Posts Tagged ‘Aufgabe’

Freundliche Kritik aus Rumänien

13. 1. 2016

„Ob Sie, als Evangelische Kirche im Rheinland in den nächsten Jahren nun von 2,4 Millionen Mitgliedern auf 2,2 oder sogar 1,9 sinken werden, ist nur eine statistische Aussage, an der sich vor allem der präzise deutsche Geist reibt.
(…)
Kirche ist nicht ein Verein, der seine Mitglieder zählt, einschreibt oder austrägt, um dann mit einer jeweils neuen Zahl korrekt rechnen und be-rechnen zu können. (…) Identifizieren Sie den Begriff ‚Kirche‘ nicht lediglich mit kirchlichen Strukturen und Amtsträgern.

Die Größe eine  Kirche misst sich an ihren Aufgaben. Überall dort, wo es in einer Gesellschaft, in dem Umfeld einer Kirchengemeinde Aufgaben gibt, dort lebt Kirche und dort ist Kirche groß. (…) Denn eine Kirche lebt nicht zum Selbsterhalt, sondern sie lebt, um die Botschaft Christi in Wort und Tat in dieser Welt umzusetzen. Und dort, wo es Aufgaben gibt, finden sich auch Menschen, die sich dafür einsetzen, und finanzielle Mittel, um die Arbeit zu schultern.“

Dr. Stefan Cosoroaba, Pfarrer der evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in Rumänien au der Landessynode am 12. Januar

Eine freundliche und deutliche Kritik. Ich meine das schon längere Zeit, und hier sind die Worte dafür. 🙂

To-do-Liste

6. 2. 2014

😈

 

Herzlichen Dank an den Blog „guthoerenistwichtig“!

Baustellenverwaltung

16. 10. 2012

Derzeit kümmere mich um mehrere Baustellen. Nichts Schlimmes. Aber da und dort Zeitfresserchen. Herbst halt…

Herzliche Grüße
Die Baustellenverwaltung

Noch etwas Nützliches aus dem Netz

26. 11. 2010

Um mir Dinge gut merken zu können, habe ich bei Gubb ein Konto angelegt. Wenn ich die Seite öffne, lachen mich ein paar bunte Zettel an. Auf denen stehen,  nach Kategorien geordnet, Aufgaben, Notizen und Hinweise. Überischtlich. Leicht zu bedienen. Das Richtige für mich

Ich habe es eine Zeitlang mit dem vielgelobten RememberTheMilk probiert. Irgendwie lief es nicht richtig. Da habe ich mich abgemeldet. Google, Yahoo und andere bieten eine Kombination aus Online-Kalender und Mailkonto. In den Kalender trage ich (an Termine gebundene) Aufgaben ein, bekomme jeden Morgen ein paar Mails mit Erinnerungen, und das läuft.

Muss ich ein bisschen mehr notieren, nehme ich Gubb.

Kleine Ergänzung, denn irgendwie sehe ich mich ein wenig missverstanden:
Für Termine ist mein externe Festplatte äußerst analog und heißt neudeutsch Orgenaiser. Ich nehme die Discountervariante, denn für komplizierte Dinge von zu Hause aus habe ich ja… (siehe oben!)

Aufgabe

16. 8. 2010

Es ist eine aufgabe
nicht aufzugeben
was mir aufgegeben ist

Auch so ein Gedankensplitter…


%d Bloggern gefällt das: