Posts Tagged ‘Disziplin’

Weltmeister gesucht – in 4D

14. 6. 2018

Sehr anregend:

Allen, die es tun: Fröhliches Zuschauen bei der WM!

Advertisements

Mündigkeit

13. 6. 2012

– Gedankensplitter, in Fortsetzung

Es gibt einen guten Grund, warum das mit der Disziplin nicht mehr so funktioniert wie ehedem.
Viele Menschen verstehen sich nicht mehr als Mitläufer in einer Herde. Sie sind keine kleinen Kinder mehr, denen man etwas sagt, und dann  tun sie das so.

Sie sind mündig geworden.
Und mündig, erwachsen sein im Glauben und Denken ist wichtig. Mündige Menschen lassen sich nicht einfach so hin- und herschicken, sie wollen wissen, warum. Denn sie tragen Verantwortung für ihr Tun und sind sich dessen bewusst.

Interessant: In der Bibel gibt es diese Richtung, zum mündigen Leben – genauso wie die Regression, den Rückzug in die Kinderwelt. Beides nah beieinander findet sich zum Beispiel im Johannesevangelium: Christus sagt: „Ich bin der gute Hirte“ und die, die zu ihm gehören, sind seine Schafe (10, 14) – und an anderer Stelle: „Ich nenne euch nicht mehr Knechte, sondern Freunde“ (15, 15). Freunde sind, um den modischen Ausdruck zu benutzen, auf Augenhöhe.

Was ist mit den von mir karikierten Liebhabern der „Befindlichkeit und Betroffenheit“? Regressiv oder mündig?  Irgendwo auf der Mitte? Ich meine: Wer innerlich stark ist, sagt „Ja“ oder „Nein“. Schiebt nicht das eigene Sorgenpäckchen nach vorne. Gehen denn meine Betroffenheit und Befindlichkeit andere etwas an? Oder soll es höflicher wirken sie zu erwähnen?

Ich ahne es, das Thema wird mich weiter beschäftigen. Aber jetzt bin ich auf eure Kommentare gespannt.

Verbindlichkeit

1. 6. 2012

– Gedankensplitter, zur Diskussion gestellt –

Für manche Menschen ist Verbindlichkeit kein Fremdwort. sondern Lebenselexier. In Kirchengemeinden oder anderen Stellen freiwilligen Engagements.

Ungebrochen ist seit ein paar Jahrzehnten, sich an der eigenen Befindlichkeit zu orientieren. („Ich kann jetzt nicht, mir ist nicht danach.“ „Ich würde ja gerne helfen, aber im Moment bin ich von XY so betroffen, da geht das nicht.“)
Sicher war das ursprünglich ein Gegenschlag zu übersteigerter preußischer Disziplin.
Ob mittlerweile Befindlichkeit und Betroffenheit der Schutzmantel des Egoismus geworden sind?

Der positive Wert hinter der Disziplin ist die Verbindlichkeit: Zusagen machen und halten, einstehen für eine gute Sache um der Sache willen. Egal, wie es mir und meinem Seelenleben geht. Außer ab 40° Körpertemperatur oder mit gebrochenen Gliedmaßen.

Und dann machen diese Menschen das auch noch gerne.


mauswohn

A picture a day

The Blog Cinematic

Film als emotionalisierende Kunstform

justizverhalten

Justiz, Anwälte, Staatsanwaltschaft, Ärzte, Polizei

Heimathafen Elbinsel

Bilder und Geschichten zwischen Elbinsel, Festland & anderswo

schreiben üben

Lass mal üben! 88 Sekunden! Täglich!

Neuanfang 3.0

*Paulalinchen*

ilseluise

Clownerie & Theologie

Sapadi - Mein Blog

Bücher, Musik und vieles mehr

ConfidentCatholic

Aus dem Leben einer katholischen Mit/Querdenkerin

Herzeugs

Der Anti-Depri Blog

jasaxndi

Ja saxndi! Do legsdi nieda...

Wesenzielles

Buntes aus dem Zettelkasten

Westfälische Momentaufnahmen

.... wenn es eine Hanseatin ins Münsterland verschlägt

Liebes Gedanken Tagebuch

Mein Kopf, meine Gedanken und Ich

Zur Freiheit berufen

Ein Krankenhauspfarrer über Theologie, Seelsorge, Ethik und mehr

- Heimathafen Elbinsel -

Bilder und Geschichten zwischen Elbinsel, Festland & anderswo

Die Chaosbude

Alles Chaos, oder was?

jostart

Jeder Trage Des Anderen Last

Art blog - Nadia Baumgart

Fotos- Watercolour- Aquarelle - Nature - Bilder

sonjas perspektive 3

meine Art zu sehen

Der Grüne Apfel

Alles andere ist Banane

Dieter's Welt

Mit allen Licht - und Schattenseiten

stories from the city

stories from the town

Mein Leben auf dem Lande.

Kochen. Kräuter. Kreative Ideen.

Made in Thailand

A smarter way to buy online!

stonii`s Blogg

check das aus!

Letternwald

Gelesenes & Gedanken

Vitamin Erfolg

Academy für deine Charakterentwicklung

%d Bloggern gefällt das: