Posts Tagged ‘Sexualität’

Das erschüttert nur, wenn Sex Sünde ist

20. 9. 2012

Da sind der Spekulation Tor und Tür geöffnet: Ein koptisches Papyrus-Schnipselchen erregt die (eher: manche) Gemüter: „Jesus sagte ihnen: ‚Meine Frau…‘ “ Schon zu Ende. Was hat das zu bedeuten?
Die Professorin Karen L. King hat den Schnipsel aufgetan. Dabei lag auch eine handschriftliche Notiz (undatiert, aber wohl aus den Neunzigern): „Professor Fecht glaubt, dass der kleine ca. 8 cm große Papyrus das einzige Beispiel für einen Text ist, in dem Jesus die direkte Rede in Bezug auf eine Ehefrau benutzt. Fecht meint, dass dies ein Beweis für eine mögliche Ehe sein könnte.“

Gut berichtet die Süddeutsche darüber. Und hier sind mal eben 52 Seiten von Frau King verfasst, für die Spezialisten.

Bewiesen ist jetzt nichts. aber mal angenommen, man fände den Beweis, dass Jesus eine Frau gehabt habe. Was wäre daran welterschütternd? Nichts. Anders ist es, wenn jemand Sexualität für Sünde hält. Dann gerät das Heilandsbild ins Wanken.

Angenommen,  man fände den Beweis, dass Jesus eine Frau gehabt habe: Was ändert das an Kreuz und Auferstehung? Nichts. Jesus hat auch seine Mutter und seine Geschwister zurückgelassen und das hat niemanden beeindruckt. Nur hinterher, nach Ostern: Da hatte Maria vermutlich und Jakobus, der Bruder, ziemlich sicher eine hervorragende Stellung in der Jersualemer Gemeinde.

Und Dan Brown? Der hat auch nichts Neues gesagt. Steht alles schon bei Albert Schweitzer, in der „Geschichte der Leben-Jesu-Forschung“ .

Also entweder kalter Kaffee oder koffeinfrei. Dann lieber mit einer Tasse frisch gebrühtem Espresso dasitzen und den „schönen Glanz Gottes“ bestaunen.


%d Bloggern gefällt das: