Kleine Übung

In der Fastenzeit, habe ich überlegt, wäre es schön, etwas zu tun statt etwas zu lassen. „Sieben Wochen mit“ statt „… ohne“. Jedenfalls hier auf dem Blog.

Ich werde wohl Vierzig Alltäglichkeiten schreiben. Eine Herausforderung – weil ich doch sonst gerne den Alltag außen vor lasse.

So übe ich jetzt einmal.

Das Wetter war den ganzen Tag herbstlich übel: Es wurde nicht richtig hell. Die Feuchtigkeit von oben wusste nicht, ob sie Nieseln oder Regen heißen sollte. Der Geist hat nicht das Höchstmaß der Wachheit erreicht. Ich habe mein Teil heute erledigt bekommen. Das also doch.

Möge es heute angenehmer sein. Einen schönen Tag noch!

Der Lehrtext der Tageslosung.
Eure Rede soll stets Anklang finden und doch voller Würze sein; ihr sollt imstande sein, jedermann Rede und Antwort zu stehen.
Kolosser 4,6

Ich höre mal lieber auf. Wegen der Würze. Nicht wegen Rede und Antwort. 😉

Schlagwörter: , ,

16 Antworten to “Kleine Übung”

  1. Susanne Haun Says:

    Ebenfalls einen schönen Tag… vielleicht reicht es das Wetter außen vor zu lassen und sich angenehme Gedanken zu machen!

  2. tmp Says:

    Die meisten Menschen üben sich nur deshalb lieber in der Askese, weil sie das immer noch besser können, als was ganz Neues zu machen…
    Meine erste Chefärztin hatte auc immer so eine Anwandlung und verlabgte von jedem im Team, dass er in dieser Zeit auf irgendwas verzichtet… 🙄
    Mir ist diese aufgesetzte Fasterei dermaßen auf den Wecker gegangen, dass ich mal gesagt..:“Gut, dann schlage ich jetzt mal 40 Tage meine Frau nicht mehr…“ 😯
    Im nöchsten Jahr wurden wir von unserer Altvorderen NICHT wieder nach den individuellen „Fastenzielen“ gefragt… 😉

  3. minibares Says:

    Oh ja, durch den Niesel bin ich gestern gegangen. Es war zu wenig, den Schirm zu öffnen, aber doch irgendwie zuviel für die Brille.
    So bleiben wir heute einfach mal im Haus, fahren nicht weg, wie normal am Freitag.
    Etwas mehr machen, das ist mal eine interessante Idee, lieber Jörg.
    Obwohl ich es mir für mich nicht gut vorstellen kann.
    Mal sehen, sie es bei dir wird, vielleicht kommt mir dann eine Idee.

  4. tmp Says:

    Wieso diskutieren wir eigentlich schon über eine Periode, die erst in gut fünf Wochen anbricht ( 13.02.2013 )..??
    Sind wir unserer Zeit wieder mal so weit voraus..?? 🙄

    Oder hab ich irgendwie den Überblick verloren..?? :shocK

  5. Frau Momo Says:

    7 Wochen ohne Vorsicht ist ja das Motto und das fordert ja auch dazu auf, etwas anders zu machen und auch mal etwas zu tun, was man vielleicht nicht täte, aus lauter Vorsicht. In mir arbeitet es auch seit gestern, seit ich mich mit dem Thema auseinandersetze.

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: