Protestantische Sicht auf einen katholischen Feiertag

Fragt die katholische Gemeindereferentin:
„Was macht ihr Evangelischen so an Allerheiligen?“

Antwortet der evangelische Pfarrer:
„Ausschlafen.“

Ein seriöser Beitrag legt offen: Der Antwortende kommt nicht aus der lutherischen Tradition. 😉

Schlagwörter: , ,

21 Antworten to “Protestantische Sicht auf einen katholischen Feiertag”

  1. Ruthie Says:

    😀 Hab schon ausgeschlafen…

  2. Hase Says:

    da in Hessen kein Feiertag ist, werden wieder einige Menschen über die Rheinbrücke zum Einkaufen fahren, z.B. von Mainz nach Wiesbaden…. oder Frankfurt…….

  3. tmp Says:

    Ich bin zur Zeit in Brandenburg und hier waren sie, also die Prostestanten gestern ganz wild auf IHREN Feiertag…
    Ich fand es als Kind immer ungerecht, dass die katholischen Mitschüler an Allerheiligen zu Hause bleiben durften… 😈

  4. Bundesbedenkenträger Says:

    Nicht alle Protestanten sind Lutheraner. 😉 Die einzige Landeskirche, die sich „protestantisch“ nennt ist uniert mit stark reformiertem Vorzeichen.

    • theomix Says:

      Herzlich willkommen, Kollege!
      Ich bin im Bilde. Wegen Theomica, die dorther kommt. Wie ich am Impressum sehe, aus derselben Landeskirche. 🙂

    • Wolfram Says:

      Ihr habts gut… ich muß immer wieder darauf hinweisen, daß nicht alle Protestanten Reformierte sind und nicht alle Reformierten Hugenotten…
      „die Protestanten schlagen kein Kreuz, sie glauben, daß das Brot Brot bleibt, und beten niemals niemals für einen Verstorbenen.“ Wird gern behauptet, auch von meinen Kollegen meiner Kirche – ist aber bekanntlich genauso falsch wie affirmativ.

      Die elsässischen Lutheraner legen den Gedenktag der Entschlafenen auf den Allerheiligentag – damit folgen sie zwar populärer römischer Frömmigkeit und damit der Mehrheit hier im Lande, aber gut find ichs trotzdem nicht. Ein jeglich Ding hat seine Stunde, und ein jeglich Feiertag seinen Feiertag – übrigens mag ichs auch nicht, daß hier Feiertage so gern auf den nächstliegenden Sonntag verschoben werden, auch das eine Unsitte der gallikanischen römischen Kirche.

  5. minibares Says:

    Wir auch, denn die Messe beginnt ja erst um 11 Uhr 😉
    Da kann ich doch schön lange im Bett liegen und Radio hören.
    Sie haben die Messe sehr gut gestaltet, will ich morgen drüber berichten.

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: