Posts Tagged ‘Catherine Jinks’

Teuflisches göttlich

24. 2. 2009

Ein göttlicher Roman:

Catherine Jinks, Teuflisches Genie

Eigentlich ein Jugendbuch, aber auch für Erwachsene geeignet. Eine verrückte Geschichte voller Wirrungen. Ein kleiner Junge, der so begabt ist, sich in Hochsicherheitsnetze einzuhacken, wird einem Psychologen anvertraut, der ihm über vieles im Leben die Augen öffnet. Cadel Pigott entwickelt sich zum Verstellungskünstler und lernt schnell die Grundregeln seiner Existenz:

Regel Nummer 1: Lass dich nicht erwischen.

Regel Nummer 2: Streite alles ab.

Regel Nummer 3: Traue niemandem.

Das Verwirrspiel steigert sich, nebenher lernt man verrückte Charaktere kennen, wie etwa Gazo –  der Junge, der so stark transpiriert, dass er Schutzanzug mit Glashelm trägt. Das ist nicht das einzig Verrückte. Die schauerliche Lösung taucht erst am Schluss auf  – wie sich das für einen spannenden Roman gehört. Die Handlung ist erst etwas absonderlich, dann verrückt, und irgendwann ist es  so spannend in Cadels Welt, dass man dem Ende entgegenzittert.

Und die Regeln bewähren sich 🙂


%d Bloggern gefällt das: