Geburtstagskind, 260 Jahre alt

Goethe hat heute Geburtstag! So richtig nach Feiern ist ihm schon 177 Jahre nicht mehr. Ein kleines Gedicht zur Erinnerung an ihn.

Vom Vater hab ich die Statur,
des Lebens ernstes Führen,
Vom Mütterchen die Frohnatur
und Lust zu fabulieren.
Urahnherr war der Schönsten hold,
das spukt so hin und wieder;
Urahnfrau liebte Schmuck und Gold,
das zuckt wohl durch die Glieder.
Sind nun die Elemente nicht
aus dem Komplex zu trennen,
was ist denn an dem ganzen Wicht
Original zu nennen?

Aus: Sprüche in Reimen

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , ,

13 Antworten to “Geburtstagskind, 260 Jahre alt”

  1. onebbo Says:

    Goethe-Gedicht haben mich schon in der Schule genervt (endlose Interpretatioen stinklangweiliger Gedichte aus dem Echtermeyer). Ich sehe jetzt, das sich das bei mir nicht geändert hat 🙂

  2. elana Says:

    Hintergründiger, pfiffiger Humor wie in diesem Gedicht findet sich bei Goethe selten. Gut gewählt, ja, und alles Gute zum Geburtstag, JWvG.
    Elana

  3. Babbeldieübermama Says:

    Manches fand ich gut von ihm, aber das war’s dann auch
    Wir mußten uns immer mit Schiller „rumschlagen“, der nicht weniger genervt hat. 😉

  4. mialieh Says:

    ich finde überhaupt nicht, dass hintergründiger Humor sich selten bei Goethe findet. Ich mag einige Sachen eigentlich ganz gern. UNd: Heute muss man ja nicht mehr stundenlang daran heruminterpretieren und das verkünden, sondern kann lesen und genießen. Ich habe ja ein kleines WC-Bildungsprogramm, da habe ich „FaustI“ gelesen und dachte: gar nciht so schlecht…

  5. tmp Says:

    Das ist wenigstens stilecht..!!
    Fasut auf der Toilette, ganz nah am Eingang zur Unterwelt… 😯

  6. onebbo Says:

    @mialieh: Nee, natürlich muss ich jetzt nicht mehr dran ruminterpretieren. Aber die Schule hat es bei mir geschafft, den Geschmack an Goethe für alle Zeit zu ruinieren. Ich finde ihn einfach langweilig. Bin aber eh nicht so der Gedichte-Typ.

  7. mialieh Says:

    @onebbo: soweit habe ich den Deutschunterricht gar nicht an mich rangelassen (trotz Deutsch als Leistungskurs)

  8. Erika Says:

    „Ein Mensch muss stark genug sein,
    sich aus der Eigenart seiner
    Unvollkommenheit
    die Vollkommenheit
    seiner Eigenart zu schmieden.“

    Johann Wolfgang Goethe

    Das gefällt mir sehr gut , jetzt wurde ich daran erinnert, vielen Dank
    lieber Jörg und liebe Grüße von Erika

  9. werner Says:

    Ja der Goethe…

    Dieses Gedicht habe ich in meiner chulzeit öfter gehört. Nicht im Deutschunterricht sondern in Biologie.
    Unser Bio-Lehrer hat das immer zitiert, wenn er auf das Thema Vererbung und Erbgesetze zu sprechen kam.
    Durch deinen Beitrag, Jörg, ist plötzlich wieder einiges lebendig geworden aus dieser Zeit.

    erinnernde Grüße

    Werner

  10. theomix Says:

    @onebbo:
    Na, wie gut, dass das hier kein Goethe-Blog ist 🙂

    @elena:
    Herzlich willkommen, elena! Und im Namen vom Goethe danke für die Gratulation…

    @BdÜM:
    Dann hast du wenigstens zu Goethe einen unbefangeneren Zugang.

    @mialieh:
    Ich habe schon mal überlegt, was über mine Lieblingsklolektüre zu schreiben. Oder sollte daraus mal ein Stöckchen werden?

    @tmp:
    Master of Interpretation :mrgreen:

    @erika:
    1960 wurde der Spruch noch Walther Rathenau zugeschrieben. Bist du etwa unter die Zitateschmiede gegangen? ISst jedenfalls ein denkwürdiges Wort. Danke!

    @werner:
    Eine eigentümlicher Erinnerung. War ich es – oder Goethe?

  11. Erika Says:

    Lieber Jörg, ich habe den Spruch in meinem Yogo-Buch gelesen mit Goethe als Verfasser…… vielleicht haben die sich geirrt?????
    LG Erika

  12. werner Says:

    @erila
    natürlich ist Goethe der Verfasser dieses Gedichts und was anderes hat Jörg auch gar nicht behauptet.
    🙂

  13. theomix Says:

    @erika:
    Vermutlich haben die sich geirrt. Ich würde in einem Buch über Goethe auch keine Auskunft über Yoga erwarten 😉

    @werner:
    Das Gedicht ist auf alle Fälle von Goethe.

Kommentare? Gerne! (Wer nicht die IP-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: