Posts Tagged ‘Sommer’

Sommer-Kreativitäts-Pause

11. 7. 2016

Das Beste aus zwei Ländern: Die Sommerferien
(in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz).

Vom 11. Juli bis zum 26. August geht das Geschehen auf diesem Blog in den Pausenmodus.

Beiträge werden selten erscheinen, zuverlässig unregelmäßig lasse ich Kommentare ins Freie und beantworte sie.
(#nachtgedanken sind bis auf weiteres hier jeden Abend ab 21:00 Uhr zu finden.)

Ich wünsche meinen Leserinnen und Lesern eine gute Zeit!

Allergikers Sommermeditation

25. 6. 2015

Entweder gut gelaunt mit verstopfter Nase
oder melancholisch mit freiem Atmen.

Und dann ist auch genug mit kaltem Sommer. Wenigstens hier auf dem Blog

Relevanzcheck per Umkehrschluss 2

17. 9. 2014

ein sommer
macht noch keine schwalbe.

umstritten.

Brutales Sommerliedchen

2. 7. 2014

abendrot abendrot
schlage lauter fliegen tot

oder lass sie lieber leben
dass sie an der lampe kleben.

Unauffälliger Sommer gesucht

10. 7. 2013

Sommer, dieses Jahr: der Mitteleuropäer bekommt Schüttelfrost oder eine Hitzewelle drückt ihn platt. Letztes Jahr ähnlich.

Vor zehn oder mehr Jahren gab es auch unauffällige Sommer: neben anderem (Piesepampelwetter, Schwitz-stöhn-tage) mehrere Tage am Stück 20 bis 25 Grad, bewölkt bis sonnig, entspannter Luftdruck. Ist das vergoldete Erinnerung? Oder sind solche Sommerwochen wirklich weniger geworden?

Sommer-Andacht

21. 6. 2013

Die Andacht aus dem aktuellen Gemeindebrief greift Gedanken auf, die ich in mehreren Beiträgen hier schon einmal geschrieben hatte.

Sich zurücklehnen und aufrecht stehen – beides geht, nur nicht zusammen

Die Bedürfnisse wechseln: Mal möchte ich mich zurücklehnen und das Gefühl haben, ich bin angenommen, um mich wird sich gekümmert.

Und dann genauso das Andere: ich bin etwas wert, mir dessen bewusst und will mich nicht über mich bestimmen lassen.

In mir wohnt beides. Ich vermute, bei den meisten anderen Menschen auch. Und das ist schon so von Kindesbeinen an: „Ich bin schon groß!“, heißt es. Und dann kurz darauf in Mamas Armen.

Im Glauben ist es nicht anders.
Wenn ich an den Guten Hirten glaube, möchte ich Teil der Herde sein. Vielleicht bin ich das Schaf, das verloren war und das er sich auf die Schultern hebt.
Und gleichzeitig bin ich mündiger Christ, will mir nichts vorschreiben lassen, selbständig fragen und denken.

Manche werfen den Kirchen vor, sie wollen die Menschen unmündig halten – weil sie so abhängig bleiben und man leichter über sie verfügen könne. Aber die Ursprünge sagen anderes:

„Ich bin der gute Hirte“, sagt Jesus nach dem Johannesevangelium (Kapitel 10). Daher kommt es. Und in demselben biblischen Buch sagt Jesus seinen Jüngerinnen und Jüngern: „Ich nenne euch nicht mehr Knechte, sondern Freunde“ (Kapitel 15). Wer Christ ist, so übersetze ich das, lebt „auf Augenhöhe“ mit Christus. Er oder sie kann eine selbständige Beziehung zu ihm, zu Gott aufbauen. Unterwerfung ist nicht geboten, sondern gefragt ist das Herz auf dem rechten Fleck – und dass wir es zum Zuge kommen lassen.

Beides gehört zusammen, wie zwei Seiten einer Münze. Es lebt sich gut damit. Und der Glaube wächst und wird nicht klein gehalten.

Sommer ist die Zeit, in der wir das Wachsen und Reifen in der Natur beobachten. Aber vielleicht auch bei uns selbst. In diesem Sinne wünsche ich eine gute Sommerzeit!

Zu heiß für Alk, zu schwül zum Dichten

20. 6. 2013

Vom 19. Juni 2013

der sommer ist mir viel zu heiß
in den gin tonic reichlich eis!

es dräut von ferne ein gewitter?
vielleicht hilft jetzt ein magenbitter

bei 20 grad ist’s mild und fein,
das beste wetter für den wein

bevor der winter kommt und ich dann frier
mach ich die flasche auf und trink das bier

ich geb hier tipps, ich dröge nudel:
ich lach mir eins und trinke – sprudel

Rätsel-Sommer 2012

30. 7. 2012

In der Eifel fanden wir einen Märchensommer, das heißt, wir konnten kaum glauben, dass es ihn geben soll.

In der letzten Woche war er wie ein gutes Tomatenmark: dreifach konzentriert.

Laut Wetterprognosen hält er in dieser Woche den Ball flach.

Was kommt als nächstes?

Die Welt umarmen…

12. 7. 2012

geht ja gar nicht.
Meine Spannweite ist viel zu gering.


%d Bloggern gefällt das: