Am Schluss kommt es auf die Schuhe an

Ja, doch, so singt es Tom Jones: Am Schluss fragt dich der Tod, ob du Reiseschuhe anhast. Wenn nicht, lässt er dich in Ruhe. Ja, wirklich? Vermutlich erwischt er uns so flott wie dieser Blues…

Tom Jones, Travelling Shoes

Gestern war Totensonntag (oder Ewigkeitssonntag), da erinnere ich an die eigenen Endlichkeit. Bis zum Schluss darf es noch dauern, meine ich.  Aber wenn so ein Datum mahnt, da kann ich nicht stillhalten…

Habt eine gute Arbeitswoche!

Advertisements

Schlagwörter:

4 Antworten to “Am Schluss kommt es auf die Schuhe an”

  1. Wolfram Says:

    Ich bin ja bißken abseits hier bei den Hugenotten… Ich meine mich zu erinnern, daß Totengedenken und Ewigkeitssonntag im Gottesdienstbuch zwei verschiedene Proprien haben, und daß da auch stand, daß man Totengedenken möglichst nicht am Ewigkeitssonntag halten solle, um diesen besonderen Tag nicht zu versäumen. Aber vielleicht hab ich alles falsch behalten.
    Gestern habe ich jedenfalls über Wachsamkeit und Vorsorge gepredigt – nicht aus Angst, sondern aus Vorfreude. Beld wird gefeiert!

    • theomix Says:

      Der Totensonntag ist das, was hier ringsum gefeiert wird. In der milden Diaspora des Rheinlandes ist es die evangelische Form des Kerzenaufstellens geworden. (In sehr vielen Gemeinden, vermute ich.) Mindestens die Verlesung der aus der Gemeinde kirchlich Bestatteten ist dann fällig. Seelsorglich wichtig. Natürlich wäre Ewigkeitssonntag theologisch korrekt. Es hat wohl Gründe, dass es die Herzen nicht erreicht hat.
      Ich für mich habe dieses Gedenken für meine persönliche Trauer nicht gebraucht.

      • Wolfram Says:

        Hier laufen die Katholischen zu Allerheiligen auf den Friedhof, um die Gräber fit zu machen. Das ist hier der Totengedenktag. Die Evangelischen tun es auch, man will ja nicht aussehen, als ob man seine Toten nicht ehrte…
        Für meine eigene Trauer brauche ich keine Gedenktage. Die brauche ich eigentlich überhaupt nicht… Aber Jahres- und Gedenktage sind vielen Menschen wichtig, und das respektiere ich.

        Was ist Ewigkeit? Mich haben Schüler gefragt, an der katholischen Schule. Und ich habe den Priester gefragt. Wir waren uns einig, das übersteigt unser Verständnis. Aber gut wirds sein!

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: