Posts Tagged ‘Kirchenmusik’

Choral-Humor

19. 12. 2009

Für Hausfrau Hanna

Sagt eine Konfirmandin: „Singen wir bei dem Gottesdienst auch ‚Lauter Tussis‘?Sie meinte natürlich „Laudato si“.

Die schönste Verballhornung von „Herr, deine Liebe ist wie Gras und Ufer“:
„Herr, dein Getriebe liegt im Sand am Ufer“.

Was singt die kleine Gemeinde? „Liebster Jesu, wir sind vier“
In echt heißt es anders.

Verhörer gehören in die Wumbaba-Ecke. Ein kleiner Hinweis auf diesen köstlichen Blog mit weihnachtlichen Klängen. [Link führte in die Irre, daher entfernt. 13.02.14]

Über die Pflege zarter Pflanzen

7. 10. 2009

Die schöne Stellenannonce von Kraftwort, Kirchenmusikerstelle in Fruststadt, verleitete mich zu einem Kommentar, den ich nicht auf Blogpastor Barnabas‘ Blog, sondern hierhin setze:

Pflegeanleitung:

Kirchenmusiker sind Pflanzen besonderer Art. Sie gedeihen im Halbschatten, am besten in Orgelnähe. Alle Vierteljar dünge man sie mit barocken Noten.

Neben viel Luft hilft ihnen zum Aufblühen freundliche Kommunikation. Zum Beispiel sind sie sehr dankbare Geschöpfe, wenn das Pfarrpersonal ihnen länger als 75 Minuten vor dem Einsatz die Lieder mitteilt.

Nur Luft und Liebe reichen nicht. Sie brauchen auch Kies. Allerdings gehen manchen kirchlichen Lieferanten die Vorräte aus. Dagegen hilft nur eine Besinnung auf die Grundanliegen kirchlicher Arbeit. Darüber müsste sich einige Kiesvorräte organisieren lassen.

Exemplare mit Neumusik-Allergie (Lieder nach 1980) sind nicht heilbar. Das beste Gegenmittel zur Milderung der Symptome ist regelmäßig eine  große Dosis Gregorianik.


%d Bloggern gefällt das: