Musikwoche, Donnerstag: Häh?

Hat da jemand einen an der Klatsche? Psychedelische Bilder in der Dunkelkammer aufgezeichnet, harter Rhythmus bei Sirenengesängen – was ist daran süß? „Sugar“ heißt der Song. die Band „2:54“. Dabei ist das Lied über vier Minuten lang. Alles sehr verwirrend.

 

Wie anders sieht die Sache bei Tageslicht aus, ohne verstärkende Technik, wenn nur die Akustik einer Schlosshalle hilft. Nicht umsonst vermisst die Sängerin ein Mikrofon.

Advertisements

Schlagwörter: ,

8 Antworten to “Musikwoche, Donnerstag: Häh?”

  1. mialieh Says:

    Selten gefällt mir die Elektro-Version besser als die Akustik-Version. Bei diesem Lied ist das so. Gefällt mir auch insgesamt, der Song!

  2. tmp Says:

    Ich find´s irgendwie schräg… 😯
    Um ehrlich zu sein, ist das nicht meine Musikvorliebe…
    …und manchmal bin ich auch irgendwie froh, so schwerhörig geworden zu sein… 😎

  3. tmp Says:

    Also gut, ich muss zugeben, dass ich anfangs nur die Elektro-Version gehört habe…
    Die Akustik-Version ist erheblich angenehmer… 😉

Eine Meinung dazu? Hier ist Platz.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: