Der Andere Advent, Original, zum Samstag

Der Andere Advent stellt heute eine Frage, unterstützt von Texten und Zeichnungen aus Ohrenkuss, einer  Zeitung, gemacht von Menschen mit Down-Syndrom.

Die Frage lautet:
Was ist Luxus?

Für mich ist Luxus:

  • Blog schreiben
  • Lange ausschlafen dürfen
  • Einen guten Espresso oder Latte Macchiato oder Cappucino genießen

und manches mehr…

In den Kommentaren darf ergänzt werden. Interessiert mich ja doch, was für euch Luxus ist.

Schlagwörter: , ,

16 Antworten to “Der Andere Advent, Original, zum Samstag”

  1. mialieh Says:

    Luxus ist frei verplanbare Zeit, in der ich nur machen kann, was ich will: pszieren gehen, backen, Tee trinken, schlafen, lesen. Oder Urlaub machen.

  2. paradalis Says:

    Luxus ist für mich, lieber Jörg, wenn ich meine Erinnerungen wiederfinde (oder auch meine Fantasie), zu Buchstaben forme und sie anderen Menschen so schenken kann, dass ich etwas in ihnen berühre.

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende,
    liebe Grüße
    H.
    🙂

  3. elisabeth Says:

    Lieber Jörg,
    Luxus ist alles so sein lassen wie es ist
    lieben Gruß
    elisabeth

  4. theomix Says:

    @mialieh:
    Geht ganz in meine Richtung…

    @paradalis:
    … weil du selbst als Erste berührt bist, nehme ich an.

    @elisabeth:
    Liebe elisabeth,
    o ja, das kann einem teuer zu stehen kommen. In allen Fällen, wo Verändern nötig wäre.
    Davon ab verstehe ich das als eine Art des Genusses.
    Herzliche Grüße, Jörg

  5. Babbeldieübermama Says:

    Für mich ist Luxus mit der Familie in einem schönen Haus zu wohnen,
    einen Ehemann zu haben, der zu mir hält,
    zu leben, nie alleine zu sein,
    gute Freunde zu haben,
    mit dem Scooter ein wenig Selbstständigkeit zu haben,
    durch das Internet mit vielen Leuten Kontakt zu haben,
    schöne Hobbys zu haben und den Humor nicht zu verlieren.

  6. Claudia Says:

    Zunächst fällt mir bei Luxus Kaffee und Schokolade ein. Aber im Grunde fängt Luxus viel früher an: Luxus ist, was über das unbedingt Lebensnotwendige hinausgeht. Und dann kann ich schon nicht mehr genau sagen, was eigentlich der Unterschied zwischen Luxus und Kultur ist.

  7. theomix Says:

    @BbdÜM:
    Das letzte stellst du täglich unter Beweis. Die beiden vorher sehen wir auf deinem Blog. Und alles weitere wie auch das vorige: Schön, dass du das so sagen kannst.

    @Claudia:
    Kannst es nicht sagen? Ich glaube nicht, dass Leben ohne Kultur gut geht. Ohne Luxus schon eher. Auf alle Fälle eine interessante Frage…

  8. andrea2007 Says:

    Lieber Jörg, Luxus ist den ganzen Tag nicht aus dem Haus müssen und keine Kunden sehen und hören:-), Luxus ist aber auch ein tolles Abendessen in einem schönen Restaurant, sich mal so richtig aufbrezeln für einen besonderen Abend, ein schönes Schmuckstück (müssen nicht Diamanten sein), mit lieben Freunden beisammen sein – Moment, das ist eher Glück… Naja usw… Liebe Grüsse Andrea

  9. theomix Says:

    Liebe Andrea,
    Glück kann auch Luxus sein. Gut geht es einem, wenn man es trennen kann..
    Schön beschrieben.
    Herzliche Grüße
    Jörg

  10. Claudia Says:

    Nun ja. Natürlich ist Luxus gefährlich nah an Dekadenz. Aber eine genaue Trennlinie zwischen Kultur und Luxus läßt sich wohl kaum ziehen. Gut – eine kulturelle Errungenschaft, die zur Erreichbarkeit sauberen Wassers führt, wird nicht als Luxus angesehen. Wenn aber die hierfür benötigte Technik mit einem Energieaufwand zusammenhängt, der der ökologischen und sozialen Umwelt und am Ende auch der Sauberkeit des Wassers schadet, dann ist es doch Luxus.
    Wenn ich als Rezitatorin arbeite, ist das als Tradierung der Freude an Literatur, als Bildungsarbeit ein Stück Kultur. Die Hörer machen sich einen schönen Abend, freuen sich an meiner Arbeit und sind während dieser Zeit nur mit Hören beschäftigt – das ist Luxus.
    Ich glaube nicht, daß eine ganz scharfe Grenze zwischen Kultur und Luxus zu ziehen ist.

  11. Wortman Says:

    Luxus
    … ist für mich, Zeit zu haben, um mich um die Dinge zu kümmern, die mir wichtig sind.
    … einen festen Job zu haben.
    … an freien Tagen wirklich mal auszuschlafen…

  12. Erika Says:

    Lieber Jörg,
    Luxus ist für mich die Freiheit, dass ich mir alles so einteilen kann, wie es für mich angemessen ist und keinerlei Druck bekomme von außen.
    Luxus ist für mich auch unser gemütliches Haus mit Fußbodenheizung,
    Luxus ist auch das Kommentieren in Euren Blogs. Luxus ist, dass ich in Urlaub fahren kann, auch alleine, wenn mir danach ist.
    Einen schönen Nikolaus-Abend wünsche ich Dir noch
    Liebe Grüße von Erika

  13. Elisabeth Says:

    Lieber Jörg,
    was für eine wunderbare Anregung… Luxus ist für mich, Zeit zu haben, für mich und auch für andere… Luxus ist für mich auch, endlich meinen eigenen Blog zu haben *lach* Und ich freue mich darüber und darauf 🙂
    Liebste Nikologrüße zu dir, Elisabeth

  14. theomix Says:

    @Claudia:
    Und dann differenziere ich noch zwischen Zivilisation und Kultur. Letzteres sind eher die Leistungen des Geistes. Ersteres erleichtert die Lebensumstände. eine sehr ungenaue Definition. Und zwei der drei Dinge könne zusammenfallen. Alle auf einmal? Die Erbauer der Wasserleitung gönnen sich bei Wein und Höherprozentigem einen Abend mit einer Rezitatorin oder einem Klassischen Konzert und es werden adventliche und salzige Knabbereien gereicht. So könnte das aussehen,

    @Wortman:
    Das Zweite finde ich auch was Wichtiges! Mit den beiden anderen treffen sich meine Luxus-Gedanken.

    @Erika:
    Liebe Erika,
    schöne Dinge, die du aneinanderreihst. Fußbodenheizung! Da kriege ich warme Füße, wenn ich nur daran denken. Herzliche Grüße, dir auch noch einen feinen Nikolaus-2. Advent
    Jörg

    @Elisabeth:
    Liebe Elisabeth,
    dann genieße deinen Blog-Luxus. Viele gönnen ihn dir, ich auch. Und ich amüsiere mich über die gestrichene Laus am ende. Nikolo. Noch nie gehört. Aber klingt warm. Wienerisch? Gesamt-Österreichisch? Oder irgendwo dazwischen? Oder rein Elisabethanisch?
    Herzliche Grüße, Jörg

  15. Lilo Says:

    Für mich ist Luxus

    – ganz alleine nur für mich und in Ruhe etwas zu tun, bspw. gemütlich ein Buch lesen, im Blog schreiben, ein Konzert besuchen oder wie gestern einfach mal ein Stündchen auf den Weihnachtsmarkt gehen

    – ungestört und ohne Hintergrundgeräusche ein Bad nehmen

    – lange schlafen

    Ich wünsche dir noch einen schönen 2. Adventsabend

    Lilo

  16. theomix Says:

    Liebe Lilo,
    klingt alles sehr entspannend…
    Dir auch noch nen schönen Rest-Zweiten-Advent!
    Herzlich, Jörg

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: