Alles im Fluss? Die Sprache

Wer prüfen möchte, ob eigene oder fremde Texte gut lesbar sind, der greife zum Blablameter. Noch Fragen dazu?

Ich kam über evangelisch.de darauf:  Bibeltexte kommen dort als schwafelfrei durch. Das freut auch den Theomix…

Schlagwörter: , ,

19 Antworten to “Alles im Fluss? Die Sprache”

  1. OneBBO Says:

    Blablameter ist nett. Ich komme mit einem meiner Kommentare (Antwort auf einen Vorwurf hier) der letzten Tage auf einen Index von 0,04 (Ihr Text zeigt keine oder nur sehr geringe Hinweise auf ‚Bullshit‘-Deutsch).

    Na, das ist doch fein, bin sehr stolz 😛

  2. Wolfram Says:

    Meine letzte Predigt kommt auf einen index von 0.04
    Immerhin. 😀

  3. Hase Says:

    Lieber Jörg,

    danke für diesen Hinweis, hab gleich mal einen Kommentar von mir getestet:

    Ihr Text: 2027 Zeichen, 338 Wörter

    Bullshit-Index :0.01

    Ihr Text zeigt keine oder nur sehr geringe Hinweise auf ‚Bullshit‘-Deutsch.

    dann kann ich ja beruhigt weiterschreiben
    liebe Grüße
    Erika 🙂

  4. OneBBO Says:

    Etwas merkwürdig…. die folgenden Sätze, die ich extra auf Blablabla ausgelegt hatte, kamen auf einen index von: NULL :mrgreen:

    Wenn ich aber wirklich jetzt mal sehen will, wie ich denn nun schnell auf einen echt hohen Index komme, versuch ich gerade eben mal einen neuen Satz zu schreiben. Dieser eine Satz kommt aber jetzt alleine gar nicht wirklich auf die vorgegeben und gewünschte Länge. Daher werde ich nun in aller Schnell noch eben etwas hinzufügen, damit ich am Ende doch vielleicht einmal auf einen recht hohen Index komme.

  5. Claudia Sperlich Says:

    Meine Blogbeiträge schneiden gut ab – sind also zumindest aus sprachlicher Sicht laberfrei.
    Zur Gegenprobe erstellte ich folgenden Text:

    Nach reiflicher Überlegung bin ich zu der unumstößlichen Überzeugung gelangt, eine tiefgreifende Änderung der Dinge sei von unwiderlegbarer Notwendigkeit, wenn wir auch weiterhin mit der Zeit gehen wollen. Es ist daher zweifellos mit modernem Gedankengut inkompatibel, traditionelle Werte ohne eingehende Prüfung zu bewahren. Vielmehr müssen die im interkulturellen Raum insbesondere urbanen Lebens angehäuften Wertevorstellungen auf ihre Tauglichkeit für die Moderne ebenso geprüft werden wie auf die Möglichkeit ihrer sinnvollen Anwendung innerhalb unumgänglicher Grenzen.

    Und siehe da:

    Bullshit-Index :0.49
    Ihr Text riecht schon deutlich nach heißer Luft – Sie wollen hier wohl offensichtlich etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Für wissenschaftliche Arbeiten wäre dies aber noch ein akzeptabler Wert (leider).

    Schlechter kann ich es einfach nicht.

    • theomix Says:

      Ich werde mal lang. ich habe den Text leicht verschärft, er klingt jetzt so:
      Nach reiflicher Überlegung bin ich zur unumstößlichen Überzeugung gelangt, eine tiefgreifende Änderung der Dinge sei von unwiderlegbarer Notwendigkeit, wenn wir auch weiterhin den Zeitläufen zeitnah folgen wollen. Es ist insofern zweifellos mit modernem Gedankengut inkompatibel, traditionelle Werthaltungen ohne eingehende Prüfung zu bewahren. Vielmehr müssen die im interkulturellen Zeit-Raum-Gefüge insbesondere urbanen Lebens angehäuften Wertevorstellungen auf ihre Tauglichkeit für die Moderne ebenso geprüft werden wie auf die Möglichkeit ihrer sinnvollen Anwendbarkeit innerhalb unumgänglicher Territorialgrenzen.

      Ich komme auf
      Bullshit-Index :0.56
      Ihr Text signalisiert deutlich: Sie wollen etwas verkaufen oder jemanden tief beeindrucken. Es wirkt unwahrscheinlich, dass damit auch eine klare Aussage verbunden ist – und wenn ja: wer soll das verstehen?

      • Claudia Sperlich Says:

        Großartig! Besonders das interkulturelle Zeit-Raum-Gefüge hat’s mir angetan.
        Sag – lernt man so was in der Ausbildung zum Pfarrer? Ich habe bei manchen Deiner Amtskollegen (ev. und kath. gleichermaßen) zuweilen diesen Eindruck.

        • theomix Says:

          Ja, hochgeschaubtes Expertendeutsch. Gibt es in jedem Fach. Ich habe daran gearbeitet, es bis zur Nonsensifizierung zu beherrschen, ohne dass es mich beherrscht 😉

  6. rote Gräfin Says:

    Ich hab mal mein Lieblingskapitel Johannes 1 aus der Bibel getestet und erwartet, es müsste doch bestimmt Null bei raus kommen puste Kuchen! 0,02 😦 Ich find den Text trotzdem prima und habe ihn im Alter von 12 – 14 täglich mit dem Priester mitgelesen, weil er am Schluss jeder Messe gelesen wurde vor dem Konzil. Leider ist er in Vergessenheit geraten und jetzt haben wir es mit der babylonischen Sprachverwirrung zu tun.

  7. Werner Says:

    WOW!
    Da hab ich doch mal gleich ein paar meiner Kommentare in meinen beiden Lieblingsblogs – bei Dir, Jörg und bei Andreas Gedankenkarussell – getestet. mit einer Ausnahme lag ich zwischen 0,1 und 0,14.
    Und nun mein WOW -Erlebnis: Die eben angedeutete Ausnahme war ne glatte 0 (NULL)
    Das macht mir wirklich Mut weiterhin zu kommentieren. (Auch wenn ich die nächsten beiden Wochen etwas sparsamer sein werde …
    Besuch ist im Anrollen.)

    • theomix Says:

      Glückwunsch zur fast blablafreien Sprache!
      schade – ich meine, Besuch ist dir zu gönnen, aber schade für den Kommentarbereich.

  8. Bullshit: Wieder ein Textcheck « Newsblog: Autor Philipp Bobrowski Says:

    […] Dank an Theomix für den folgenden Link, mit dem es wieder zu einer hübschen Spielerei wird, Texte einer Prüfung […]

  9. werkstattschreiber Says:

    „Todesmutig“ habe ich meine aktuelle Einsendeaufgabe in den Bla-bla-Meter eingefügt.

    Ergebnis: Ihr Text: 4649 Zeichen, 777 Wörter
    Bullshit-Index :0.05
    Ihr Text zeigt keine oder nur sehr geringe Hinweise auf ‚Bullshit‘-Deutsch.

    Mal sehen, ob das der Studienleiter auch so sieht…

    Somit schreibe ich frohen Mutes weiter. 🙂

    Viele Grüße
    Vic

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: