Archive for the ‘Was gab es nicht vor 20 Jahren?’ Category

Weltpremiere: Gedankenkanon

17. 10. 2014

Nach einem längeren Gedankenstau habe ich mich wieder an Frieder Knöterich und Lisa Reuß-Lobenstein erinnert. Das hat mir geholfen! Deshalb habe ich mir überlegt, am heutigen EIGENTLICH-Abend zum allerersten Mal weltweit einen Gedankenkanon zu veranstalten.

Hiermit kündige ich an:

Heute Abend ist Weltpremiere:
Gedankenkanon

Zum Gedenken an Frieder Knöterich und Lisa Reuß-Lobenstein,
den Pionieren des Gedankenstauauflösens.

Musik per Knopf im Ohr

27. 2. 2012

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 9 –
MP3-Player

Musik durch Knöpfe im Ohr und Abspielgeräte kleiner als eine Streichholzschachtel – das gab es früher vielleicht in Science Fiction. Nun gibt es das in echt.

In den letzten 100 Jahren hat sich die Art des Musikabspielens massiv verändert, Dauer-Revolution oder permanente Evolution, egal wie man es nennt.

Ich erinnere mich an einen Brief Albert Schweitzers von 1959/ 60, als einige Bachstücke auf Stereo eingespielt worden waren*. Er war ja begeistert, bei Bedarf „überall und zu jeder Zeit“ Musik abspielen zu können. Und er erinnert sich an seine Jugendzeit, in der man manchmal lange warten musste, ein geliebtes Stück noch einmal zu hören.

Und jetzt kann man diese Musik einfach so mit sich herumtragen, sie ständig hören – und andere kriegen möglicherweise nichts davon mit.

*: Albert Schweitzer, Leben, Werk und Denken (…) Mitgeteilt in seinen Briefen; Heidelberg 1987; Seite 286f

Entwicklungshilfe andersherum

17. 10. 2011

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 8 –
So herum ist es neu…

Brasilien und Indien wollen dem alten Europa helfen. Zwar über den Umweg IWF, aber immerhin.

Einerseits bin  ich amüsiert und könnte mich wegkringeln. Andererseits denke ich: „Europa, du hast ausgespielt“ – und ich frage mich, ob das der Welt so schlecht bekommen wird.  Abgesehen von den Umweltstandards –

wohl nicht. Oder?

Mehr Samba im Radio und mehr indische Gewürze im Essen, das wird schon nicht schaden..

Der Rollator

8. 10. 2010

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 7 –
Eigentlich älter, aber…

Erfunden wurden Rollatoren vor mehr als 20 Jahren. Doch vor zehn oder zwölf Jahren sah ich sie zum ersten Mal im Straßenbild.

 

mijn rollator

Image via Wikipedia

 

Eine geniale und segensreiche Erfindung: Wer nicht mehr gut zu Fuß ist, muss nicht mehr an Krücken kriechen und am Stock gehen. Der Rollator ist Gehilfe und  Stehstütze zugleich. Und auch noch Sitz und Einkaufswägelchen. Multifunktional, zum Wohl der Menschen, die ihn benutzen. Ich habe schon öfters alte Menschen erlebt, die mit genügend Energie einen Rollator führten und Jüngeren das Leben schwer gemacht haben, weil sie denen davonliefen…

Blogs

19. 10. 2009

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 6 –

Natürlich, das Bloggen. Es entstand erst Mitte der Neunziger.

Vorher gab es die analogen, meist handschriftlichen Tagebücher. (Vielleicht von einigen still und bescheiden auf dem PC geführt.)

Was mit Bogs möglich wird, ist enorm. Ich finde es ungeheuer anregend, auf eigene Gedanken eine Resonanz zu kriegen. Oder eine Rückmeldung zu geben.

Ob dann ein normales Tagebuich im Netz so gut ist, möge jeder und jede selbst enstcheiden. Ich finde es befremdlich, etwaige Verdauungsprobleme oder Tante Olgas Stauballergie zu erörtern. Mit korrektem Impressum, wie es in Deutschland verlangt wird, ist es schwer, den Werbebrief für die Abführpillen zu vermeiden oder den Staubsaugerverteteter für Tante Olga loszuwerden…

USB

17. 10. 2009

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 5 –

Wie bei den anderen Artikeln auch, hilft mir Wikipedia beim Datieren. Und ich habe jetzt länger herumgesucht, um einen Bestandteil des PC zu finden, der jünger ist als 20 Jahre. Es ist der USB-Stecker. (USB =Universal Serial Bus.)

Früher also Herumsuchen mit Anschlüssen und Steckern. Jetzt ploppt es hinein, und dann geht es meist schon los. Praktisch.

Das EG

16. 10. 2009

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 4 –

Etwas für kirchliche Insider: Das Evangelische Gesangbuch. Es löste das EKG, das Evangelische Kirchengesangbuch ab, das so 30 bis 40 Jahre auf dem Buckel hatte. Das EG hat noch mehr Lieder und einen umfangreiche Textteil. Zwischen 1993 und 1996 wurde es in den deutsche Landeskirchen eingeführt.

Viele neue Lieder sind zu finden, Taizé-Gesänge auch. Und der Textteil enthält auch viele grundlegende Texte, wie Auszüge aus Katechismen und Bekenntnistexten.

Das vieleicht größte Manko: Es hat die alte Rechtschreibung. Grund, es in ein paar Jahren zu überarbeiten. Denn irgendwann kommen ganze Schülerhorden daher und sagen: „EG – nicht nur die Rechtschreibung ist veraltet. Typisch Kirche.“

Muss ich nicht haben…

DSL

15. 10. 2009

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 3 –

Stimmt ungefähr.

Eigentlich wollte ich „Internet“ schreiben, aber das ist ja schon älter. Die Übertragung per DSL entstand vor rund 20 Jahren. Aber bis eine Erfndung umgesetzt und finanzierbar wird, dauert es etwas.

Die Billigflieger?

14. 10. 2009

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 2 –

Knapp daneben.

Die irische Fluggesellschaft zum Beispiel ist seit 1985 aktiv. Aber richtig populär wurden sie erst mit dem Bau des Flughafens Hahn. Und den gibt es erst seit 1993.

Der Euro

13. 10. 2009

Was gab es nicht vor 20 Jahren? – 1 –

Der Euro: Eine wirkliche Neuerung. (Inklusive Teuerung…)

Der praktische Nutzen: In viele Länder geht es jetzt ohne Geldwechsel. was ist so ein Geldwechsel ärgerlich. Die Bank kassiert fleißig, man muss sich schwierige Umrechnungen merken, und unbekannte Münzen und Scheine haben erst nach der Rückkehr exotischen Reiz.

Er wird uns die nächsten Jahre erhalten bleiben. Da hilft alles Zetern nichts.

Ruhephase und Loch-Ersatz

12. 10. 2009

In den nächsten Tagen kehrt ein wenig mehr Ruhe auf diesem Blog ein.

Die schlechte Nachricht: Die Löcher sind leer. In den letzten Wochen war ich nicht genug Zuhörer, um kleine Bilder zu malen. (Oder ich saß so, dass ich peinlich aufgefallen wäre…)

Daher kommen jetzt einige Themen-Tage: „Was gab es nicht vor 20 Jahren?“ Kommentieren ist weiterhin möglich und erwünscht.


%d Bloggern gefällt das: