Freundliche Kritik aus Rumänien

„Ob Sie, als Evangelische Kirche im Rheinland in den nächsten Jahren nun von 2,4 Millionen Mitgliedern auf 2,2 oder sogar 1,9 sinken werden, ist nur eine statistische Aussage, an der sich vor allem der präzise deutsche Geist reibt.
(…)
Kirche ist nicht ein Verein, der seine Mitglieder zählt, einschreibt oder austrägt, um dann mit einer jeweils neuen Zahl korrekt rechnen und be-rechnen zu können. (…) Identifizieren Sie den Begriff ‚Kirche‘ nicht lediglich mit kirchlichen Strukturen und Amtsträgern.

Die Größe eine  Kirche misst sich an ihren Aufgaben. Überall dort, wo es in einer Gesellschaft, in dem Umfeld einer Kirchengemeinde Aufgaben gibt, dort lebt Kirche und dort ist Kirche groß. (…) Denn eine Kirche lebt nicht zum Selbsterhalt, sondern sie lebt, um die Botschaft Christi in Wort und Tat in dieser Welt umzusetzen. Und dort, wo es Aufgaben gibt, finden sich auch Menschen, die sich dafür einsetzen, und finanzielle Mittel, um die Arbeit zu schultern.“

Dr. Stefan Cosoroaba, Pfarrer der evangelischen Kirche Augsburger Bekenntnisses in Rumänien au der Landessynode am 12. Januar

Eine freundliche und deutliche Kritik. Ich meine das schon längere Zeit, und hier sind die Worte dafür. 🙂

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: