Schlechte Selbstvergesssenheit

Tatort: ein evangelischer Kindergarten. Das Team feierte jährlich das Zuckerfest in den Gruppen, wegen der türkischen Kinder und Multikulti und so. Zwei mal hintereinander lagen Besprechungen abends auf einem Buß- und Bettag, weil der Tag ja nicht mehr im Kalender steht.

Wie mir glaubwürdig versichert wurde, hat sich das mittlerweile geändert. Also das mit dem Buß- und Bettag.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , ,

23 Antworten to “Schlechte Selbstvergesssenheit”

  1. Claudia Sperlich Says:

    Auch in unserer Gemeinde wurde neulich eine PGR-Besprechung auf ein Hochfest gelegt, sehr zum Grimm des Pfarrers.
    Tatsächlich sieht es so aus, als genieren sich viele Christen ein wenig fürs Christsein. Weil „man“ das ja eigentlich nicht mehr ist.

    • Wolfram Says:

      Die römische Kirche hat es ja leider auch zur Gewohnheit gemacht, Hochfeste mit schöner Regelmäßigkeit am folgenden oder vorangehenden Sonntag „mitzufeiern“. Kein Wunder, daß man sie irgendwann übersieht. Morgen ist übrigens Michaelis, der steht sogar im lutherischen Kalender. 😉

    • theomix Says:

      Wahrscheinlich ist das so. Ich erinnere mich an eine Ehrenamtliche aus der früheren Gemeinde, die einmal sagte, das Schlimme am Islam sei, dass er missioniere. Wir sollen das doch auch, antwortet ich ihr.

  2. Hase Says:

    „Buß- und Bettag, weil der Tag ja nicht mehr im Kalender steht.“
    Ein „abgeschaffter“ Feiertag bis auf ein Bundesland, soweit ich weiß.
    Vielleicht gerade deswegen ein Grund, ihn nicht zu vergessen und über seine Bedeutung nachzudenken.
    Ich erinnere mich an einen wunderschönen Meditationsabend an diesem Tag in unserem Gemeindehaus.
    Nachdenkliche Grüße
    Erika 🙂

    • Hase Says:

      „Das Team feierte jährlich das Zuckerfest“

      da es sich um einen evangelischen Kindergarten handelt, wäre zumindest zu erwarten, dass an diesem Tag (Buß- und Bettag) keine Abendtermine stattfinden…..

      • theomix Says:

        So ist es. Er war zwar nicht aus dem eigenen Kreis gewachsen, gehört aber zur protestantischen Tradition. Das zu wissen wäre keine Schande.. :-/

    • theomix Says:

      Wir machen da ökumenische Gottesdienste. Auch eine gute Verwendung. Denn dieser Tag ist „ein Feiertag, den die evangelische Kirche genommen bekam, obwohl er ihr nie gehörte. (Einst hatten ihn die Fürsten eingesetzt.)“ (Theomix, 17.11.2010)

  3. tmp Says:

    Ich kann mich an Zeiten erinnern, wo wie als Schüler hier im hohen Norden am BUss- und Beettag sogar noch schulfrei hatten… 😛
    Das ist aber länge her… 😉

  4. minibares Says:

    Wie jetzt?
    Haben sie den Buß- und Bettag verlegt?
    So könnte man deinen Nachsatz verstehen, grins.

  5. wholelottarosie Says:

    Der Buß- und Bettag wurde ja als Feiertag abgeschafft, damit die Arbeitgeber die Beiträge zur Pflegeversicherung durch Mehrarbeit des Personals besser finanzieren können. Ob das auf Dauer Sinn gemacht hat, sei dahingestellt.
    LG von Rosie

  6. OneBBO Says:

    Putz- und Fegtag, so sagten die Atheisten. Der Spaß ist ihnen nun genommen.

  7. magdalena36 Says:

    haben wir den überhaupt im Norden? Jetzt kommen wieder die vielen Feiertage, die wir Nordlichter nicht genießen dürfen. Und sie sind böse Stolperfallen, wenn ich Feiertagfrei ins Sauerland fahren möchte. Pustekuchen. Gerammelt voll sind die Autobahnen 😛

    • theomix Says:

      Natürlich bzw. natürlich nicht. Staatlicher Feiertag nur noch in Sachsen. Und RP hat wie NRW Fronleichnam und Allerheiligen, die sind im Norden nicht frei.

  8. tmp Says:

    Tja, also wie gesagt… ich hab als Kind diesen schulfreien Tag immer sehr genossen und als ichim Konfirmandenunterricht war, bin ich sogar in den Gottesdienst gegangen… mit vierzehn… 😛

  9. Die Presse hält der evangelischen Kirche den Spiegel vor | Theomix Says:

    […] aber keine Gewissheit. Ich beobachte eine Schieflage, die allmählich gekommen ist: die Selbstvergessenheit nimmt wohl zu. […]

Kommentare? Gerne! (Wer nicht die IP-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: