Heiliger Rock

Kontroverse um ein Stück Stoff?

Soll(t)en die Evangelischen bei der Wallfahrt nach Trier mitmachen oder nicht?

Reformiert-info.de hat einen guten Link. Bildet euch selbst ein Urteil.

Schlagwörter: , , ,

15 Antworten to “Heiliger Rock”

  1. theomix Says:

    Das kam neulich von Werner per Mail:
    http://www.heilig-rock-wallfahrt.de/start/aktuelles/worte-aus-den-gottesdiensten/wort-von-frere-alois-loeser-in-der-nacht-der-lichter.html

  2. Hao Says:

    Ich würde mir schon einmal den „Stofffetzen“ ansehen, aber mit Sicherheit nicht im Rahmen einer Wallfahrt. In Trier wird Religion verbreitet. Doch Jesus ist das Ende aller Religion…

  3. Hase Says:

    Lieber Jörg,
    vielen Dank für die links. Für mich persönlich ist das Ganze übertrieben.Gegen gemeinsame Gottesdienste oder auch Taizé-Gesänge habe ich normalerweise nichts einzuwenden.
    liebe Grüße
    Erika

  4. minibares Says:

    Wie sagte mal ein Vikar vor vielen Jahren? Die Ökumene ist noch nicht vollzogen!

  5. Hao Says:

    Steht dem Hasen kein Rock??? Na ja, Du musst es ja wissen, ich kenne ihn bzw sie ja persönlich nicht…..

    • Hase Says:

      ich trug eine Jeans im WW beim „Tag des offenen Denkmals“
      😉
      Hao, wir werden uns auch noch persönlich kennenlernen…….da komme ich mit Rock , hihihihi

  6. Claudia Sperlich Says:

    Ein weiterer guter Artikel ist hier.
    Ich sehe die Sache eher wie Luther. Kirchen- und religionsgeschichtlich ist der Heilige Rock interessant, aber mit meinem Glauben hat er gar nichts zu tun.
    Mal angenommen, es gelänge, den ältesten Gewebefetzen tatsächlich auf die Zeit um 33 n.Chr. zu datieren und zudem Spuren von Blut und Holzabrieb nachzuweisen, so hätte man dadurch nicht mehr gewonnen als die Möglichkeit, daß das Gewand tatsächlich von einem der vielen hundert in jener Zeit Gekreuzigten getragen wurde. Und selbst wenn der zweifelsfreie Beweis erbracht würde, daß es das Gewand Jesu war – würde irgendjemand davon auch nur ein Wort der Bergpredigt oder ein Gleichnis tiefer und genauer verstehen? Wohl kaum.
    Ich halte Pilgerfahrten – im Verband einer Gruppe oder auch allein – für sinnvoll, weil ich Gebet sinnvoll finde und weil für mich der Akt des Gehens, des Wanderns, ein spirituelles Moment hat. Auch kann der Wirkungsort eines Menschen – wenn man sich darauf einläßt – etwas über diesen Menschen erklären und anschaulich machen. (So habe ich erst auf meiner Israelreise begriffen, warum Jesus aufs Wasser herausfährt, wenn er zu zahlreichen Menschen sprechen will – weil die halbrunden Buchten dort tatsächlich eine Akustik haben wie ein Amphitheater, wir haben es ausprobiert.)
    Aber Reliquienkult ist mir immer fremd gewesen. Der Rummel um den Heiligen Rock ist mir etwas unheimlich, auch wenn ich nicht bezweifle, daß auf der Heilig-Rock-Wallfahrt mit guter Intention und reinen Herzens gebetet wird.

    • theomix Says:

      Um diesen wertvollen Kommentar kurz zu ergänzen:
      Seit langem habe ich den Verdacht, Kirchentage sind (waren?) der protestantische Weg der Wallfahrt.

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: