im boot, sich anstrengen, verfehlen und gerettet werden – so viel zum 28.01.

Zur Predigt morgen:

Der Text steht im Matthäusevangelium, Kapitel 14, Verse 22 bis 33.

Stichworte:

  • Die Jünger im Boot sind ein Bild für die Gemeinde.
  • Sie strengen sich an, aber Jesus ist nicht bei ihnen.
  • Jesus erscheint als fremd und unwirklich.
  • Indem er spricht, erkennen ihn die Jünger. Wie eine Ostergeschichte.
  • Petrus geht auf dem Wasser und versinkt, als er auf den Sturm sieht:
    Auch teilhaben an der Kraft, die der Lebendige gibt, verhindert nicht das Stolpern.

 

 

Advertisements

2 Antworten to “im boot, sich anstrengen, verfehlen und gerettet werden – so viel zum 28.01.”

  1. Hase Says:

    die Predigt am Sonntag bei uns war auch zum Thema und machte Mut
    vorher wurde noch ein angehender Konfirmand getauft
    Auch das gemeinsame Abendmahl berührte
    heute fahre ich zu einer Beerdigung…

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: