Sehtest

Ein hörendes Ohr und ein sehendes Auge,
die macht beide der HERR.
(Sprüche 20, 12)

Dem Blog von Richard Wiseman verdanke ich den Hinweis auf dieses Video.

Wiseman ist der Erfinder der Quirkologie.

Schlagwörter:

17 Antworten to “Sehtest”

  1. onebbo Says:

    Herrliches Filmchen! Nur die Aufforderung am Schluss finde ich nicht unbedingt logisch. Das menschliche Gehirn ist ja nicht ohne Grund mit dieser Vorsortier-Eigenschaft ausgestattet. Und zum Autofahren gehört, dass ich auf alles achte, was sich auf und neben der Straße tut. Dazu gehören auch Radfahrer. Wenn ich auf ALLES beim Autofahren achten würde, was nicht dazu gehört, käme ich nicht 3 Meter weit, weil ich mich z.B. in den oberen Fenstern eines Haus umschauen würde.

  2. werner Says:

    Na so was,
    grade heute musst mir einen Sehtest präsentieren, wo ich nachher einen Termin beim Augenarzt hab?
    Netter Zufall.

    🙂

  3. theomix Says:

    @onebbo:
    Nicht logisch – wie alle Werbung. Die Überraschung ist gelungen, und das sollen diese Filmchen wohl erreichen.

    @werner:
    Wenn deinem scharfen Blick bisher schon nichts entgehen konnte, wie soll es dann erst werden, wenn du vom Augenarzt zurückkehrst??

  4. tmp Says:

    @onebbo:

    Da muss ch Dir zu einem Gutteil widersprechen und will das auch an einem Beispiel aus der Praxis erklären…

    Ich habe früher mindestens einmal im Jahr einen schönen Surfurlaub am Garda-See in Norditalien gemacht. In so einem Urlaub habe ich dann incl. Hin- und Rückreise locker 2.000 km nur auf italienischem Boden zurückgelegt…
    Die „Gardesana!, also die Hauptverbindungsstraße im Gardatal, die einmal um den ganzen See führt ( es gibt keine andere Straße..!! ), führt an vielen Stellen durch damals jedenfalls auch unbeleuchtete Tunnel… 😦
    Nun sollte man als Autofahrer im Norden dieses Landes IMMER bedenken, dass es in Italien sehr viele Rennrad-Junkees gibt. Die Pedalo-Verrückten fahren aber mit ihren „Maschinen“ GRUNDSÄTZLICH ohne Licht und auf der Straße, weil es Radwege sowieso nicht gibt…
    Und da ist es mir doch nicht bloß einmal passiert, dass ich urplötzlich und aus dem Nichts so einen Cyclist vor den Hörnern hatte, die auch noch bei den Carabinieri und der örtlichen Polizei sowas wie Kultstatus genießen… 😯
    Zum Glück habe ich nie einen von diesen Radlern erntsthaft verletzt… 😉

  5. theomix Says:

    So dicht beschrieben, da sehen wir geradezu noch die Schweißperlen auf der Stirn…

  6. Elisabeth Says:

    *lach* Das Video hab ich vor ein paar Tagen auch bei Gaba gesehen – ich hab nur drei Veränderungen bemerkt… Jaja, unser 40bit-Fenster, mehr von den 11 Millionen Infos war wohl nicht drin 😉 Es ist schon bemerkenswert, wie wenig wir wahrnehmen… 😆
    Herzliche Grüße, Elisabeth

  7. theomix Says:

    Liebe Elisabeth,
    nach mehrmaligem Anschauen kann ich schon gut die Hälfte der Veränderungen identifizieren. Aber das ist ja nicht unbedingt das Anliegen. Aber Amüsant ist es…
    Lieben Gruß, Jörg

  8. Elisabeth Says:

    Lieber Jörg,
    kennst du schon den Colour Changing Card Trick? 🙂 http://www.youtube.com/watch?v=voAntzB7EwE&feature=related
    Als ich den das erste Mal sah, habe ich nicht gewusst, worum es wirklich geht und auf nichts geachtet, außer auf die Karten… Faszinierend, worauf wir Menschen achten, uns konzentrieren…
    Herzlichst Elisabeth

  9. theomix Says:

    Natürlich, liebe Elisabeth,
    Quirkologie… Richard Wiseman höchstselbst wirkt mit. Und ich kannte es nicht vorher.
    Und: ich habe natürlich auch auf die Karten geachtet…
    Herzlichen Gruß, Jörg

  10. elisabeth Says:

    Lieber Jörg,
    für mich ein beweis dafür, daß das Wesentliche nicht mit dem Auge wahrgenommen wird.
    wunderbares Englisch und falsche Lilien dennoch
    liebe Grüße
    elisabeth

  11. theomix Says:

    Liebe elisabeth,
    das klingt wie Antoine de Saint-Exupéry, aber Richard Wiseman geht es mehr ums Hirn als ums Herz…
    Ja, das Englisch fand ich auch gut. Ich konnte ihm wenigstens gut folgen.
    Lieben Gruß, Jörg

  12. mialieh Says:

    das habe ich schn mal in einem seminarzusammenhang gesehen, aber ich konnte mich nur noch vage erinnern. mir ist kein einziger wechsel aufgefallen, außer der mit dem nudelholz

  13. werner Says:

    @ jörg:
    du hast meinen „scharfen Blick“ gepriesen und fragtest wie es nach meinem Augenarztbesuch erst werden soll….

    Da muss ich dich noch etwas vertrösten. Vor das linke Auge wird erst nächste Woche ein neues Glas gesetzt – und das rechte, das muss noch bis März warten, bis es nach einer Staroperation hoffentlich auch wieder klar sehen kann.

    Und assiziativ kommt mir da grade noch eine Frage in den Sinn. Was hat ein Staroperateur mit einem Staranwalt oder einem Starblogger zu tun?
    🙂

  14. theomix Says:

    Immerhin, der Kommentar hat Biss. Werner, die Zähne sind in Ordnung. Oder ist bald der Zahnarzt an der Reihe?

    Das Haar spaltet sich zwischen Staroperateuer und Staroperation…

  15. Lilo Says:

    Ich bin definitiv blind.. ich habe beim ersten Mal angucken überhaupt nicht gesehen, dass irgendetwas verändert wurde! 😯

  16. theomix Says:

    Ich auch nicht… 😀

  17. Lilo Says:

    Schön, dass es nicht nur mir so ging 😀

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: