Posts Tagged ‘Theodor Fontane’

Heute wie vor 156 Jahren

23. 4. 2016

Theodor Fontane:

Albumvers
(zum 23. April 1860)

Vertage die Sorgen
bis auf morgen,
eh du’s gedacht,
kommt Hilfe über Nacht.

Kluge Leute
freun sich des Heute; –
liebe wieder, was dich liebt,
und genieße dankbar,
was Gott dir gibt!
Probatum est!

Jahreszeitlich weise

7. 3. 2015

Frühling

Nun ist er endlich kommen doch
in grünem Knospenschuh.
»Er kam, er kam ja immer noch«,
die Bäume nicken sich’s zu.

Sie konnten ihn all erwarten kaum,
nun treiben sie Schuss auf Schuss;
im Garten der alte Apfelbaum,
er sträubt sich, aber er muss.

Wohl zögert auch das alte Herz
und atmet noch nicht frei,
es bangt und sorgt: »Es ist erst März,
und März ist noch nicht Mai.«

O schüttle ab den schweren Traum
und die lange Winterruh,
es wagt es der alte Apfelbaum,
Herze, wag’s auch du!

Theodor Fontane

Bitte nicht schütteln

26. 9. 2013

In Indien wurden früher die Alten auf große Bäume am Ganges gesetzt; und dann begann ein Schütteln. Die sich nicht mehr halten konnten, fielen in den Fluss und wurden weggeschwemmt. Wenn man in die Herzen sehen könnte, würde man finden, dass dieses Verfahren auch bei uns stille Anhänger zählt.

Theodor Fontane, Brief an Georg Friedlaender, 9. Mai 1892


%d Bloggern gefällt das: