Gott zum Gruß, KW 2/3

  • Fuß fassen in der momentan zweiten Hälfte des Berufs. Wahrnehmen, zur Seite legen, sein Teil tun. Dann bleibt das Schöne um so länger.
  • Hätte die freundliche Leihschenkerin beinahe den kommunikativen Termin im  Hause Theomix vergessen. Gut, dass es doch noch ging. (Siehe gestern in kursiv 😉 )
  • Auf Facebook entdeckt: Not going to church because of the „hypocrites“ is like not going to gym because of the „out of shape people“.
  • Jan Josef Liefers regt sich darüber auf, dass aus seiner Äußerung, man solle den Münsteraner Tatort beenden, bevor die Leute ihn Leid sind, einen angedrohten baldigen Stopp macht. als politisch bewusster Mensch kann ich nur sagen: Das lullt mich nicht im Geringsten ein. Mit Münster-Tatort ist das Leben nur viel lustiger.
  • Manche Blogger haben und machen ganz schön Kummer. Was ich da von Hans Otto H. mitbekomme, betrübt mich. Ein neuer Name auf meiner Liste – er bat auch darum, und wer mittun möchte, kann das tun, ohne Rückmeldung. Beten ist ja für Kopf/Herz so eine Sache: Es nutzt nichts und bewegt viel.

Schlagwörter: , ,

22 Antworten to “Gott zum Gruß, KW 2/3”

  1. minibares Says:

    Echt, das hat Herr Liefers gesagt?
    Das kann ja wohl nicht wahr sein!
    Wie kommt man zu Hans Otto H.’s Blog?

  2. Hase Says:

    was Hao betrifft, trifft ganz schön ins Herz….
    schon lange begleiten wir uns gegenseitig
    nun ist es besonders schwer

    • theomix Says:

      Ja, trifft. Wenn ich jemanden in guten Händen weiß, dann ihn.

    • tmp Says:

      Liebe Erika, dass etwas schwer ist, muss ein Grund mehr sein, es zu tun…
      Das ist frei interpretiert nach Rilke.
      Natürlich ist es immer sehr schwer, einen Freund im Kampf um sein Leben zu wissen. Doch Hao hat sein Schicksal angenommen, auch wenn er im Moment hadert. Im nächsten halben Jahr wird er viel Kraft und auch Unterstützung von Menschen brauchen, die ihm nahe stehen…

  3. Linda Says:

    Ich kann jetzt leider nicht „gefällt mir“ klicken, habe das Blog gelesen. Aber für dein neues Headerbild würde ich es klicken. 🙂

  4. tmp Says:

    Einen Münsteraner „Tatort“ leid werden?

    Ja, wo gibt´s den so was?

  5. freiedenkerin Says:

    Die einzigen Tatorte, die ich mir hin und wieder ansehe, sind die vom Bodensee. 😉
    Ich muss über so etwas schreiben, weil mir angesichts Hao’s Schicksal grad die Worte fehlen…

  6. Babbeldieübermama Says:

    Ich sehe mir überhaupt keine Tatorte an.
    Ich habe von Hao gelesen. Es läßt einen sehr still und sprachlos werden.

Schreibe eine Antwort zu Hao Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: