Posts Tagged ‘Tom Odell’

Traurig, schwungvoll, was denn nun?

1. 7. 2013

Mit schmachtendem Blick singt uns Tom Odell sein trauriges Ständchen („Another Love“). Dabei ist der Rhythmus so flott und die Emotion so groß. Ein bisschen autistisch und selbstmitleidig schaut sich das an: Während seine künftige Ex an ihm dran ist oder um ihn herumfegt, trällert er sein trauriges Lied an ihr vorbei und blickt nur – zu uns. Danke, lieber Tom, wäre nicht nötig gewesen. Singen liegt dir wohl mehr als Beziehung retten? In den Chor passe ich auch nicht. Also lasse ich das Ganze ablaufen:

Wer nur den Ton nimmt: Das lässt sich gut hören. Doch ich schau in das Gesicht von Tom Odell und ahne: Schmächtig kommt von schmachten. Und zugleich weiß ich, ohne Ironisieren halte ich die Reize für dramatische und große Gefühle nicht aus. Nicht zu Beginn einer Arbeitswoche, dieser Arbeitswoche.

Lasst euch berühren, blickt in die Augen des Gegenübers und kommt gut voran!


%d Bloggern gefällt das: