Kirchentag: Höhepunkte, Teil 5

Auf dem Messegelände ergeben sich interessante Begegnungen: In der Messebuchhandlung komme ich mit einem Diakon ins Gespräch über die Basisbibel. Woher ich seinen Beruf weiß? Er trägt ein Namensschild. Ich sage auch kurz etwas über mich. „Ach, aus dem Rheinland sind Sie? Ich habe mal bei der Adoptions- und Pflegekindervermittlung in Düsseldorf gearbeitet. Jetzt bin ich Leiter der Diakonie in Herrnhut.“ Sieh an, denke ich, und den hast du jetzt einfach so in ein Gespräch verstrickt. Grüß Gott!

Auf dem Markt der Möglichkeiten: Ein Quäker aus Düsseldorf, ich frage ihn in unserem Gespräch nach dem Nachwuchs seiner kleinen Friedenskirche. „Vor acht Jahren habe ich mal das Durchschnittsalter ausgerechnet und bin auf 66 gekommen. Aber seither sind einige Familien dazugekommen.“

„Wissen Sie“, fügte er hinzu, „wir sind ja keine missionierende Kirche.“ Und er erinnerte sich an den Ausspruch eines anderen Quäkers: „Wenn Gott will, dass es in fünfzig Jahren noch Quäker in Deutschland gibt, wird er schon dafür sorgen.“

P. S: Warum die Quäker so heißen, steht hier.

Schlagwörter: , , ,

12 Antworten to “Kirchentag: Höhepunkte, Teil 5”

  1. Hase Says:

    Lieber Jörg, danke für Deine weitere Berichterstattung vom Kirchentag in Dresden. Begegnungen mit Menschen finde ich sehr interessant in jeder Hinsicht… Manchmal werden Erinnerungen geweckt oder Impulse ausgelöst, Gesprächsstoff gibt es genug, wenn man auf Menschen zugehen kann und man bekommt so viel zurück (das ist meine Erfahrung).
    liebe Grüße
    Erika

  2. klanggebet Says:

    eine nicht missionierende kirche. traumhaft.

  3. klanggebet Says:

    lieber jörg ich lese immer wieder gern über die quäker und schätze einige ihrer „konzepte“ sehr – aber empfiehl mir doch bitte nicht wikipedia herrje nochmal, ist ja gruselig! :)))
    liebe grüsse!

  4. Aurélie Sterntau Says:

    Du bist goldig. Immer schreibst du HerrEnhut… es heißt nur Herrnhut 😉

  5. Der Blogger theomix schreibt über seine Begegnung mit den Quakern auf dem Kirchentag 2011 in Dresden | THE INDEPENDENT FRIEND Says:

    […] hat theomix eine Artikelserie zu Kirchentag 2011 in Dresden. Zu den "Höhepunkte" Teil 5 zählt seine Begegnung mit den Quakern dort. (man fühlt sich geschmeichelt. […]

  6. Olaf Radicke Says:

    Hi! Ich hab auch noch mein Senf da zugegeben:
    http://www.the-independent-friend.de/?q=node/752

    Gruß

    Olaf

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: