Kommpetenz

Sie wollte uns zeigen, wie man es richtig macht. Wir, die wir seit Jahren daran arbeiten, hätten ja keine Ahnung. Sie wüsste, wo es langgeht.
Gut, dass sie bereit war, mitzumachen. Talent und Erfahrungen konnten unserer Arbeit nur guttun.
Und dann machte sie eines Tages einen Vorschlag – der nicht so ganz auf unsere Verhältnisse passte. Niemand griff ihn begeistert auf.

Seither blieb sie weg. Einladungen erhielten keine Antwort.

Irgendwie hatte ich es geahnt. Und irgendwie hatte ich gehofft, der Weg wäre anders verlaufen. Denn bei anderen ging es schon mal anders. Nämlich gut.

Schlagwörter: , ,

24 Antworten to “Kommpetenz”

  1. wildganss Says:

    Man hat bei ihren Spielchen nicht mitgespielt….

  2. tonari Says:

    Hm. Und nun kommt Petenz nicht mehr? 😉

  3. Claudia Sperlich Says:

    Schade.
    Besonders für sie, die sich selbst um die Erfahrung der Zusammenarbeit bringt, und auch für die Gemeinde, die auf enttäuschendes Verhalten in ihren Reihen sicher gern verzichten würde.

  4. Wolfram Says:

    Aus solchen Blättchen wird Gemeindesalat gemacht.

  5. skriptum/skryptoria Says:

    Ehrlich gesagt verstehe ich nicht, was Du damit sagen möchtest. Nur das „Reserve-M“ im Titel finde ich raffiniert: Man weiß ja nie, wann man es nochmal braucht, hm?! ;o)

  6. schlafmuetzenkommentare Says:

    Hallo Theomix 🙂
    Manche Menschen nehmen die Meinungen anderer oder auch Kritik an der Sache, persönlich. Das ist immer sehr schade, weil ich meine, dass jeder mal eine gute Idee beitragen kann. Meine Vermutung ist allerdings, dass es diesen Menschen an Selbstbewußtsein mangelt und sie darum ständig einer Bestätigung ihrer Fähigkeiten bedürfen. Ist nur ’ne Vermutung, bin ja auch kein Psychologe.
    Vielleicht verstärkt sich aber auch in der Gesellschaft allgemein die Haltung, sich selbst für einzigartig zu halten. Ein bissel über dem Fußvolk zu stehen 🙂
    Ich mein‘, ich bin ja auch die Beste *zwinker*.
    Vielleicht wäre da ein persönliches Gespräch angesagt, um die Gründe zu erkunden.
    Grüßli zum Wochenende ..
    ich geh jetzt tapezieren 🙂

  7. ig Says:

    Komm-petenz! SCHÖN. Vielleiht kommt sie ja irgendwann wieder.
    zum Kaffee/Espresso?

  8. Hase Says:

    Schade eigentlich !
    das Kommen blieb aus, schön wenn es anders gekommen wäre…

  9. Werner Says:

    Niemand griff ihn begeistert auf….
    Vielleicht wars das.
    Nicht dass ich sagen will, ihr hättet den Vorschlag begeistert aufgreifen müssen.
    Aber ihr erklären, warum der Vorschlag nicht passt, das wäre auch eine Art das Aufgreifens gewesen, der es ihr ermöglicht hätte, weiter mit zu machen?
    Oder habt ihr das vielleicht sogar versucht?
    Dann allerdings ist euch kein Vorwurf zu machen.

    • theomix Says:

      Wir haben das so gemacht: die gute Intention unterstrichen, Vor- und Nachteile abgewogen. Es steckte unvermeidbar Widerspruch drin.

  10. minibares Says:

    Tja, wer so schnell beleidigt ist, dem ist wohl nicht zu helfen.
    Schade drum.

  11. Ruthie Says:

    So kann’s kommen. Kommt vor… –> Gemeindesalat, köstlich 😉

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: