Posts Tagged ‘Nikolaus’

Nikolaus

6. 12. 2010

Je länger desto mehr bekommt Nikolaus einen Ehrenplatz in meinem evangelischen Heiligenkalender.

Der Beitrag im Ökumenischen Heiligenlexikon ist lesenswert. Diese beiden Geschichten (zitiert nach wikipedia) mag ich am meisten:

  • Nikolaus bewahrt einen armen Mann davor, seine drei Töchter zu Prostituierten zu machen, indem er nachts heimlich Goldklumpen durch das Fenster der Familie wirft. Nun ist die Mitgift der Töchter gesichert.
  • In Myra ist Hungersnot, und Nikolaus erfährt von einem Schiff im Hafen, das Getreide für den Kaiser in Konstantinopel geladen hat. Er bittet die Schiffsbesatzung, einen Teil auszuladen. Diese lehnen ab, da das Korn genau abgewogen abgeliefert werden müsse. Nikolaus verspricht ihnen, dass sie keinen Schaden nehmen werden. Die Seeleute geben also etwas von der Ladung ab. Als sie in Konstantinopel ankommen, ist genau so viel Korn im Schiff wie vorher.  Das in Myra entnommene Korn aber reicht volle zwei Jahre und kann sogar noch zur Aussaat verwendet werden.

Ist doch alles menschenfreundlich.

Ich wünsche noch einen schönen Tag!
Und herzliche Grüße von Bischof Nikolaus

Vor zwei Jahren zum ersten Mal veröffentlicht.

Rückblick auf einen lieben Heiligen

7. 12. 2009

Gestern war Nikolaustag. Nikolaus ist ein ökumenischer Liebling. Dieses Jahr durfte ich in einem Kindergarten von ihm erzählen.

Im Kindergarten wurde vorgeschlagen, wir sollten ein Nikolauslied singen. Ein Kind sagte sofort: „Oh ja, ‘Grizzly, lieber Nikolaus’.“ Eine Erzieherin sprang ein, sie muss meinen verwirrten Gesichtsausdruck gesehen haben: „Ja, sollen wir ‘Grüß dich, lieber Nikolaus’ singen?“ Durchgesetzt hat sich dann per Volksentscheid „Nikolaus, komm in unser Haus“. (Nachtrag vom 9. 12.)

Und beim Nachdenken über die Legenden zu ihm habe ich gemerkt, wie faszinierend dieser Mensch war. Oder dank Legenden geworden ist.

Es sind nicht Predigten oder andere Texte, die er hinterlassen hat. Es sind einige eindringliche Geschichten. In ihnen setzt er sich für Menschen in Not ein. Bedingunsglos. Er lebt Gnade. das macht ihn auch meinem evangelischen Herzen so sympathisch.

Ein Herz für die Kleinen, die in Not sind: Kein Wunder, dass sich die Sitte des Kinderbischofs am Nikolaustag so lange im gehalten hat. Oder wiederbelebt wird. Auch in protestantischen Gegenden.


%d Bloggern gefällt das: