Schöne touristische Orte: Pont du Gard

Der oder die oder das Pont du Gard (Aussprache Pong dü Gar) ist der vorhandene Rest der römischen Weinleitung vom heutigen Uzès nach Nîmes. Kaiser Hadrian ließ sie in 30 Tagen errichten. (Oder 30 Monaten?) Die Leitung wurde unbrauchbar, als Burgunder und Goten immer mehr Wasser in den Kanal schütteten.

Architekten begannen im frühen Mittelalter, die quaderförmigen Steine rechts und links der Brücke abzutransportieren, damit ihre Schüler Bauklötze staunen konnten.

Später wurde eine Brücke auf der unteren Ebene gebaut, damit große Weinfässer transportiert werden konnten. Erst seit 1792 ist Personenverkehr zugelassen.

Hier ein schönes Bild, gefiltert mit simplificator 4.3:

Pont du Gard, Detail

Pont du Gard, Detail

Eine Reise lohnt sich auf alle Fälle. Und der Wein schmeckt auch ohne Bleileitung.

Eine gravierende Veränderung am Pont du Gard zeige ich euch in einem der nächsten Beiträge.

 

 

Advertisements

Schlagwörter: ,

10 Antworten to “Schöne touristische Orte: Pont du Gard”

  1. OneBBO Says:

    Sehr attraktiv, ich habe schon mehrere Reisebüros um Angebote gebeten. Jedoch hast du bei der Aussprache etwas vergessen, es heißt: Po[Nase zuhalten]ng dü Gahr.

  2. minibares Says:

    Ein Kanal für Wein, auf was die Franzosen so kommen.
    Wahnsinn!
    Die Brücke ist also gar, lach.
    Dann wurden ganze Weinfässer transportiert, nicht schlecht.
    Hoffentlich wurden unterwegs keine geklaut.
    Na ja, das Problem ist ja inzwischen behoben.

  3. Hase Says:

    Ich staune „Bauklötze“

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: