Ein ernstes Herbstgedicht

Theodor Storm: Über die Heide

Über die Heide hallet mein Schritt;
Dumpf aus der Erde wandert es mit.

Herbst ist gekommen, Frühling ist weit –
Gab es denn einmal selige Zeit?

Brauende Nebel geisten umher;
Schwarz ist das Kraut und der Himmel so leer.

Wär ich hier nur nicht gegangen im Mai!
Leben und Liebe – wie flog es vorbei!

Theodor Storm war ein ziemlicher Pessimist. Da sieht man’s wieder.

Schlagwörter: , ,

13 Antworten to “Ein ernstes Herbstgedicht”

  1. Claudia Sperlich Says:

    Ein sehr schönes Gedicht. Überhaupt Storm, Pessimist oder nicht, geht für mich einfach immer!

  2. Monika Says:

    Guten Morgen,

    zwar war Theodor Storm ein Pessimist und man merkt es auch an dem Gedicht. Das hat er aber in schöne Worte geschrieben. Ich selbst jedoch bin eher dafür auch in dieser Jahreszeit die schönen Dinge zu sehen. Leider gelingt das nicht allen, wenn man sieht, wie jedes Jahr im Herbst, wenn es finsterer wird die Depressionen zunehmen.

    Viele Grüße

    Monika

  3. tmp Says:

    Ein gelungener Einstieg in die bevorstehende Winterdepression von dem Herrn Storm… 😉

  4. werner Says:

    Damit es nicht ganz so depressiv bleibt, will ich da schnell mal was dagegen setzen, denn auch der Herbst kann Spaß machen und Freude bereiten:

    Herbst

    Das satte Grün des Sommers
    Weicht dem – vergänglichen –
    Gelb und Rot und Braun
    Die Blätter färben sich jetzt schnell.

    Der Wind beginnt daran zu zupfen
    Erst noch behutsam und fast zärtlich –
    Doch dann schon stürmisch fordernd.
    Und eins ums andre folgt ihm,
    Wirbelt mit ihm durch die Luft.

    Sie drehen sich im Kreis
    Und tanzen.
    Ein Kind jagt ihnen nach

    So haben alle ihren Spaß
    Die Blätter und der Wind –
    Und auch das Kind.

    (W.B. 7-10-11)

  5. Hase Says:

    ein schönes Gedicht …..
    vielen Dank !
    mich erinnert es auch an die Heide,
    leider musste ich jetzt meinen für jetzt geplanten Besuch dorthin aus Krankheitsgründen absagen
    Grüße in die Südheide
    und in den WW
    Erika 🙂

  6. GunWoman Says:

    Mit dem Pessimisten geb ich Dir Recht. 😉 Auch der Winter kann schön sein. 🙂 Bei knackendem Kaminfeuer nen lecker Tee schlürfen, eingekuschelt in eine warme Decke, buchlesend. *hach* Mir fehlt noch der Kamin und das Haus dazu. Den Rest hätte ich. 😀

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: