Liedermacher und Pfarrer…

… haben zuweilen Gemeinsamkeiten. Dieses Lied bestätigt mir das immer wieder. „Sei du Erfüllungsgehilfe meiner Wünsche!“

Ich verdanke diesen Beitrag einer Anregung der „Pressepfarrerin“ – übrigens ein neuer Blog, der Beachtung verdient.

Schlagwörter: , ,

17 Antworten to “Liedermacher und Pfarrer…”

  1. onebbo Says:

    Die Pressepfarrerin hat ja ein geniales „Eintrittsbild“, das hat mich heute Morgen mehr beeindruckt als der Hannes, muss ich gestehen 🙂

  2. Frau Pfarrerin Says:

    Liebe Frau Onebbo, das höre ich natürlich gern! 🙂

    Herr Theomix, was das Lied betrifft: Ja, genau so!

  3. Erika Says:

    Das verbindet mich mit dem Hannes
    das haben wir früher oft gesungen
    liebe Grüße
    Erika 🙂

  4. Wortman Says:

    Scheint ordentlich Humor zu haben, die Frau Pfarrerin 🙂 Das ist dann was für mich *lach*
    Auf alle Fälle hab ich mich schön amüsiert beim Lesen dort.

  5. theomix Says:

    @onebbo:
    Ach, man kann das eine wirken lassen und das andere bewundern, das muss sich nicht ausschließen…

    @Frau Pfarrerin:
    Das bleibt wohl bei unserem Beruf nicht aus.

    @Erika:
    Wader hat was drauf, keine Frage. Herzlich: Jörg

    @wortman:
    Hätte ich es sonst empfohlen?

  6. Wortman Says:

    Hättest du nicht Theomix 🙂

  7. mialieh Says:

    @theomix
    ich fand ja, der herr wader hat ordentlich genuschelt. ich habe ihn kaum verstanden. singt er von steinen oder schweigen? ich weiß es nicht. Von Hannes Wader war, als ich 18 war, „Tankerkönig“ mein Lieblingslied.

    @Pressepfarrerin
    tolles Bild auf der Eingangseite, hat mich auch sehr beeindruckt!

  8. theomix Says:

    Ein Fall für Wumbaba? Nun kenne ich dieses Stück schon recht lange und würde keine Steine entdecken…

  9. rotegraefin Says:


    Das ist mein Lieblingslied von Hans Wader

    Das Bild von Ihnen Frau Pfarrerin ist sehr gewöhnungsbedürftig. Es weißt aber sehr deutlich auf den homophilen Charakter der in meinen Augen unchristlichen Entwicklung der letzten 200 Jahre hin, bei der die Frau ausgegrenzt wurde und damit die Liebe zum Übernächsten bestärkt und entwickelt wurde.

  10. Frau Pfarrerin Says:

    Na ja, liebe Gräfin, andererseits sitzt „Sinead O’Connor“ direkt neben Jesus, obwohl im Neuen Testament die am Abendmahl teilnehmenden Frauen nun einmal nicht erwähnt wurden.

    Was Sie als „unchristliche Entwicklung der letzten 200 Jahre“ beschreiben, nenne ich „Patriarchat“. Dies findet nach meiner Meinung schon ein paar tausend Jahre länger statt (auch in der Bibel) und gehört immer noch abgeschafft.

  11. theomix Says:

    @rotegraefin:
    Danke für dein Lieblingslied.

    @Frau Pfarrerin:
    Ein echter Hingucker, dieses Bild. Und jeder Beitrag ein „Hinleser“.

  12. Frau Pfarrerin Says:

    Ähem, danke. 😳

  13. theomix Says:

    Wie der Sachse so sagt:
    Nu!

  14. onebbo Says:

    Und wie peinlich mir das ist, ich kann meinen Browser niemandem mehr zeigen – habe jetzt schon zwei kirchliche Blogs gelinkt …. 😉

  15. theomix Says:

    Bin ich dann nicht so allein 😉

  16. Kein Hund und doch schön bissig « Theomix Says:

    […] habe es schon einmal auf den Blog gebracht, am 5. 7. 2009. Damals schrieb […]

  17. Kein Hund und doch schön bissig | Theomix Says:

    […] habe es schon einmal auf den Blog gebracht, am 5. 7. 2009. Damals schrieb […]

Kommentare? Gerne! (Wer nicht IP- und Mail-Adresse hinterlassen will, darf nicht kommentieren.)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.


%d Bloggern gefällt das: