Epiphanias 2013 – am Sonntag

Der „Tag der Erscheinung des Herrn“/ Epiphanias ist in diesem Jahr an einem Sonntag (wie zuletzt 2008). So wird er auch in den evangelischen Gottesdiensten außerhalb Baden-Württembergs und Bayerns genügend gewürdigt.

Ich habe schon öfters etwas zu diesem (Nicht- Feiertag geschrieben, gerade auch zu der zentralen Geschichte aus dem Matthäus-Evangelium.

Der Wochenspruch aus dem 1. Johannesbrief (Kapitel 2, Vers 8 [zweite Hälfte]):

Die Finsternis vergeht, und das wahre Licht scheint jetzt.

Zweieinhalb Wochen nach der Wintersonnenwende nimmt man es vielleicht schon ganz leicht wahr.
Wichtiger finde ich, dass es innen leuchtet: Licht für dunkle Seelen.
Mindestens ebenbürtig: Hoffnungszeichen. Menschen, die etwas Gutes tun und damit etwas bewirken.

Zeit, darüber nachzudenken.

Gerne auch hier in den Kommentaren!

Einen gesegneten Festtag!

Als Ausnahme von den wöchentlichen Ausnahmen ist das Kommentieren heute möglich.

Schlagwörter: , , ,

15 Antworten to “Epiphanias 2013 – am Sonntag”

  1. tmp Says:

    In meinem Elternhaus und noch mehr im Hause meiner Großeltern sprach man gern von „Hoh-Neujahr“…
    Und gelegentlich wurde auch „Stärk antrinken“ vollzogen, aber nur in Maßen, versteht sich…

  2. minibares Says:

    Gestern waren die Sternsinger bei uns. Muss das Bild noch zeigen.
    Gestern abend war Neujahrsempfang in unserer Gemeinde. Vorher in der Messe war eine der 16 Gruppen der Sternsinger/innen mit am Altar.
    Nun sind die Drei Weisen aus dem Morgenland auch in allen Krippen eingezogen.
    Sie haben seinen Stern gesehen.
    Und ich habe heute unseren Baum abgetakelt. Also kein zusätzliches Licht mehr bei uns.
    Aber gleich ist Weihnachtskonzert mit allen musikalischen Gruppen unserer Gemeinde, von den Kleinsten an, das gibt Licht und Grund mindestens zum Lächeln.

  3. erika Says:

    bei uns waren auch die drei Könige , während wir in Trier waren , die Tochter hat den Segen entgegengenommen !
    Das innere Licht trägt auch durch dunkle Zeiten
    Für mich ist das mit viel Hoffnung , Trost und Dankbarkeit verbunden….
    lieben Gruß
    erika

  4. Ruthie Says:

    Yeah! Wenn ich um 17 Uhr das Büro verlasse, ist es nicht mehr stockduster, sondern noch etwas hell. So schön!

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: