezeichnung für 1. Korinther 13, also einem Brief des Paulus. Faszinierend: das Original erwähnt weder Gott noch Christus. Das Lied kommt mir vor wie ein Echo des biblischen Textes, es streift seine Bilder, ergänzt mit anderen.

Hier das „Original“: Bibel, 1. Korintherbrief, Kapitel 13

Wenn ich mit Menschen- und mit Engelzungen redete und hätte der Liebe nicht, so wäre ich ein tönendes Erz oder eine klingende Schelle. Und wenn ich weissagen könnte und wüsste alle Geheimnisse und alle Erkenntnis und hätte allen Glauben, so dass ich Berge versetzte, und hätte der Liebe nicht, so wäre ich nichts. Und wenn ich alle meine Habe den Armen gäbe und ließe meinen Leib brennen und hätte der Liebe nicht, so wäre mir’s nichts nütze.
Die Liebe ist langmütig und freundlich, die Liebe eifert nicht, die Liebe treibt nicht Mutwillen, sie bläht sich nicht auf, sie gebärdet sich nicht unanständig, sie sucht nicht das Ihre, sie lässt sich nicht erbittern, sie rechnet das Böse nicht zu, sie freut sich nicht über die Ungerechtigkeit, sie freut sich aber der Wahrheit; sie verträgt alles, sie glaubt alles, sie hofft alles, sie duldet alles.
Die Liebe hört nimmer auf, wo doch die Prophezeiungen aufhören werden und das Zungenreden aufhören wird und die Erkenntnis aufhören wird. Denn unser Wissen ist Stückwerk und unser Weissagen ist Stückwerk. Wenn aber kommen wird das Vollkommene, so wird das Stückwerk aufhören.
Als ich ein Kind war, da redete ich wie ein Kind und dachte wie ein Kind und urteilte wie ein Kind; als ich aber ein Mann wurde, tat ich ab, was kindisch war. Wir sehen jetzt durch einen Spiegel, undeutlich; dann aber von Angesicht zu Angesicht. Jetzt erkenne ich stückweise; dann aber werde ich erkennen, gleichwie ich erkannt bin.
Nun aber bleibt Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei; aber die Liebe ist die größte unter ihnen.

(Luther 1912/ Schlachter 1951/ Elberfelder 1905)

Das Video echot (ansatzweise), was im Text fehlt: dass die Liebe beständig bleibt, wie immer auch  der Mensch sich entwickelt.

Kommt gut durch die Woche und lasst euch von der Liebe tragen!

 

Was gut für mich ist

29. 2. 2016

Es ist nicht immer klar, was gut für einen ist. Hier zum Beispiel Nähe oder Distanz.

Lake Street Dive, Use Me Up

Manchmal merkst du es intuitiv, manchmal durch Nachdenken. Oder durch Meditieren oder Beten.  Irgendwann merkst du es. Selten zu spät, denn auch aus Sackgassen kann man herauskommen.

Ich wünsche euch für eure Arbeitswoche klare Sicht, damit ihr erkennen könnt, was gut für euch ist!

Leben – wie eine Blume

22. 2. 2016

Als einiges zusammenzukrachen drohte, damals, plätscherte plötzlich dieses Lied aus den Lautsprechern und erinnerte mich daran, dass es nebenher Lebensfreude gab. Außerdem hatte die schwedische Band Ace of Base den Ton der einen großen schwedischen Band, ABBA, getroffen. Sodass man hinhören musste.

Jahre später, nachdem einiges, na ja, mindestens: sich verändert hat, plätschert dieses Lied plötzlich aus den Lautsprechern und erinnert mich…

Ich nun, um die entsprechenden Jahre älter geworden, weiß, dass die Hoffnung weitergeht. Sie bleibt nicht stehen. Hin und wieder treffen wir uns.

Ace of Base, Life Is a Flower

Eine hoffnungsvolle, erfüllte Arbeitswoche!

Dem Leben folgen

15. 2. 2016

Orte, die wie Heimat sind, die uns wieder daran erinnern, was Leben heißt, die uns etwas wiedergeben von der Hoffnung, die uns motiviert hat: Manchmal braucht es Stille dafür, manchmal Steeldrums. Letzteres hier bei Marlon Roudette mit Everybody Feeling Something.

Kommt der alten Motivation auf die Spur und entdeckt sie neu! Das wünsche ich euch für diese Arbeitswoche.

Die einen tun’s, die anderen lassen’s…

8. 2. 2016

.. nämlich Karneval (Fassnacht) feiern. Ob der Drang zu tanzen auch dazugehört, weiß ich nicht. Jedenfalls ist dieser Drang manchmal wie eine Vergiftungserscheinung, die einen bewegen und zappeln lässt. Meint Martin Solveig mit diesem Song nebst verrücktem Video.

Martin Solveig & GTA – Intoxicated

Komt gut durch in dieser Woche!

Sonnenlied

1. 2. 2016

Nur selten schaut in diesen Wochen die Sonne vorbei. Ein guter Anlass, ein Lied für und über sie zu hören.

Laura Veirs, Sun Song

Habt eine (mindestens von innen) sonnige Arbeitswoche!

Was bewegt und antreibt

25. 1. 2016

Es gibt etwas, was uns bewegt. Manchmal nur das Bild von „Du und ich“: mehr als hundert Meilen, mehr als der graueste* Himmel, mehr als einsame Tage. Schöne Bilder. So besingt es Gabriela Richardson mit YALL

YALL ft. Gabriela Richardson, Hundred Miles

Ich wünsche euch eine gute Arbeitswoche, mit freundlichen Antreibern und bewegender Motivation!

 

Rosen statt Schnee

18. 1. 2016

Nun hat auch im Siebengebirge der Winter Residenz gehalten. Statt Schnee hätte ich lieber Rosen gehabt.

Originell ist meine Idee nicht. Es wurde schon besungen, und zur Erinnerung an die erste Sängerin haben zum Zeitpunkt ihres 90. Geburtstags viele Stars (oder solche, die es noch werden wollen,) Hits von ihr gecovert.

Hier Alina – die will erst berühmt werden…

Alina, Für mich soll’s rote Rosen regnen…

Kommt gut durch diese Arbeitswoche, wenn nicht auf Rosen gebettet, dann wenigstens gut behütet.

Wen habe ich an der Seite?

11. 1. 2016

Es könnte auch ein Monster sein. Dann ist es gut, es sich dienstbar zu machen.
Allzeit gute Begleitung, wenn schon, denn schon, in dieser Arbeitswoche!

Sara Hartman, Monster Lead Me Home

Warten

21. 12. 2015

Warten, erfülltes Warten wünsche ich euch in den letzten Adventstagen. Erfüllt, nicht überfüllt: Bei Hektikattacken tief durchatmen – und weiterwarten.

erdmöbel: aufs christkind


KARINA'S ARTWALL

- fall in love with your life -

Wir sind noch hier

Leben | Sterben | Tod | Trauer

What's Best in Life?

Ein Popkultur-Buchclub für Nerds

Karo-Tina Aldente

Aus dem Garten auf den Tisch

summerbreeze88

Mein Leben mit der Borderline Störung

My Whole Life is Thunder

Der Weg ist das Ziel

Via destinatum est

fruehstueck bei tiffanie

Generation 50 plus bloggt

Fräulein Briest bloggt...

Ein Höhepunkt des poetischen Realismus. Ein Wendepunkt zum Gesellschaftsroman. Zeit für eine neue Wende... Zeit, für die Gesellschaft zu bloggen...

hungarianportrait

Portrait and Glamour Photography from Laszlo Racz

Pressepfarrerin

Manchmal fühle ich mich wie Lieutenant Uhura

matsWELT.de

Jörgs Theologischer Weblog für Kopf und Herz

nach-gedacht

Ein Blog zum Nachdenken - Innehalten - Auftanken

Schmelzende Spielräume

von Jeany Leinweber

Sandras Blog

Bücher, Kunst und mein Leben in Graz

Rosenruthie

Über Blümchen und mehr

WordPress.com News

The latest news on WordPress.com and the WordPress community.

Der Schreibwaise

[BELIEBIGE KREATIVE BESCHREIBUNG EINFÜGEN]

Andrerseits

lieber an der Schwelle stehen.... (Psalm 84)

Roe Rainrunner

Rainrunning at its finest

#RLVNZ

wie kriegen wir die Kirche zu den Leuten?

beymeister

Hingehen, wo die Menschen sind.

Katholisch? Logisch!

spiritotroph, häreticophob, ecclesiophil, hostiophag

diemoebelbloggerin

Blog über Einrichten, Möbel im Used Look, Industriestil, Vintage, Akzentwand, Backsteintapete, Klinkertapete, Mauertapeten, Sichtbetontapete, Wandlasur, Lifestyle, Design, Interior, Deko, wohnen, DIY Anleitungen, kreativ, 70s, 60er Jahre, Interior Design, gestalten, Inneneinrichtung, Kinderzimmer, Innenarchitektur, selber machen, ...

Mein Leben in England

Eine Tasse Tee bringt die Welt wieder in Ordnung.

kummerkastenfuerjeden

styleandbeauty12345@t-online.de - schreibt mir! Ich helfe!

postmondän

Literatur | Musik | Film | Theater | Kunst

Serendipity and Mee

von der Kunst zu finden ohne zu Suchen...

hibbot

home of the hobbit

bei frl charlie

life is life

Knight Owl

I'd risk the fall, just to know how it feels to fly.

DenkenderTraum

Autismus, Aspie, Ich

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 399 Followern an

%d Bloggern gefällt das: