Kleine Nachrichten

  1. Auf rheinland-pfälzischem Boden schreibt theomix und fügt sich den Vorgaben der Kultusministerkonferenz: Vom 27. Juni bis zum 5. August sind Sommerferien im Land. (Dieser Blog unterwirft sich allerdings nur in diesem Punkt.)
    Hin und wieder schweife ich durchs Land oder besichtige antike Trümmer oder gehe auf Tauchstation oder mache sonst Feriengemäßes. Ich mache alles Mögliche, nur auf diesem Blog nichts Regelmäßiges!
  2. Kein Zufall: Johannisbeeren gab es gestern am Johannistag. In einem halben Jahr ist Weihnachten.
  3. „Ich als Urne“ – Kaffeefahrt ins Krematorium. Ein lesenswerter Artikel.
  4. Gestern kommentierte die „Zauberin“. Heute verlinke ich auf ihren Blog: Ein treffender Kommentar zur Frauenfußball-WM. Besser könnte ich es auch nicht sagen.

Schlagwörter: ,

31 Antworten to “Kleine Nachrichten”

  1. Hase Says:

    Lieber Jörg,

    danke für die kleinen Nachrichten.

    ja, Rheinland Pfalz hat Sommerferien!

    danke für den link zum Johannistag. Ich weiß nur, dass ich an diesem Tag standesamtlich geheiratet habe und dass in Mainz das Johannisfest beginnt. Außerdem ist an diesem Tag die Spargelsaison beendet.
    die Kaffeefahrt ist ja interessant…. danke dafür
    die Fußball WM interessiert mich wenig…. der Beitrag ist gut … danke für den link
    ich wünsche Dir eine schöne Zeit, wo immer Du gerade bist.
    Unregelmäßiges hat auch seinen Reiz!

    herzliche Grüße
    Erika 😉

    • theomix Says:

      Liebe Erika,
      Danke für die reiz-vollen Wünsche!
      Es freut mich, dass dich die Links angeregt haben. Dir auch eine gute Zeit!
      Herzlich: Jörg

  2. Aurélie Sterntau Says:

    Ui, ihr habt aber zeitig Ferien in diesem Jahr!
    Wir sind heuer etwas später dran, beginnen erst in zwei Wochen…

    Wie auch immer, ich wünsche dir und deinen Lieben eine erholsame und entspannte Ferienzeit, lasst es euch gutgehen!

    • theomix Says:

      Ungewohnt früh, das stimmt. Danke für die guten Wünsche! Dir dasselbe, schon jetzt, falls ich es in zwei Wochen vergesse…

  3. freidenkerin Says:

    Ach, ein bisserl mitfiebern werde ich bei der Frauen-Fußball-WM schon. 😉
    Schöne Ferien dir und deinen Lieben!

    • theomix Says:

      Mach ruhig. Ich hab auch shcon diverse Spiele geguckt, doch wenn ich in mich hineinhorche geht es mir eher so wie dem Link folgend.
      Danke für die Grüße, dir auch alles Gute, auch am nächsten ereignisreichen Wochenende!

  4. Frau Momo Says:

    Die Ferien fangen hier auch bald an und wir haben in absehbarer Zeit auch ein bißchen Urlaub.
    Für uns ist Holland wohl etwas weit weg und damit vermutlich auch kaum günstiger. Sparen wo es geht, selbst da…. na ja, müssten wir vermutlich auch.

    • theomix Says:

      Dann wünsche ich noch einiges an Vorfreude. Was den Urlaub betrifft.
      Das andere ist ja hoffentlich noch weit, weit weg.

  5. Interplanetar Says:

    „Ich als Urne“ ??? …..Tauchen? 🙂
    Erstens ist dann kein Ich (Thalamus) mehr, zweitens ist die Asche, darin die Mineralien, die bereits in Placenta waren, nicht die Urne.
    Die Idee, mit der Urne in Glasvitrine hatte ich auch. Meine Schwester meinte demotivierend: „Die Urne landet früher oder später auf dem Sperrgut.“ Eigentlich auch egal, aber komische Idee. 🙂 Es wird vielleicht doch unter einem Baum, mit Visitenkarte, sein. Mineralstoffe sind nützlich für den Baum. In den sogenannten Himmel kommen wir wirklich. Erde ist irgendwann nicht mehr erkennbar, verteilt sich im Kosmos. Vernichtung = Nichts, gibt es nicht. Null ist eigentlich keine Zahl, gab es nicht immer. Nur Bewusstsein ohne Gehirn, ist nach derzeitigem Wissenstand nicht möglich. Fazit: „Lebt heute!“ Jeder nach seiner Fasson! Schöne Ferien! Theo, wir fahren nach…

    • theomix Says:

      Ja, ich vermute, das „ich als Urne“ ist eher spaßig gemeint.

      • Interplanetar Says:

        Die Überschrift war spaßig, trotz des eher ernsten Hintergrund.

        Gestern habe ich gelesen, dass Tiere nicht christlich bestattet werden sollen. Dabei wäre das noch ein kirchlicher Geschäftszweig mit Jahrhunderte Erfahrung. Aber vorher sollte natürlich kirchliches Flohband sein, mit Spruch: „Ich bin getauft!“
        Bei allzu wasserscheuen Tieren, kann man ja beschneiden. Der heilige Franziskus hat auch den Tieren gepredigt. Besser wie Kalkwand anbeten ist es allmal. 🙂

  6. Interplanetar Says:

    @ Disput war meinenes Wissens zwischen Onkels vom Theo.
    …So ungefähr wie antike Trümmer auf Tauchstation. 🙂
    Ich kenne die aktuellen Formalitäten zu speziellen Vorschlägen nicht. Vor ein paar Jahren war schon die Frage, ob Leichentücher christlich, bzw. Bestattung darin, christlich ist. Evangelische Kirche hatte gerade erstes Bestattungsunternehmen eröffnet. Ursächliche Methode war Fleischflug, ohne Propeller, dank Aasgeier (Erinnere Parsen)
    Die Wasserleichen haben die wohl nie in 2000 Jahren gesehen. Aus der Asche ist auch Diamant herstellbar. Das müsste christlich sein, denn Gottes Finger war Diamant, lt. Überlieferung. Problem. Er wurde damals noch nicht geschliffen.
    .

    • theomix Says:

      Christlich ist, was Christus bringt.
      Sonst: äh, ja… In der Berufspraxis ist/ war alles irgendwann zum ersten Mal. Da wird sich schon ein Weg finden

  7. Interplenar Says:

    Salbe ist Fett und Wasser. Es hat Beziehung zum überlieferten Mythos Esau. Schlicht unpassend . Es gibt keine Menschen, die kein Fett und Tau (Wasser) haben. Aber Rothaarige ohne Sonnenschutz sind arm dran. Ursachen UV-B, Prohorm (Vit. D) und Melanin.

  8. Interplenar Says:

    @Theomix, ich habe mir die rothaarigen Sklaven, die nicht bei den Zelten waren, vorgestellt. Mythologischer David gilt schon, wird allerdings je nach Willkürmode der Überlieferer mal rötlich, braun, blond, bzeichnet. Sonstig gab es Derartigen zu Lilith, Samson, Judas.
    Egal ob sie waren oder nicht. Es sind sonst keine Haarfarben erwähnt. Wenn du sonstig daraus noch etwas ableiten möchtest, solltest du erst Adelsherkunft, Priestertum, Zeitchronik zur Zeit, Sternbilder, Ursprache, der Neandertaler und die Plankzeit klären 🙂

    • theomix Says:

      Für mich kommt da zu viel durcheinander. Pardon. Aber wenn ich Bildungslücken in der Richtung füllen will, schau ich gern auf deinen Blog.

      • Interplenar Says:

        Ordnung? Demokratische Grundordnung, mit gleichen Rechten und Pflichten für alle, ist mir heilig.
        Dein Problem des zu viel Durcheinander kannst du, nach deiner Wahl, überall, mit lesen, sachlicher Frage, nach deinem Belieben zu lösen. versuchen. Ob und wie du das tust, kann mir gleich sein. Ich gehe von der Annahme aus, dass du Geschäftsfähig bist.

  9. Interplenar Says:

    @Theomix,

    lach! Welche Ordnung ist dir kein Problem? Es gibt viele Alphabete, Kalendersysteme, Priester, usw. Dein obiger Themenmix? Entropie? Bilderbuchglanz, kanaanitische Idee Shalim „Abendröte“? Die meisten kanaanäischen Sprachen waren schon am Ende des 1. Jahrtausends v.d. Z. ausgestorben;
    Abendröte hat mir zu viel UV-B – Licht. Das ist dir Durcheinander Ich bin Nachfahrin der Neandertaler, aus Mesopotanien, deshalb weiß ich. Du musst nicht alles verstehen. Artenschutzantrag bei der Sonne nutzt nichts, sonstig Gestirn, nutzt auch nichts. Meine diesbezügliche individuelle Ordnung an der sich wenige ausrichten braucht keiner übernehmen, ist kein allgemeingütiges Gesetz.
    Mein urkundlicher Name ist Personal, in Übersetzung und mythologischer Bedeutung Alles. Zusatzetikett „gesalbt“ brauche ich nicht. Wort bleibt in der Sache, aber nicht mit aktuellem Gemenge und höchstwahrscheinlich nicht als Wort. Schall und Ton ist wie Schwingung. Schwingen eines Systems beruht auf der periodischen Energieumwandlung zwischen zwei Energieformen. Perpetuum mobiles (freie Energie) gibt es nicht. Keiner kann Wolllust haben, wie er will. Drohnen haben keinen Stachel, Adamsapfel wurde nicht ohne Frau. Aber unter Einschluss der Risiken kann jeder tun was er will.
    Wenn andere sich nach dir ausrichten sollen, kannst du rechtlich, innerhalb der Verfassung, eine Verfassung (Haus-, Toiletten-, Firmen, Kirchenordnung, mit Bekenntnisschutz), für alle einsehbar, schreiben, womit du dir ggf. besondere Rechte einräumen kannst. Selbiges wäre angepasst an offizieller Gesetzgebung, ggf. auch deinen veränderten Einsichten,immer wieder zu verändern, öffentlich zugänglich und auffindbar zu verkünden.
    Anderes ist wie Bockmist, ausgenommen du bist in existenzieller Not.

    • theomix Says:

      Danke! Dein Kommentar klingt komprimiert und ist trotzdem zu lang. Bitte, verwende deinen Blog für deine Anliegen.

  10. Interplenar Says:

    @Theomix,
    erstelle bitte, wie bereits erwähnt, eine privatrechtliche Verfassung (Hausordnung) innerhalb Verfassung, meinetwegen gewünschter Buchstabenzahl, Anbetungszeit für Centaurus, Taurus, Regengestirn, ganz nach deinem Belieben. Solange das nicht ist, gilt für mich überall im Netz wo Solches nicht ist, gleiches Recht, gleiche Pflicht für alle.
    Lasse dich von einem Anwalt deines Vertrauens beraten. Dann können wir uns hier eine Kriegsführung sparen. Das ist nämlich nicht mein Anliegen.

    • theomix Says:

      Meines auch nicht. Da sind wir uns einig.

      • Interplenar Says:

        @Theomix, das finde ich gut! WordPress.com ist als Blogeigentümer, an öffentlichem Recht orientiert. Dem Gott in deinem Gehirn, wird keiner habhaft. Virtuelle Verluste gibt es da garantiert nicht für dich. Einfach tief durchatmen, wenn es gegen subjektive Wolllust ist. 🙂

Kommentare sind geschlossen.


%d Bloggern gefällt das: