Besungene Prokrastination und Geistbedürfnis – Pfingsten 2012

Kein Wunder, dass man bisher so wenig von Chima hört(e). Doch jetzt erklärt es selbst, warum. Und selten ist Prokrastination freundlicher besungen worden.

Wer prokrastiniert, hat Gottes Geist dringend nötig.
Viele andere auch.

Ich wünsche ein frohes Pfingstfest!

Schlagwörter: , , , ,

28 Antworten to “Besungene Prokrastination und Geistbedürfnis – Pfingsten 2012”

  1. OneBBO Says:

    Musst du ein Wort benutzen, dass ich kaum aussprechen kann? 😉
    „[Prokrastination] ist das Verhalten, notwendige aber unangenehme Arbeiten immer wieder zu verschieben, anstatt sie zu erledigen.“
    ….Für alle die, die wie ich kein wandelndes Lateinlexikon sind :mrgreen: ….

  2. Hase Says:

    Danke, lieber Jörg !
    Auch ich wünsche Dir ein frohes Pfingstfest .
    Das Wort Prokrastination hatte ich mir einmal gemerkt……. und nicht vergessen……..
    liebe Grüße
    Erika

  3. Hao Says:

    Ich liebe Wortspiele. Und die hat der Bruder drauf. Aber, und das ist das Schönste, ist er nicht eingebildet. Und was liegt schon näher als an einem solchen Tag auch mal etwas für die Zunge zu tun, wünschen wir uns doch heute mindestens 1000 davon????

  4. minibares Says:

    Ups, da musste ich doch erstmal googeln….

    Tja, da fällt mir ein: Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.
    Aber da will einer einen ganzen Tag nix tun, eigenartig.
    Geht das überhaupt? – Gaaaar nix tun einen ganzen Tag? – Ich glaub, das geht nicht.
    Aber gar nicht schlecht gesungen.

  5. minibares Says:

    Ups, gesegnete Pfingsten wünsche dir!
    Gestern war Pfingstfeuer, das war mal wieder super!

  6. Babbeldieübermama Says:

    Also ich kann das Wort nicht nur kaum aussprechen, mein Geist weigert sich standhaft es zu verstehen, geschweige denn es ich zu merken. Bei mir heißt es eh „Matschehirn“
    Ich könnte dir aber aufzählen, was ich alles nötig habe
    Wünsche dir und deiner Familie noch einen gesegneten Pfingstmontag.

    • theomix Says:

      Auch so!
      Wie man es nennt, ist egal, Hauptsache, es wird auf morgen verschoben. Oder auf übermorgen, aber dann ganz bestimmt. 🙂

      • Hao Says:

        Theomix hätte es auch mit einer Frage anders sagen können: „Was ist des Teufels liebstes Möbelstück?“ Die lange Bank…. Und jeder hätte es verstanden. Er ist eben ein „seltsamer Heiliger“, aber äußerst interessant. Schließlich kommet er aus Wuppertal…. hihihi

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: