Sonntag nach Weihnachten

Sonntags macht Theomix Pause.
Wie beim Sabbat. Schöpferisches Tun ist göttlich. Und Gott ruhte am siebten Tag. Deshalb ruht meine Kreativität auch. (Und diesen Beitrag habe ich schon samstags eingestellt einige Zeit vorher geplant.)

Dieser Sonntag ist der Erste Sonntag nach Weihnachten. Der Wochenspruch zum Festtag aus dem Evangelium nach Johannes, Kapitel 1:
„Das Wort ward Fleisch und wohnte unter uns, und wir sahen seine Herrlichkeit.“

„Fleisch“ meint: Gott, das ewige Wort, wird ein Lebewesen. Gott wird Mensch. Wir gehen aus Gewohnheit vielleicht darüber hinweg. Aber es ist damals wie heute kaum zu fassen: Gott, so weit entfernt er auch gedacht werden mag, wird uns ganz nah. Einer von uns.

Schlagwörter: ,


%d Bloggern gefällt das: