Gedenktag

Am 6. August 1945 wurde die erste Atombombe abgeworfen. Hiroshima.

Am 9. 8. auf Nagasaki.

Seit vielen Jahren denke ich daran. Einfach so.
Die Erinnerung daran wachhalten. Damit es sich nicht wiederholt.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: ,

10 Antworten to “Gedenktag”

  1. Hausfrau Hanna Says:

    Sich erinnern, heute am 6. August: „Nie wieder Hiroshima!“
    Und dass ich als Mädchen das Buch von Karl Bruckner über Sadako gelesen habe und mein Herz voll Mitleid und Schmerz war aber auch voller Bewunderung für das lebensbejahende, mutige Mädchen:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Sadako_Sasaki

  2. theomix Says:

    Danke für die Ergänzung! Auch Sadako mit ihren Kranichen mahnt mit…

  3. Erika Says:

    Danke, lieber Jörg, ich denke da auch immer drüber nach im August – unvorstellbar schrecklich und danke Hausfrau Hanna für den Link…
    Liebe Grüße von Erika

  4. Babbeldieübermama Says:

    Auch ich muß immer an dieses schreckliche Ereignis denken. Vor vielen Jahren wurde ein Bericht gezeigt, wie es den Menschen ca. 6 Monate nach dem Abwurf ging, entsetzlich. Ich habe das Programm umgestellt, weil ich dieses Leid und die Verzweiflung nicht mit ansehen konnte. Man kann nur hoffen, daß die Menschen daraus gelernt haben und sowas nie wieder passiert.

    • theomix Says:

      @Erika:
      Gut zu wissen, dass du mitdenkst. Ich habe das meist still für mich getan. War erfreut, heute etwas zum Thema im Radio zu hören.

      @BabeldÜM:
      Das Wegschalten kann ich nachvollziehen. Das zeigt aber auch: Das Thema st noch nicht aus der Welt.

      Gerade sehe ich den Beitrag der Pressepfarrerin zum selben Thema.

  5. Frau Pfarrerin Says:

    Ich wollte mir gerade die URL holen, um den Post zu trackbacken.

    Danke für die Anregung, an diesen Tag zu denken!

  6. elisabeth Says:

    Nichts tun zu können
    ausser die Zeit zu spüren
    die vergangen ist.

  7. tonari Says:

    Vor ziemlich genau zwei Jahren standen wir in Hiroshima am Atombomdendom. Zwei Tage vor diesem Jahrestag. Das Museum im Friedenspark zu besichtigen, war mit sehr emotionalen Momenten verbunden.

  8. theomix Says:

    Glaube ich dir. Bilder (die ich kenne) geben wahrscheinlich nicht den Eindruck wieder – den du auch mitgenommen hast…

Kommentare? Gerne! (Wer nicht die IP-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: