Aufgabe

Es ist eine aufgabe
nicht aufzugeben
was mir aufgegeben ist

Auch so ein Gedankensplitter…

Schlagwörter: ,

29 Antworten to “Aufgabe”

  1. onebbo Says:

    Auf Gegebenes können wir manchmal vertrauen

  2. freidenkerin Says:

    Das kann bisweilen die schwerste aller Aufgaben sein…

  3. andrea2110 Says:

    ja… so ist es… schön…Ich bleib dran, das hab ich gelernt:-) Herzliche Grüsse Andrea

    • theomix Says:

      Liebe Andrea,
      dranbleiben ist das beste, was du tun kannst. Jedenfalls so, wie ich dich verstehe, scheint es mir so zu sein.
      Herzlich: Jörg

  4. elisabeth Says:

    wenn der Auftrag ein innerer ist
    bleibt einem ohnehin nichts anderes über,
    es zwingt dich weiter
    ob du willst oder nicht.
    Vorher tritt keine Ruhe ein
    und keine Rast.
    liebe grüße
    elisabeth

  5. Sven Says:

    hübsch.
    nur woran erkenne ich die aufgaben und unterscheide Die aufgabe von den unwichtigeren??

    • theomix Says:

      Au wei. Darauf habe ich im moment keine antwort. Wenigstens keine schnelle. Aber das richtete sich an elisabeth?
      Für mich war bei diesem gedanken wichtig, die herausforderung anzunehmen. Und das wortspiel natürlich…

  6. Erika Says:

    Lieber Jörg,
    das ist ein sehr schöner Gedankensplitter, danke Dir dafür …..
    ich habe mal was aufgeschrieben hinten in ein Buch

    „Erfülle mich, damit ich meine Aufgaben erfüllen kann“

    wahrscheinlich hatte ich es gehört oder gelesen, weiß aber nicht von wem 😦 , es hat mir gut gefallen und jetzt habe ich es auch gefunden, obwohl ich sooo viele Bücher und Chaos habe und wusste nicht mehr genau, in welchem Buch es steht, aber da ist es nun 🙂
    liebe Grüße
    Erika

    • theomix Says:

      Liebe Erika,
      das war eine aufgabe, das zu finden…
      Manche aufgaben verwandeln sich unter der hand. Das gibt es auch. Meine bewertung z. b. kann sich ändern.
      Gute grüße, Jörg

  7. tonari Says:

    Nur nicht aufgeben, heißt momentan auch meine Devise. Manchmal bin ich kurz davor, zu kapitulieren. Vielleicht aber ist es eine Gabe, nicht kampflos aufzugeben.

  8. mialieh Says:

    hattest du diesen gedankensplitter, als du dein gepäck aufgegeben hast?

    • theomix Says:

      Eine sehr weise frage. Die antwort: Nein. Der splitter tauchte auf, als ich auf meine schreibtisch sah. Und mir die vielen aufgaben bewusst wurden.

  9. fudelchen Says:

    Der Spruch gefällt und meine Devise ist auch – nicht aufgeben, egal von wem die Aufgaben stammen, meistens von mir selbst 😉

  10. Babsi Says:

    und wenn ich nicht weiß, was mir aufgegeben ist
    dann gebe ich auch nicht auf :))))

    ein guter splitter :))
    glg babsi

    • theomix Says:

      Liebe Babsi,
      danke! Wenn ich aufgebe, kommt etwas anderes, was mir aufgegeben ist. Das ist aber jetzt ein splitter vom splitter…
      Herzlich, Jörg

  11. paradalis Says:

    … ich wünschte, ich könnte das schaffen.
    Aber manchmal bleibt mir nichts anderes übrig, als zu resignieren.

    Alles Liebe,
    viele Grüße.
    Heike.

    • theomix Says:

      Liebe Heike,
      vielleicht ist deine aufgabe das resignieren auszuhalten.
      Und die zahlreichen tröstungen, die das leben dir bereitet?
      Liebe grüße, gute wünsche, Jörg

  12. Quincy Says:

    Das ist etwas zum an die Wand pinnen! Danke!

    • theomix Says:

      Quincy, herzlich willkommen!
      Und ich habe mich bei dir bedient und nach langer zeit, dank deines blogs, den link zu asbo wiedergefunden.

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: