der krümel

ein krümel lief den tisch entlang
bis ich ihn mit dem finger fang.

was sage ich? es heißt doch „fing“
ich fing das krümelige ding.

wie seltsam, dass es laufte
und nicht noch koma saufte.

moment, es heißt doch lief,
nicht laufte, was ist schief?
und soff statt saufte, unbedingt.
so ist’s, wenn man die hufe schwingt…

Advertisements

Schlagwörter: ,

8 Antworten to “der krümel”

  1. minibares Says:

    Reimen auf Teufel komm raus.
    Herrlich geschrieben, da kommt Freude auf.

  2. Hase Says:

    ich lach mich krümelig,.
    lass einen Krümel hier
    und bedanke mich bei dir….
    :-)

  3. IG Says:

    Vielleicht solltest Du die Ehrenmitgliedschaft in der realexistierenden „Gesellschaft zur Stärkung der Verben“ beantragen?

    https://verben.texttheater.net/Startseite

    Das verwandelt man schwache Verben in starke Verben. Warum heißt es: ich sterbe, ich starb, ich bin gestorben, aber nicht ich erbe, ich arb, ich habe georben?

    EIn neuer Eintrag:
    googeln gooolg gooölge gooolgen
    sprich: gugeln, gu-olg, gu-ölge, gu-olgen

    Grüße (gross/gegrossen, Konjunktiv: grösse)

    IG

  4. Frau Tonari Says:

    Morgensternlike. :-)

Kommentare? Gerne! (Wer nicht die IP-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: