Nachtgedanken 23.05.

Lehrtext für Dienstag, 23. Mai 2017

Seht zu, dass keiner dem andern Böses mit Bösem vergelte, sondern jagt allezeit dem Guten nach füreinander und für jedermann.
1.Thessalonicher 5,15


Lieber Gott,

schön und gut, das ist schon richtig. Aber gerade heute? Über zwanzig Tote, Kinder noch zum Teil, und ein paar Wahnsinnige haben das angerichtet. Da an „Gutes tun“ denken? „Keiner dem andern Böses mit Bösem vergelten“?

Du verlangst ganz schön viel.

Aber so hab ich dich kennengelernt. So bist du. Immer zu einer Überraschung bereit, immer mit einer neuen Herausforderung. Ganz im Vertrauen, so brauch ich dich, brauchen wir dich.

Und gib noch ein paar gute Gedanken, wie aus so einem Wahnsinn Gutes wachsen kann, doch noch…

Schönen Abend noch und Gute Nacht!

 

 

Advertisements

2 Antworten to “Nachtgedanken 23.05.”

  1. mialieh Says:

    sorry, aber diese Losung an diesem Tag – das klingt in meinen Ohren zynisch. Kein Abend kann je schön sein, wenn man sich anguckt, was passiert. Und ist nicht unser Fingerzeig auf die da, die vermeintlich fehlglauben, während wir uns in der Gewissheit des Richtigen und der Auserwähltheit wiegen, mit schuld an dem, was weltweit passiert?

    • theomix Says:

      Nun, wenn der Abend nicht schön ist, wünsche ich ihn um so mehr.
      Fingerzeig, Recht- und Fehlgläubigkeit:
      nicht mein Anliegen.
      Ich empfinde diesen Text in dieser Situation als Zumutung. Das war der Auslöser.

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: