Ernst kann ich es nicht nehmen…

… aber dann macht es viel Spaß:

Nein, anders als ironisch verstehen geht nicht für mich.

Schlagwörter: , ,

14 Antworten to “Ernst kann ich es nicht nehmen…”

  1. OneBBO Says:

    Nichts gegen das Video, es ist wirklich lustig. Allerdings finde ich es nicht ironisch, sondern die „Botschaft“ knüppeldick serviert 🙂 und das verstehe ich nicht unter „Ironie“

  2. Hase Says:

    Lieber Jörg,
    ich danke Dir für das spaßige Video , das meiner Meinung nach die Wahrheit spiegelt.
    liebe Grüße
    Erika

    • theomix Says:

      Liebe Erika,
      bedanke dich lieber bei YA-HA!, die haben es gemacht. Und es spiegelt einen Blick auf die Wahrheit. Inwieweit diese Konsumhaltung repräsentativ ist, ist noch die Frage,
      Liebe Grüße, Jörg

      • Hase Says:

        ja, ich frage mich oft, warum sich manche von den vielen Angeboten (die eigentlich den Kunden in die Irre führen) so angezogen fühlen .

        • theomix Says:

          Sicher eine Haltung, die leicht geweckt werden kann. Unbestritten. Aber wie viele versinken dann unkontrolliert im Konsum?

        • Hase Says:

          … bis das unkontrollierte Versinken zur Sucht wird, das kann einen Menschen ruinieren. Habe ein Interview gehört kürzlich , eine Frau wurde von schweren Schuldgefühlen geplagt und nur weil sie Unterstützung von außen annahm , erfuhr sie Hilfe….

        • theomix Says:

          Das ist oft so.

  3. Werner Says:

    Ob mans nun Ironie nennen will oder vielleicht Satire…

    Auf jeden Fall ists gut gemacht.

  4. Wolfram Says:

    Ich hab nach einer Minute mit Kopfweh abgestellt…

    … aber die Botschaft stimmt mich nachdenklich. Zumal hier in Frankreich noch viel mehr mit Mengenrabatten geworben wird, kauf zwei, und das zweite kostet nur die Hälfte; kauf drei, und das dritte ist geschenkt. Kauf Kleidungsstücke mit dem blauen Punkt, jedes zweite ist gratis (jeweils das billigere von zweien…), kauf fünf T-Shirts, dann ist eins gratis…
    bezahlen tut das immer irgendwer, kann man das nicht auf den Einzelpreis umlegen? T-Shirts im Fünferpack sind ja noch halbwegs brauchbar, aber warum soll ich DVD kaufen, die ich nicht unbedingt haben will – nur, weil sie mir nachgeworfen werden? Hieß es nicht mal „was nix kostet, ist nix“, und belastet das nicht auch das Verhältnis zur unverdienten und v.a. unbezahlten Gnade?
    (Ich sollte Gebühren für den Konfirmandenunterricht nehmen, und wer keine einzige unentschuldigte Fehlstunde am Jahresende aufweisen kann und dazu noch jeden Monat im Gottesdienst war, kriegt die Gebühr zurück…)

    • theomix Says:

      Ja, der Kaufrausch, es gibt ihn. Und so wird er geweckt. Wer rechnen kann, weiß: Kauf ich nichts, spare ich 100%. (2 Jahre Konfi-Unterricht – dann gibt es das dritte kostenlos dazu… :mrgreen: )

  5. chinomso Says:

    Irgendwie muss man den Hunger ja stillen. Essen geht nicht, denn das macht dick. Und Dicksein ist mega out. Also muss man sich im Ramschladen bunt einkleiden.

    Ich mag garnicht an die vielen Polyester Tierchen denken, die dafür gestorben sind.

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: