Posts Tagged ‘Musik’

Der Horizont ist das Ziel

31. 8. 2015

Die Sehnsuchtsfragen sind weder zu Ende noch alle beantwortet. Der Weg geht weiter, der Horizont ist weit.

Susheela Raman, The Same Song

Befragt euer Inneres, hört der Sehnsucht zu und geht euren Weg beherzt in dieser Woche – der Horizont ist das Ziel.

 

Manchmal eben nicht

24. 8. 2015

Manchmal hat man eben keine Lust zu tanzen.  Das dürfte ja auch nur für Tanzbären tragisch enden….

I don’t wanna dance” besingt die Unlust auf besondere Weise. Eine neue nette Version stammt von Lady Linn and her magnificent seven.

Kommt gut durch die Arbeitswoche – wie der Schwung euch auch immer ergreift!

Sonne war genug, jetzt darf der Mond mal

17. 8. 2015

Auch der Mond hat Strahlen. Ob sie den Rhythmus haben, den das Irving-Fields-Trio spielt, kann man fragen. Er klingt jedenfalls gut.

Kommt fröhlich und beschwingt durch die Woche!

War mal wieder so

10. 8. 2015

Fast unerträglich, Hitze drückt auf den Asphalt, die Sonne will die Haut verbrennen. Nachts kühlt es kaum ab, Durst, auch nach Leben…

Marteria x Yasha x Miss Platnum “Lila Wolken”

Kommt gut durch Sommer und, wenn sie passiert, Hitze!

Was brauche ich?

3. 8. 2015

Das fragt sich (aufs Neue) Lisa Bessenge. sie macht es so, dass man ins Träumen kommen kann…

Re:Jazz Feat. Lisa Bassenge – All I Need (Original By Air)

Kommt gut durch die Woche, mit allem, was ihr braucht!

Leuchten

28. 7. 2015

Wie ein profaner Kommentar zu Matthäus 5, Verse 13 bis 16, Predigttext von Sonntag: Hell leuchten…

Kommt gut durch die Woche!

Nach Hause kommen

20. 7. 2015

Nach Hause kommen und es ist nicht mehr dasselbe Zuhause. Man möchte es so wie früher haben und es ist nicht möglich. Yael Naim besingt das in “Come Home”.

Der Refrain lässt das Dilemma fast vergessen. Und man muss es nicht haben. Wenn ihr wisst, wo ihr hingehört, ist schon viel erreicht. Dort lässt es sich wie zu Hause sein. Das wäre schon etwas.
Eine gute Arbeitswoche euch allen!

Gut zu hören

22. 6. 2015


Gregory Porter, Musical Genocide

Nicht zu jeder Musik fällt mir etwas ein. Ich find es gut zu hören.

Habt eine gute Arbeitswoche!

Selbstsicht mit gutem Echo

15. 6. 2015

Manche Menschen finden sich selbst schwierig. Und machen ein gutes Musikstück daraus.

So Banks ,mit Beggin For Thread.

Lasst euch nicht verwirren, am wenigsten von euch selbst! :)

 

 

Nicht zu halten

8. 6. 2015

Dieses Lied versprüht Energie und gibt Schwung:
Leona Lewis, Fire Under My Feet

Lasst euch begeistern! Eine gute Woche!

 

Wo, bitte, geht’s zum Glück?

1. 6. 2015

Der Weg zum Glück ist mit Fragen gepflastert. So muss es sein, denke ich. Und so besingt Jonathan Jeremiah das.

Jonathan Jeremiah, Happiness

Habt eine Woche voller Glück!

Wem Jonathan zu viel herumzappelt, kann auch diese längere Version anhören, nur mit Bild. :)

Haarige Geschichten

18. 5. 2015

Manchmal sind die Zeiten verwirrend und verstörend. Auch das kann sich in Songs und den dazugehörigen Videoclips ausdrücken.

Hier eine Version der Geschichte von Samson (Simson) und Delila. (Richter 16, 4-21):

V V Brown, Samson

Es geht auf Pfingsten zu: Das Verwirrende und Verstörende wird sich richten, der Kopf wird klar und  was verwirrt und verstört, braut sich zusammen zur Freude.

Behaltet euren Mut in dieser Arbeitswoche!

 

Mit Rummtata in die Woche

11. 5. 2015

Manchmal braucht es Balkan-Beat. :)

Kommt schwungvoll durch die Woche!

Wege führen nicht von selbst

23. 3. 2015

Ein Lied mit mythischen Anklängen. Manche Worte sind sehr groß, manche Bilder dunkel.

Agnes Obel, Aventine

Wir gehen manchmal Wege, die sind rätselhaft. Gehen wir sie oder werden wir geführt? Je länger, desto mehr glaube ich, wir gehen unter dem Schutz des GUTEN HIRTEN. Auch wenn wir nicht an ihn denken oder er fern ist – er ist da. Hält er uns, fängt er uns auf oder sieht er einfach nur wohlwollend zu?

Ich wünsche euch feste Schritte auf eurem Weg in dieser Woche!

Gutes Gefühl

2. 3. 2015

Ein gutes Gefühl kann man schlecht bestellen. Musik kann jedoch helfen. Niemand hat, finde ich, “Feeling good” besser gesungen als Nina Simone. wenn sie singt, merkst du einfach: ihr gutes Gefühl kam nicht zugeflattert, es hat Arbeit gebraucht und jetzt sitzt es tief.

Ich wünsche euch gute Gefühle, und wenn sie nicht da sind, wünsche ich euch, daran arbeiten zu können!

Verstörend wie das Leben selbst

23. 2. 2015

Schon wie die Musik einsetzt, ist wie Aufwachen mit Martinshorn.  Die Stimme der Sängerin setzt mit Kraft ein, kaum wird sie sanfter, dreschen Percussions aufs Ohr.  Der Text ist verwirrend… Die Lyricsversion wartet mit ruhigen und verstörenden Bildern auf. Die sind wenigstens noch erträglich. Wer ein wirklich schreckliches Video sehen will, möge selbst nach der offiziellen Version suchen.  Als ob Kafka das Drehbuch gechrieben hätte. Ich bilde mir ein, einiges vertragen zu können, aber das ist nach meinem Geschmack zu brutal. Sicher Kunst mit Niveau, aber einfach bedrückend. Da ist eine Kirchenruine in schwarz-weiß geradezu heiter…

Hilft es zu wissen, dass es Musik zu einem der “Tribute von Panem”-Filme ist? Ich habe den ersten gesehen, er strotzt nur so von Gewalt und Gewaltverherrlichung. Auch nichts für zarte Gemüter. Und die Musik passt dazu, die Heldin schwankt ja stets zwischen Liebe und Töten müssen (so wird es dargestellt..)

Seit ein paar Wochen höre ich dieses Lied, immer wieder. Es hat etwas, das lässt mich nicht los: Das Verstörende des Lebens, zu schwanken zwischen Extremen – hier wird es deutlich.

Im Gleichmaß bleiben ist etwas Gutes. Und das Leben wahrnehmen und sich von ihm einnehmen lassen, auch. Ich wünsche euch, dass ihr in dieser Woche findet, was ihr braucht!

 

 

Gründe um Stille zu atmen

9. 2. 2015

Gründe um Stille zu atmen. Gute Gründe: etwa Ruhe, Klarheit. Manchmal nicht so positive… Enjoy The Silence von Depeche Mode besingt das.

Und das Cover von Coralie Clément wird dem besser gerecht als das Original, finde ich.

Wie klang noch mal das Original? Ach, so.

Ich wünsche euch gute Momente der Stille in dieser Woche. In der die Stille euch atmet. Bleibt behütet!

 

Lügen leben nicht ewig…

2. 2. 2015

Neulich mal wieder was Schönes von Eilen Jewell gehört:

Wie ein Spiritual klingt das: Es wird nicht mehr lange dauern, dann gehen die Lügen zu Ende und die Wahrheit setzt sich durch. Ja, wir marschieren für die Wahrheit. Was für Töne!

Wo sie herkommen, habe ich mich gefragt, und bin auf eine Rede von Martin Luther King gestoßen:

Und diese Rede heißt auch allgemein “How long, not long“.

Sie fließen ineinander, die soziale Botschaft, die Predigt Kings und die Vertonung von Eilen Jewell. Wir hier heute trauen uns das nicht, so zu singen, zu predigen und zu beten. Der Predigttext gestern, das Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg, ist und bleibt anstößig, weil Gott – einfach so – das Gute will und jedem gönnt, was er oder sie zum Leben braucht.

Mehr Mut beim Singen, Beten und Predigen – ein Gedanke, der mich in dieser Arbeitswoche begleiten soll. Die Lügen leben nicht ewig, die Wahrheit setzt sich durch.

Liebe Leserinnen und Leser, bei all eurem Tun wünsche ich euch Mut und herzerfrischende Ideen!

Hin und Wiedehopf

26. 1. 2015

Irgendwie alles lässig und das ein bisschen umständlich ausgedrückt…

Element Of Crime, Lieblingsfarben und Tiere

So was Abgedrehtes, liebes Publikum, ist gerade mal nötig. Dosenraviolivergnüglich bitte, sonst fressen einen die bierernsten Dinge auf.

Habt es gut in dieser Woche und lasst euch nicht allen Ernst überstülpen!

Liebe, weitermachen, vergib

19. 1. 2015

Recht neu, gut gemacht, Vollprofi halt: Madonna, Living For Love.

Trotz Enttäuschung weitermachen mit der Liebe: wäre es ein geistliches Lied, wäre da auch die Bitte um Vergebung? Und wenn sie nicht da wäre im geistlichen Lied, warum sollte sie nicht hinzukommen?

Die Grenzen sind fließend. Um welche Liebe es auch gehen mag; Nicht entmutigt sein, das brauchen wir, um weiterzumachen. Und dass Gott uns vergibt, weil wir bei aller Liebe Fehler machen können.  Gerade in diesen Zeiten.

Kommt gut durch die Arbeitswoche!

 


kummerkastenfuerjeden

styleandbeauty12345@t-online.de - schreibt mir! Ich helfe!

postmondän

Literatur | Musik | Film | Kunst

Bärenlyrik

Gedichte über Weltschmerz, Natur und Liebe

Serendipity and Mee

von der Kunst zu finden ohne zu Suchen...

hibbot

home of the hobbit

bei frl charlie

life is life

Depressiver Optimist

Extrovertierter Nachdenker

DenkenderTraum

Autismus, Aspie, Ich

seppolog

Irrelevanzlieferant.

Fsmilla

gelesenes....gesehenes.....gedachtes.....

Nun also klein Paris

“Frau Momos Leipziger Tagebuch”

Tell the truth

Gott, Mensch, Welt

muss das jetzt sein?

...diese Frage wird oft Kindern und Jugendlichen gestellt. Hier soll diese Frage an Erwachsene aus Politik und Gesellschaft gestellt werden - bei Angelegenheiten, die Kinder und Jugendliche oder auch Familien betreffen.

thestoryofaunicorn

A victim of circumstance. A walking paradox. A beautiful mistake. Very much human. Sadness has and will always be my muse, though I would've preferred otherwise.

erLesen

von Sandy Seeber

Alles Wahnsinn

eigentlich geht es um nichts

marcuskluge

Familienportrait - 100 Jahre Geschichte einer Berliner Familie & Berlinische Leben und Räume - Autobiografische Texte

Mein "Superstar"-Lifestyle

Besser geht's immer, wenn ich weiss WIE,WAS und WARUM!

Mein Weg in die Multiple Sklerose

Auf dem Weg zur personalisierten Heilung

im WORThaus

mir wachsen deine Worte durch den Tag als kleine Hoffnungsblüten .© Chr.v.M.

MY-SPORTBLOG-BERLIN

Sports Mag - powered by iSpodBerlin

Püttmann's Blog

Aviation // Photography // Wanderlust

bilere's Blog

Es lebe die Fotografie!

IMPREINTofficial

The official page of the artist created to host the project 'CUT OFF'.

StadtLandfrau

Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt. Aber vielen bleibt es erspart. (Goethe)

blossombee68

Love is all around

Free your mind.

Keep your Head up - and your Heart strong.

MiMe's Fotoblog

Unterwegs in Gottes schöner Schöpfung

Sugar

Schreiben ist die Möglichkeit das zu denken was du nicht sagen kannst und das zu lesen was du schreiben willst !

matsWELT.com

Welcome to my World

Teil 2 Einfach(es) Leben

...möge die Liebe die stärkere Kraft sein...

Gedankenbuch

Auch Gedanken fallen manchmal unreif vom Baum.

Quizzy zeigt euch München

Meine Heimatstadt in Bildern und Geschichten

sabinewaldmannbrun

Farbe. Linie. Sehen.

Terence Horn

Ich veröffentliche hier Literatur, im Speziellen meine eigene...

Lyrics unter der Lupe - Looking@Lyrics

Songtexte aus der Nähe betrachtet

prettyvenditti - art, style and experiments

colours, phots, experiments, schön und kurios

Gedanken eines alten Kindes

nicht immer ganz ernst - manchmal aber schon

Hingesehen...- ein Bilder-Tagebuch

- Gesammelte Augenblicke von Julie May -

FRANKS PFLANZENLEXIKON

die Ergänzung zum Gartennetzwerk

MICE-Markt

Tagungen, Kongresse, Veranstaltungen und andere MICE-Events

DAVIDUNDDERVERSUCHEINESBLOGS

The Game is on. Oder so.

Sweetkoffie's Blog

Mein Koppkino und andere Baustellen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 352 Followern an