Zum Reformationstag

„Was aus der Taufe gekrochen ist, das kann sich rühmen, dass es schon zum Priester, Bischof und Papst geweihet sei, obwohl es nicht einem jeglichen ziemt, solch Amt auszuüben. Denn weil wir alle gleich(mäßig) Priester sind, darf sich niemand selbst hervortun und sich unterwinden, ohne unser Bewilligen und Erwählen das zu tun, wozu wir alle gleiche Gewalt haben. Und wo es geschähe, dass jemand zu solchem Amt erwählet und (danach) um seines Missbrauchs willen abgesetzt würde, so wäre er gleich wie vorher. Drum sollte ein Priesterstand in der Christenheit nicht anders sein als ein Amtmann: dieweil er im Amt ist, geht er vor; wo er abgesetzt ist, ist er ein Bauer oder Bürger wie die andern.“

Martin Luther, An den christlichen Adel deutscher Nation: Von des christlichen Standes Besserung, 1520

Und eine nette Umsetzung.

Einen schönen Reformationssonntag wünsche ich!

Schlagwörter: , ,

6 Antworten to “Zum Reformationstag”

  1. Claudia Sperlich Says:

    Der Doktor Luther gefällt mir immer wieder, trotz aller Differenzen.

  2. rote Gräfin Says:

    Den zweiten Satz verstehe ich nicht so richtig.
    Das allgemeine Priestertum habe ich zu meiner Freude nach dem Konzil in der kath. Jugendarbeit kennengelernt.
    Allerdings scheint mir die ganze Ämterdebatte eine typisch männliche Angelegenheit zu sein. Dabei geht es um Herrschaft in dieser Welt und dann geht es auch immer wieder um Machtkämpfe.
    Allerdings wer die Nachfolge Jesu ernst nimmt, verweigert sich auch ein Amt anzunehmen. Er entzog sich dem Volk als man ihn zum König wählen wollte.
    Jesus ging es um das Reich Gottes und seine Gerechtigkeit, die zuerst gesucht werden soll und alles andere wird uns dazu gegeben werden.

    So bin ich heute dafür, dass erst einmal jeder seine Einheit mit Gott erkennt und dann können wir tun was wir wollen.

    • theomix Says:

      Ämter sind Dienst. Dieser Satz kann zwar ideologisch und Macht verschleiernd gesagt werden, aber wer ihn ernst nimmt, wird auch die Grenzen der Macht erkennen und achten.

  3. werner Says:

    Was er woh heute sagen würde?

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: