Reformationstag 2015

„Aus Liebe zur Wahrheit und in dem Bestreben, diese zu ergründen, soll in Wittenberg […] über die folgenden Sätze disputiert werden.“ So beginnt das Thesenpapier Luthers, das nach dem 31. Oktober 1517 seine Runden machte.

Ursprünglich war das Thesenpapier auf Latein, daher müsste ich korrekt zitieren „Amore et studio elucidande veritas hec subscripta disputabuntur Wittenberge“. aber meine Güte, wer versteht das? Deshalb gab es ja auch flugs nach der Erstveröffentlichung den Text auf deutsch.

Die erste These lautet:
„Da unser Herr und Meister Jesus Christus spricht „Tut Buße“ usw. (Matth. 4,17), hat er gewollt, dass das ganze Leben der Gläubigen Buße sein soll.“

So ernst hat es angefangen.

Man kann es auch alberner angehen:

einen frohen reformationstag!

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Reformationstag 2015”

  1. Hase Says:

    Danke !

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: