Posts Tagged ‘Veränderung’

Blick auf eine Stadt

29. 3. 2016

Bonn kenne ich seit 35 Jahren, ich habe dort studiert, gewohnt und die ersten Jahre im Beruf verbracht. Mittlerweile bin ich nur zu kulturellen Anlässen dort (wozu ich jetzt auch Einkäufe zähle).

Es hat sich viel verändert in der Innenstadt. Damals gab es sechs Buchhandlungen, jetzt sind es noch zwei.

In den letzten zwei Jahren ist es massiv: In der Nähe der Uni haben zwei nette Cafés schließen müssen und was stattdessen kommt, ist noch nicht abzusehen. Und neulich entdeckte ich einen Aushang am angestammten Hutgeschäft: nach 80 Jahren habe der Vermieter gekündigt. Ein neuer Ort werde noch gesucht, hieß es damals. (Mittlerweile gibt es eine neue Bleibe.)

Was soll das werden?, frage ich mich.

Schrei nach Veränderung

8. 12. 2014

Advent ist auch der Schrei nach Veränderung, biblisch dann zum Beispiel im Magnificat. Der Wochenspruch beschreibt es körperlich.  Auch ganz profan kann uns das treiben, in der Kommunikation, in den Beziehungen, am eigenen Körper, in der Seele.

Mit besonderes kräftiger Stimme ruft hier Paloma Faith:

Sigma ft. Paloma Faith – Changing

Wer sich die schrille Dame anschauen möchte, kann das hier  oben tun. Hat auch was, aber es Die andere Version ist nicht mehr verfügbar und diese ist so was von unadventlich. 😉

Ich wünsche euch wohltuende Veränderungen, wenn ihr’s braucht. Oder einfach eine gute Woche!

 

 

 

 

Das muss anders werden!

26. 11. 2013

„Das muss anders werden!“, sagt man oft und dann ändert sich nichts. Das mache ich anders: Ich sage es und tue es auch.

Dank meiner neuen vorübergehenden Arbeit ist der Dienstag oft ganz und der Freitag (mindestens) vormittags PC-frei. Das Smartphone hilft Kommentare zu beantworten. Nur: Wenn keine Zeit da ist, ist auch keine Zeit dafür.

Was wird jetzt anders?
Ich plane künftig, für Dienstag und Mittwoch zusammen einen Beitrag zu schreiben. Und Freitag mittags einen für das Wochenende. Und: es ist nur der Plan. Sein Zweck: Mir die Freude am Bloggen zu erhalten.

Übrigens: Wo sagt ihr jetzt in eurem Leben „Das muss anders werden“?
Wer es offen mitteilen mag, kann gerne kommentieren.

Hin und Her

10. 2. 2010

Ulkige Meldungen gingen durchs Land:

  • Für kleine Kinder gibt es zur Zeit nicht genügend Impfstoff für die Grundimpfungen, hieß es. Später dann, es sei kein direkter Zusammenhang da mit der Produktion des Impfstoffes gegen die Schweinedingens. Hm.
  • Ein Polier soll sich bei den Eisenbügeln für eine Wand für die U-Bahn unter dem Kölner Archiv bedient haben. Um sie beim Schrotthändler zu verkaufen. Später heißt es, an den Eisenbügelchen könne es eigentlich nicht gelegen haben, dass das Archiv eingestürzt ist. Dann wieder, derselbe Mann sei beim Düsseldorfer U-Bahn-Bau eingesetzt und den Düsseldorfern sei schon ganz flau. Hm. Hm.
  • Das Verfassungsgericht hat die  Regelungen der Hartz-IV-Sätze für unvreinbar mit dem Grundgesetz erklärt. Vor allem für Kinder muss nachgebessert erden. Maßstab sei die soziale und kulturelle Teilhabe, hieß es. Später dann, das bedeute nun nicht, dass die Sätze jetzt erhöht werden. Hm.

Es gibt Tage, da geschieht viel. Schlauer wird man davon nicht…

Mariekes Welt und Andrés Weisheit – 6

15. 4. 2009
Ein paar Raupen müssen wir ertragen,
wenn wir Schmetterlinge sehen wollen.

Veränderung geschieht nicht immer von einer Sekunde zur anderen.

%d Bloggern gefällt das: