Posts Tagged ‘Bonn’

Blick auf eine Stadt

29. 3. 2016

Bonn kenne ich seit 35 Jahren, ich habe dort studiert, gewohnt und die ersten Jahre im Beruf verbracht. Mittlerweile bin ich nur zu kulturellen Anlässen dort (wozu ich jetzt auch Einkäufe zähle).

Es hat sich viel verändert in der Innenstadt. Damals gab es sechs Buchhandlungen, jetzt sind es noch zwei.

In den letzten zwei Jahren ist es massiv: In der Nähe der Uni haben zwei nette Cafés schließen müssen und was stattdessen kommt, ist noch nicht abzusehen. Und neulich entdeckte ich einen Aushang am angestammten Hutgeschäft: nach 80 Jahren habe der Vermieter gekündigt. Ein neuer Ort werde noch gesucht, hieß es damals. (Mittlerweile gibt es eine neue Bleibe.)

Was soll das werden?, frage ich mich.

Schätze besichtigen – lohnt sich

17. 1. 2013

Neulich war ich in der Kunst- und Ausstellungshalle in Bonn zur Ausstellung
Schätze der Weltkulturen Die Großen Sammlungen: The British Museum„.

Sie läuft noch bis 7. April. Ich empfehle sie sehr.

Der Eintritt beträgt 10 €. Im Preis inbegriffen ist ein kleiner, grauer Katalog, der jedes Objekt erläutert. Er ist notwendig, da jedem Objekt eine Nummer zugeordnet und sonst kein weitere Text vorhanden ist.
Ein Audioguide (empfehlenswert) kostet 4 €.

Die vorhandene Gastronomie bietet zum Beispiel Cappuccino für 2,40 € an.

Hier ein kleiner, stiller Rundgang vorab:

 

 

Mit Überschallflieger nach Bonn

20. 7. 2011

Da habe ich Augen gemacht: Ich rief die Fahrplanauskunft des VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg) auf und wollte von Asbach nach Bonn, mit Bus und Bahn. Es eröffneten sich kühne Pionierleistungen:

Mal eben so in zwei Stunden mit etwa 6.000 km/h durch die Gegend düsen – das war vor drei Jahren noch ein Traum, und jetzt kann er in Asbach wahr werden!

(Aufs Bild klicken, schauen und stauen!)

Bericht aus Bonn, Januar 2011

14. 1. 2011
Bonn Minster

Image via Wikipedia

Am 4. Advent hatten wir nach Bonn gewollt, ein bisschen bummeln, vielleicht auch ein bisschen Weihnachtsmarkt.  Der Schnee hat einen Strich durch die Rechnung gemacht. Für länger.

Aber letzten Samstag war es soweit, Es ging nach Bonn im Westerwald waren es 10°.

In Bonn war es zuletzt fast 15°, auch die Sonne bog ab und zu um die Ecke und lachte uns an. Nach dem Pflicht-Shopping – jeder brauchte so dies und das, was es auf dem Land nicht gibt –  gingen wir ins Bonner Münster. Besonders schön ist dort der Kreuzgang, der alles Treiben ringsum in  weite Ferne rückt.

Wieder in der Kirche, sprach uns ein netter Herr an, er werde später eine kostenlose Führung machen. Wir ließen uns locken und waren dabei. Eine halbe Stunde geballte Information, hochinteressant, zur Geschichte der ganzen Kirche, was in und um sie geschah. Das hat sich gelohnt.

Aber bis zur Führung hatten wir noch fast eine Stunde Zeit. Die Pause nutzen wir zu einem kleinen Mittagessen im Ludwigs* am Sterntor. Entspannende Atmosphäre, mit Musik vom Klavier. Live gespielt.

Nach der Besichtigung brauchten alle einen Kaffee. Mittlerweile gibt es am Münsterplatz auch eine Filiale eines international verbreiteten Anbieters. Danach ging es noch in die Mammutbuchhandlung**, die zum Duftkonzern gehört. Und die einzige noch existierende Konkurrenz schräg gegenüber bietet Bücher von Zweitausendeins.*** Auch bei den Büchern schlugen wir, je nach Bedarf, zu.

Das war ein Ausflug, fast wie Urlaub.

Nachtrag 2020:
* Jetzt Café Especial.
** Geschlossen, jetzt woanders.
*** Aber die Buchhandlung lebt!

Zeit für Hochkultur

7. 4. 2010

In unserem Urlaub waren wir in Bonn. Wichtigstes Reiseziel dort: Die Bundeskunsthalle, „Byzanz: Pracht und Alltag„.

Neben dem Eintritt ist es gut, in einen Audioguide zu investieren, die vier Euro bringen einem vieles näher. Wir haben über zwei Stunden dort verbracht, es gibt viel Interessantes zu sehen. Besonders beachtlich fand ich die computeranimierten Rekonstruktionen von Konstantinopel und Ephesus. Aber auch viele Exponate sind bewundernswert.

Ein Film über die Ausstellung, in menschenleeren Sälen, ohne Audioguide, ist hier.

Wer auch hin will: bis 13. Juni 2010 ist Gelegenheit.


%d Bloggern gefällt das: