Nach Hause kommen

Nach Hause kommen und es ist nicht mehr dasselbe Zuhause. Man möchte es so wie früher haben und es ist nicht möglich. Yael Naim besingt das in „Come Home“.

Der Refrain lässt das Dilemma fast vergessen. Und man muss es nicht haben. Wenn ihr wisst, wo ihr hingehört, ist schon viel erreicht. Dort lässt es sich wie zu Hause sein. Das wäre schon etwas.
Eine gute Arbeitswoche euch allen!

Advertisements

Schlagwörter:

8 Antworten to “Nach Hause kommen”

  1. paradalis Says:

    !

  2. Hase Says:

    Danke, das ist sehr schön 🙂

    Ich habe eine Postkarte im Flur hängen:
    ZUHAUSE

    Es gibt keinen Weg,
    der nicht irgendwann nach Hause führt.
    (Aus Irland)

    „Wenn ihr wisst, wo ihr hingehört, ist schon viel erreicht“

    Ich weiß mittlerweile , wo ich hingehöre.
    DAS ist wunderbar
    und ich bin täglich dankbar….
    zufriedene Grüße
    auch dir eine gute Woche
    Erika 🙂

  3. Frau B. Says:

    ich bin schon immer hier zuhause und werde meine adresse erst wechseln wenn ich sterbe. notgedrungen ! 🙂

  4. minibares Says:

    Ich weiß, wo ich zu Hause bin.
    Da fühle ich mich wohl.

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: