Unten am Fluss…

… da legen wir Waffen und Lasten ab. Die neuen Gewänder liegen bereit.

Ist es schon so weit? Hoffentlich haben wir noch Zeit, bis wir die neue Garderobe ausprobieren. Aber mal die Waffen ablegen, man könnte es ja mal versuchen, jetzt schon.

Schlagwörter: , , , ,

19 Antworten to “Unten am Fluss…”

  1. mialieh Says:

    Das habe ich 1982 in der Stadthalle von Hachenburg von Chris Barber aufgeführt gesehen 🙂

  2. Wolfgang Vögele Says:

    Sehr schön, jedenfalls viel schöner als Doktorimruhestandvonundzuguttenberg-Witze. Musik schafft Frieden (study war no more), Doktortitel schaffen … na ja

    • mialieh Says:

      wr das jetzt ein zu Guttenberg-Witz im Gewand der Abkehr davon???? Sehr geschickt. Ich finde, man MUSS darüber Witze machen, weil Witze Ungeheuerlichkeiten im Bewusstsein halten. Das ist wichtig, damit man sich nicht verblenden lässt. Ein schöner Gospel wiegt meiner Ansicht nach das Machtstreben und das, was da mit unserer Verfassung passiert, nicht auf. Ist es noch ein Witz oder schon Demagogie, was da passiert?

    • theomix Says:

      Das trifft mich ja… 😯
      Ich finde den Vorgang so ungeheuerlich, dass ich nur noch Witze darüber machen kann. Denn was soll man denn an solchem Gebaren (Übers Wochenende die Diss noch mal angesehen… erst nur vorübergehend auf das Führen des Titels verzichten, dann ihn zurückgeben wie ein faules Ei…) noch ernst nehmen?
      Aber nach dem Aufregen habe ich den Frieden und das Ablegen der Lasten bitter nötig. Das ja.

  3. Hase Says:

    Lieber Jörg, danke für das Lied, auch dieses wurde letzte Woche an der Beerdigung gespielt, weil der Verstorbene das Golden Gate Quartet mochte und weil er so gern am Rhein spazieren ging. Auch den linkhinweis zu deinem Beitrag finde ich dazu passend, ich konnte mich noch daran erinnern……
    liebe Grüße, Erika

    • theomix Says:

      Liebe Erika,
      so habe ich in meiner Biographie das Tragen des letzten Hemdes im Ohr. Ja. Das ist wie der Sklave am Ohr des Triumphators…
      Herzlichen Gruß, Jörg

  4. sibylle2011 Says:

    Oh, das Lied mag ich. Das hat meine Mama früher ganz oft gesungen, als ich noch klein war. 🙂 Ein schönes Lied!

    • theomix Says:

      Liebe Sibylle, schön, dass du auch im neuen Gewand wieder hier kommentierst…

      Das ist ein schönes Lied, mit Sehnsucht und Hoffnung. Das braucht der Mensch – oder jedenfalls ich, und ein paar andere auch.

      • sibylle2011 Says:

        Sehnsucht werte ich für mich persönlich immer als negativ. Das macht so melancholisch… Aber Hoffnung, ja.. Hoffnung braucht der Mensch ganz viel.

        • theomix Says:

          Negativ, echt? Für mich sind sie Schwestern. Die Hoffnung ist klarer, deutlicher, die Sehnsucht manchmal vorbewusst. Aber beide strecken sich aus, aus der Gegenwart nach etwas Besserem…

  5. Peter Says:

    Gospels mag ich auch sehr gerne, wobei „Shine your light“ mein Lieblingsgospelsong ist 🙂

  6. Frau Momo Says:

    Die Waffen niederlegen kann man auch mal ganz persönlich und für sich. Man schleppt oft mehr mit sich rum, als einem manchmal so bewußt ist.
    Aber vor allem hoffe ich jetzt für die Menschen in Libyen, das die Waffen dort schweigen.

  7. Claudia Sperlich Says:

    Ein wunderschönes Lied, vom GGQ mit Schwung und Leichtigkeit und Frömmigkeit interpretiert!
    Zitiert ist es übrigens in einem zauberhaften Jugendbuch von Tonke Dragt. Da singt es der Narr des Königs, als der Krieg vorbei ist.

  8. Elisabeth Says:

    Das sind schöne Gedanken, lieber Jörg!
    Ich bin dabei, längst schon 🙂 Aber nicht hingucken, das neue Gewand ist noch nicht ganz angelegt 😉

    Herzliche Wochenendwünsche, Elisabeth

    • theomix Says:

      Liebe Elisabeth,
      ich will ja wohl hoffen, dass du dir mit dem vollständigen Anziehen Zeit lässt… Also wenigstens bei dem letzten. Gewänder der Vorfreude sollten allerdings nicht zu weit weg liegen…
      Lieben Gruß, Jörg

Schreibe eine Antwort zu Frau Momo Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: