Heute ist Reformationstag

Ein kurzes, einprägsames Video über die Anfänge der Reformation.

Schlagwörter: , ,

30 Antworten to “Heute ist Reformationstag”

  1. onebbo Says:

    Es gibt wirklich eine Menge dieser schönen kleinen Filmchen, wo mit leichter Hand sogar Wissen verbreitet und Interesse geweckt werden kann. Ein köstlicher Fund!

  2. mialieh Says:

    Ich finds auch supercalifragilisticexpialigetious

  3. Sylvia Says:

    @mialieh: Ich hatte den gleichen Poppinsschen Gedanken beim Angucken des Videos 😀

  4. theomix Says:

    @onebbo:
    Und in Deutsch gibt es nichts Vergleichbares.

    @mialieh:
    Es ist bis ins Barock üblich gewesen, weltliche Melodien für Kirchenlieder zu klauen. Der Film steht in guter Tradition.

    @Sylvia:
    Miss Poppins ist eh eine katholische Spionin. Mary! Maria… Poppins – Pope – Papst. Mal Bonebreaker fragen, ob hier was zu recherchieren wäre.

  5. tmp Says:

    Chim chimmeney chim chimmeney chim chim cherie…
    das ist des Kaminkehrers Glückmelodie… 😉

  6. theomix Says:

    Kaminkehrer: auch so ein Archetyp… Schwarzer Mann und so… Andererseits, des Lutheraners Talar ist kohlpechrabenschwarz.

  7. Claudia Says:

    Soso… katholische Spionin?
    „Der Verehrung Würdigste“ (Luther über Maria); Poppins – Poppy – Mohn – Morphium – Opium (Marx über Religion)… eine ganz seltsame Mischung, meiner Ansicht nach. Das bedarf noch gründlicher Untersuchung durch Theologen, Soziologen, Anglisten etc.

  8. tmp Says:

    Hallooo ??
    Was ist denn hier mit meinem schicken Bildchen passiert..?? 😯

    Sind das wieder die Mayas..?? 🙄

  9. piri Says:

    Also, ich habe anders gesungen — ganz bestimmt. Aber das ist ziemlich schräg unterhaltsam … 😉 Mary hätte ichen Spaß dran.

  10. tmp Says:

    Nun sind sie sogar alle wech… :oll:

  11. theomix Says:

    @Claudia:
    Nicht die Mutter Jesu selbst, nur als Symbolname. Auch Zwingli hat sie in einer Predigt hoch gelobt.

    @tmp:
    Mein Blog hat eine Kürbisallergie. Und jetzt hat er auch noch den Calvin.

    @piri:
    Ich singe auch anders, und dann auch ziemlich schräg…

  12. Frau Pfarrerin Says:

    Uahhh!!! Ich hatte den ganzen Sonntag diese Melodie im Kopf. Dabei fand ich den Clip total lustig, sodass ich ihn gleich mehrfach angesehen habe. Das war dann wohl ’ne Überdosis. :mrgreen:

  13. theomix Says:

    Vielleicht hilft die Blödelei vom Tag davor?

  14. Frau Pfarrerin Says:

    OK, beim Anblick der „Frisuren“ ist man natürlich sofort abgelenkt… 😉

  15. theomix Says:

    Allein das schon genügt. Da schreit man nach einer Reformation des Friseurhandwerks. Zumindest hat sich die Mode verändert…

  16. Frau Pfarrerin Says:

    „Zumindest hat sich die Mode verändert“

    Finden Sie wirklich? *Hust

  17. theomix Says:

    Wie onebbo bemerkte: Die hemden. Ich ergänze: Pilotbrillen! Hosen mit schlag! Und die frisuren, doch, doch.

  18. Babbeldieübermama Says:

    Ob dem gestrengen Martin Luther dieses Video gefallen würde? 😉

  19. theomix Says:

    wieso gestreng?
    L. hat gerne Bier getrunken. Da macht ein Video auch nichts aus.

  20. Babbeldieübermama Says:

    Wieso gestreng? Er forderte zum Beispiel die Todesstrafe für Hexen, lehnte das Judentum ab und…..

  21. theomix Says:

    Auf dem Video sind keine negativ beurteilten Minderheiten. Aber ein Krug Bier. Eine versöhnliche Sicht auf Luther.

    Hier eine ältere positive würdigung:
    https://theomix.wordpress.com/2008/11/11/luther-525-geworden-impressionen/

    Und: https://theomix.wordpress.com/2008/10/16/kopf-2/
    schon da riitt ich auf dem Biertrinken herum.

    Damals gab es Todesstrafen für alles Mögliche. Dass er überhaupt Hexen für möglich hält, spricht gegen ihn.
    Und das mit den Juden war unter aller Kanone. „Polemisch bis zur Widerwärtigkeit“ habe ich nicht umsonst geschrieben. Zeitgenossen beweisen: Es war durchaus nicht Stil der Zeit, so unmäßig herumzupoltern.

    Beim Thema Reformation nur auf Luther zu schauen engt den Blick ein. Zwingli, Melanchthon, Bucer sind viel zu unbekannt (mir auch zum großen Teil…)

    Dennoch ein großer Theologe. Und eher umäßig als gestreng.

  22. Babbeldieübermama Says:

    Kein Mensch ist vollkommen, auch Martin Luther nicht.
    Er wetterte wohl auch nicht gegen das jüdische Volk, eher gegen die Adeligen.
    Ich wollte Ihn damit auch nicht herabsetzen, jeder weiß wohl in etwa, was er für die Kirche geleistet hat.
    Du hast mich gefragt und ich habe geantwortet. Wie immer viel dir natürlich das bessere Wort ein. Obwohl….. 😉

  23. theomix Says:

    Mal ncht so bescheiden. Also hier mal deutlich obwohl.
    Übrigens wetterte er gegen die Juden und empfahl in seiner schrift „Wider die juden und hre lügen“ (1543) den talmud und am besten auch synagogen zu verbrennen. Das haben dann bestimmte braune herrschaften auch gelesen…
    Gegen die adeligen wetterte er verhalten, aber deutlcih gegen die bauern, die 1525 den aufstand probten. Ja gut, und auch gegen das zinsnehmen.
    Darfst ihn gerne herabsetzen, er hat schon einiges versaubeutelt. So sehe ich das. Unbestritten seine leistungen, ja. Aber ich will mich nicht dauernd wiederholen…

  24. mialieh Says:

    Man muss ja auch immer bedenken: Luther war nur die Speerspitze einer Bewegung. Alleine hätte er sich gar nich durchsetzen können. Wenn nicht Jahrhunderte vorher schon sich der Zisterzienserorden gebildet hätte, wenn nicht Tausende und vor allem der Fürst hinter ihm gestanden hätten. Das vergisst man auch manchmal bei aller Heroisierung…

  25. theomix Says:

    Ich sehe nicht, was die Zisterzensier beigetragen hätten, die augustiner-eremiten stammen meines wissens nicht von denen ab.
    Aber die Zeitumstände waren eben so, dass die Fürsten mehr Unabhängigkeit erlangt hatten. Hus war da wesentlich ungünstiger dran. Und hinter dem standen Zehntausende. Die Hussiten haben 100 Jahre vor dem Bauernkrieg ganz schön Dampf abgelassen…
    es lag eher an den Fürsten. Auf diese Karte hat Luther gesetzt und war gegenüber den Bewegungen von unten misstrauisch.
    Der Vorzug des Calvinismus war dann, quasi basisorientiert zu arbeiten; Calvin war als Flüchtling misstrauisch gegenüber der Herrschermeinung.

  26. Mal was Altes, 2009: Polka zum Tage | Theomix Says:

    […] https://theomix.wordpress.com/2009/10/31/heute-ist-reformationstag/ […]

  27. minibares Says:

    Ein tolles Video, alles dabei, was man so weiß über ihn.
    Dir einen guten Reformationstag
    Leider überwiegt vielerorts inzwischen Halloween, das finde ich unmöglich.

  28. Vivian Says:

    Super Video, danke dafür! Danke auch für Ihren tollen Blog und die Erfindung des Purzelbaum-Tages! 🙂

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: